ANZEIGE

malignes Lymphom

    • ANZEIGE
      Zur Diagnose kann ich nichts sagen, davon weiß ich zu wenig.

      Ich wünsche euch ganz viel Kraft in den nächsten Tagen/Wochen und möglichst viele schöne Momente!
    • vielen dank.

      sollte dieser verf.ckte tumor endlich mal aufhören zu wachsen, hätten wir bestimmt noch ein paar schöne tage. er macht ihm echt probleme und schmerzen beim laufen. aber gut, wir nehmen das jetzt erstmal so hin. ändern kann ich es eh nicht.
      er bekommt jetzt schmerzmittel. eine tablette am tag onsior. kennt das jemand?

      meine schwester hat bei ihrer hündin im endstadium gebärmutterkrebs gute erfahrungen mit msm gemacht. hat da jemand erfahrung?
    • ANZEIGE
    • Hallo,

      ob nun dieses Mittel von anderen als gut oder nicht befunden wird, ist denke ich nicht wichtig. Was zählt ist, da es Deinem Hund die Schmerzen nimmt.
      Ich wünsche Dir viel Kraft für Eure gemeinsame Zeit und die Fähigkeit weniger darüber nachzudenken was du nicht oder vll. falsch getan hast, sondern jeden Moment den Ihr habt anzunehmen und zu genießen. Mir sind solche schlimmen Situationen mit Hund und auch Mensch nicht fremd, positiv sein ist nicht einfach, aber zu schaffen.
      Lieber Gruß

      Ute mit
      Robin, Podenco-Mix, geb. 2007
      Emmi, Berner-Mix, geb ca. 2005
      Muggl Terrier-Mix, geb. 2013

      im Herzen Ex-Pflegeline Hilde
      unvergessen Paul und Nelly
    • ANZEIGE
    • ich denke nicht mehr daran, was ich falsch gemacht haben könnte. ich habe immer alles getan, was mir möglich war und nach bestem wissen und gewissen. ich denke, das ist mehr, als so manch ein anderer für sein tier tut. perfekt bin ich sicherlich nicht, aber wenn ich daran denke, dass mein senior aus der tötung kommt, dann hat er hier bei mir tolle 12 jahre gehabt.

      ich genieße jedes gassigehen mit ihm. jedes würstchen wird mit stolz aufgehoben.^^ es gibt jeden tag das berühmte gedünstete huhn. futterzeit ist jetzt immer eine tolle zeit.^^ ich empfinde diese zeit gerade als sehr intensiv. seit zwei tagen weine ich auch nicht mehr. nicht, weil es nicht geht, sondern weil ich weiß, dass er es merkt. und er soll sich damit nicht "belasten", sondern entspannt bleiben. zum weinen habe ich hinterher immer noch zeit zu. zur zeit blicke ich voller dankbarkeit auf die letzten 12 jahre zurück. am liebsten würde ich die zeit anhalten, aber da das nicht geht, mache ich jeden tag ein schönes foto von ihm.

    ANZEIGE