ANZEIGE

Wohin mit den schwarzen Tüten - kreative Beförderungsideen?!

    • ANZEIGE
      ins Unterholz machen eigentlich meine Hunde selten oder besser gesagt nie. Sie suchen sich normalerweise immer ein schönes Plätzchen wo sie alles überblicken können. Dornen mögen sie anscheinend nicht so gerne.
      Im Wald gibt es für mich noch die Möglichkeit mit dem Fuß ein kleines Loch zu machen. Geht beim weichen Waldboden ganz einfach. Dann Haufen rein - Erde drüber - fertig. Geht alles mit dem Stiefel.
      Zum Fuchskot.
      Im Verhältnis zu den Hunden auf den typischen Gassiwegen sind Füchse wesentlich seltener. Ein Hundehaufen in einer großen Wiese würde wohl auch keinen stören. Aber dabei bleibt es eben bei der Menge an Hunden die es mittlerweile gibt nicht mehr.
    • Sacred schrieb:

      Und wenn mir jemand mit Natur kommt. Wie wäre es mit dem eigenen Garten, Blumentopf auf dem Balkon tut's zur Not auch. Ist doch kein Problem, verrottet doch ruckzuck :ugly:
      Nein, das stinkt doch :klugscheisser:


      :ugly:
      Grüße
      CharlieCharles

      Monster
      *18.03.2016 Berger Blanc Suisse
      Mein Bub, mein Möpp, mein Herz

      Jule
      *29.08.2015 DSH
      Mein Mädchen, meine Süße

      Theo *Mai 2007
      Mutti's

      Benedikt 1998 - 2003

      Jule und Monster
    • ANZEIGE
    • Ich sammle, ein, schleppe mit und entsorge im nächsten Kübel. Total unspektakulär.

      Die Hundehalter sind immer besser erzogen. Sogar heute im Wald wurden artig die Stinkhaufen eingesammelt. Bei der Hundedichte hier aber anders auch nicht mehr machbar. Wenn jedenfalls imWald liegen lassen würde… boah igitt bei so vielen Hunden.

      Transport auf längeren Strecken: in eine zweite Tüte und vorne ins grosse Fach der Bauchtasche. Und für nasenempfindliche gibt es im Fachgeschäft parfümierte Kotbeutel – fragt sich dann bloss was mehr mieft – der Inhalt oder die Tüte……
      liebe Grüsse Kathrin mit Caron & Mojito

      Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
      Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    • ANZEIGE
    • wildsurf schrieb:

      Und für nasenempfindliche gibt es im Fachgeschäft parfümierte Kotbeutel – fragt sich dann bloss was mehr mieft – der Inhalt oder die Tüte……
      Für den Dicky bag gibt es Duftscheiben. Bei Kauf war eine dabei. Ich war sehr glücklich, dass das Ding ziemlich geruchsdicht ist :lol:
      Grüßle Andrea

      Yay, Pekingesenlady Nana ist da!

      "Da ist was Grünes in der Suppe!" :D

      Meine Definition von "Tut nix": "Der tut nix!" = "Guck selber wie du mit meinem Hund klar kommst, ich kann da eh nix machen!" ;)
    • Ich komme ja vom Dorf und hab auch immer brav die Haufen aufgesammelt und auf dem Hof neben dem Kompost vergraben. Hat immer gut funktioniert. ABER was mich schon immer in die Verzweiflung treibt: wie händelt ihr das bei Durchfall? Den kann man schlecht in die Tüte packen. Auf dem Feld ging das ja. Aber jetzt bin ich ja (noch Hundelos) in der Stadt. Hilfe!! :mute: :mute:
      und es paßte nicht mehr als ein blatt papier zwischen mich und die welt. -jan wagner
    • fuchskind schrieb:

      wie händelt ihr das bei Durchfall?
      Wenn das hier mal vorkommt, ist es ja meistens dringend und geht in der Nähe der Wohnung auf den Bürgersteig.
      Dann gehe ich nach Hause, hole einen Eimer Wasser und spüle die Schiete in den Rinnstein.
      Einmal ist es passiert, als ich weiter weg war. Da habe ich bei Bekannten geklingelt und um einen Eimer Wasser gebeten.
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Ich kratze es eben so geht, vom Boden weg, meistens habe ich eine Wasserflasche dabei und spüle ein bisschen nach. Alles geht nicht spurlos weg, aber so, dass es einigermaßen zufriedenstellend ist. Außerdem habe ich zur Not auch immer Taschentücher dabei (bin eine Schnupfennase) und kann da auch ein bisschen wegwischen und das gebrauchte Papierl mit in die Tüte geben.
      Ich mag Nashörner! Sie sind wie Einhörner, nur fetter!

      Liebe Grüße von Duna und wilderbse aus Tirol!
    • wildsurf schrieb:

      Und für nasenempfindliche gibt es im Fachgeschäft parfümierte Kotbeutel – fragt sich dann bloss was mehr mieft – der Inhalt oder die Tüte……
      bei der letzten Futterbestellung gab es 15 Kotbeutel mit Lavendelduft gratis. Ich konnte das gar nicht fassen?! :shocked:

      Wobei ich es echt hasse, Kackebeutel zu tragen... und weit und breit kein Mülleimer...
      Die Gemrinde hat allerdings kürzlich auf zwei unserer Gassirunden Spender aufgestellt :dafuer:
    • Anju&co schrieb:

      Meine Hündin macht an den Waldrand, wer da vom Weg runter geht und ins Unterholz latscht hat selber Schuld
      Ich kann dir gar nicht sagen, wie rücksichtslos und unmöglich ich diese Aussage finde...
      Ich muss mich grad so auf die Finger setzen...

      CharlieCharles schrieb:

      Kot liegen lassen ist eine Ordnungswidrigkeit im öffentlichen Raum (auch Pampa), auf privaten Grundstücken kann es um einiges teurer werden als auf öffentlichem Grund.

      Ich finde es nicht richtig, nur aus Bequemlichkeit Kot nicht einzusammeln.

      Theobroma schrieb:

      Die Stadt Edinburgh hat eine Kontaktseite, wo man "Liegenlasser" anzeigen kann. Vor allem, wenn Leute regelmäßig was liegenlassen. Kostet wie gesagt mind. 80 Pfund, nach oben offen...

      wilderbse schrieb:

      Ich muss ehrlich sagen, ich finde es wirklich total unnötig und egoistisch, wenn jemand - egal wo - die Haufen liegen lässt. Da kann ich nur sagen, hoffentlich wird er/sie mal erwischt und zahlt Länge mal Breite. Und ausrutschen darf er oder sie auch mal anständig drauf und sich so hart auf den Allerwertesten setzen, dass er mal ein paar Tage nicht sitzen kann!
      Da hoffe ich auch drauf!!!

      Ich hab das Gefühl, bei uns gibt's außer uns kaum jemanden, der seinen Hundedreck mitnimmt.
      Wir nehmen ihn IMMER mit - und bahnen uns dann unseren Weg durch die Scheiße der anderen.
      Das ist einfach so zum Kotzen!
      "Ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts" (Gottfried Keller)

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"

    ANZEIGE