ANZEIGE

Zufällig entdeckter Milztumor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zufällig entdeckter Milztumor

      ANZEIGE
      Hallo meine lieben,
      Ich muss mir jetzt auch mal meinen Kummer von der Seele schreiben.

      Emma ist eine 11 1/2 jährige Jack Russel Hündin,die aufgrund eines Mammatumores am Donnerstag operiert wurde
      Vor der Op wurde sie geröntgt und es waren keine Metastasen zu sehen.Da fiel mir schonmal ein Stein vom Herzen.Wir haben sie um 13 Uhr operieren lassen und um 18 Uhr kam dann endlich der erlösende Anruf das wir unseren Schatz wieder abholen können.Sie hat sich riesig gefreut als sie uns sahDann kam aber der Schlag ins Gesicht für meinen Partner und mich.Bei der op hat der Arzt noch einen kleinen Milztumor entdeckt(er untersucht bei älteren Hunden immer automatisch auch die Milz),Metastasen waren nicht zu sehen.Wir sind fix und fertig und müssen jetzt auf die Ergebnisse aus der Patho warten das macht mich wahnsinnig.Man hat Emma nie was angemerkt sie ist quick lebendig,nur am spielen so typisch Jack russel halt

      Wurde bei jemanden von euch auch schonmal durch Zufall ein Milztumor entdeckt?Er hat uns den auch gezeigt er war rund wie eine kleine Kapsel so groß wie eine Haselnuss.
    • ANZEIGE
    • Ja, hier. Bei meinem Doggenmädel damals war es fast genauso wie bei Euch - bei den vorbereitenden Untersuchungen für die Mamma-TU-OP ist bei einem Bauchultraschall der kleine Milztumor entdeckt worden. Durch einen Klinik-Fehler ist der leider nicht weggeschickt worden, es waren aber keine Metastasen vorhanden.
      Das Doggen-Ömchen hatte die OP gut weggesteckt und dann noch ein paar schöne, beschwerdefreie Jahre.

      Ich habs übrigens als Glücksfall empfunden, dass der Milztumor in einer Zwergengröße und einem Stadium gefunden wurde, als eine OP noch problemlos möglich war.

      Mach Dich nicht verrückt, ich weiss, das schreibt sich so leicht. Aber wenn wir eines von unseren Hunden lernen können, dann, im Hier und Jetzt zu leben. Sie weiss nichts davon.
      Ich drück die Daumen für ein beruhigendes Ergebnis.

      LG, Chris
      Die Vierbeiner der Wild-Bunch-Ranch


      ---

      Doggensabber hält die Welt zusammen!
    • ANZEIGE
    • Hallo,
      vielen Dank für eure Antwort.

      Ja die Milz wurde komplett entfernt und eingeschickt
      Wir sind auch sehr froh das es zufällig entdeckt wurde,der Arzt meinte jetzt heißt es Daumen drücken das es nicht das hämangiosarkom ist.
      Ich werde Ende nächster Woche mal anrufen und fragen ob sie das Ergebnis schon haben.

      Sie zittert vermehrt zwischendurch und hecheln tut sie auch manchmal :fear: aber fressen und so alles ganz normal.

      Heute Abend geht eine Wunsch Rakete in den Himmer für unsere kleine Maus.
    • Also, dass mit Sheelas Milz etwas nicht in Ordnung sein könnte, ist meiner TÄ bei einer manuellen Osteopathiebehandlung aufgefallen. Der US bestätigte dann einen sehr kleinen Tumor auf der Milz. Diese wurde daraufhin entfernt. Der Tumor selber war gutartig, ein Regeneratknoten, wie es so schön heißt. Leider wurde bei der Entnahme der Milz auch ein sehr kleiner Tumor in der Leber entdeckt, der im US nicht auffiel und bei einer Kontrolluntersuchung im Juni (glaube ich) auch nicht.

      Die OP war übrigens Anfang April, da war Sheela bereits knapp über 12 Jahre alt!

      Ich drücke euch die Daumen, dass der Tumor gutartig ist bzw. noch nicht gestreut hat.

      Liebe Grüße
      Bea & Maidlis
    • ich kann leider nichts zum tumor beitragen, aber hier werden alle daumen und pfoten gedrückt :streichel:
      LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/
    • Emma140706 schrieb:


      Schlag ins Gesicht für meinen Partner und mich.Bei der op hat der Arzt noch einen kleinen Milztumor entdeckt(er untersucht bei älteren Hunden immer automatisch auch die Milz),Metastasen waren nicht zu sehen.Wir sind fix und fertig und müssen jetzt auf die Ergebnisse aus der Patho warten das macht mich wahnsinnig.Man hat Emma nie was angemerkt sie ist quick lebendig,nur am spielen so typisch Jack russel ...
      Ich mache gerade dasselbe durch.. ich kann nicht schlafen Weil mir das so kümmern bereitet..
      Letztes Jahr war ich beim TA mit meiner Hündin (9), Malteser, zur Vorsorge er hat die aus geschallt und meinte anschließend sie hätte einen 0,8 cm kleiner Knoten an der Milz.. er möchte das immer auge behalten, nach einem halben Jahr bin ich wiede zur Kontrolle Und der Tumor schien nicht zu wachsen, mein TA meinte er würde die Milz noch drinne lassen wollen. Heute ein Jahr später, sie ist fit spielt war aber noch nie Sehr aktiv gewesen muss man sagen, waren wir zur Vorsorge. Er hat den Bauchraum wieder geschallt und meinte dann der Tumor wäre gewachsen 1,3 cm.. er war eigentlich guter Dinge und hat mir geraten die Milz entfernen zu lassen. Er geht davon aus dass der Tumor sich nicht gestreut hat. Er hat mir sogar gesagt sie würde noch weitere 9 Jahre leben.. nachdem ich aber Dr Google eingesetzt habe, habe ich Panik. Dieses Forum ist das erste, das ein ähnlichen Fall ist, wie bei meiner Hündin, mit Happy End. Hat dein Hund irgendwelche Symptome gezeigt ?

      tut mir Leid dass ich meine Seele hier ausspreche aber ich bin Ann verzweifeln, mein hund bedeutet mit mehr als alles andere..

      Danke
    • Paige&Sam schrieb:

      Emma140706 schrieb:

      Schlag ins Gesicht für meinen Partner und mich.Bei der op hat der Arzt noch einen kleinen Milztumor entdeckt(er untersucht bei älteren Hunden immer automatisch auch die Milz),Metastasen waren nicht zu sehen.Wir sind fix und fertig und müssen jetzt auf die Ergebnisse aus der Patho warten das macht mich wahnsinnig.Man hat Emma nie was angemerkt sie ist quick lebendig,nur am spielen so typisch Jack russel ...
      Ich mache gerade dasselbe durch.. ich kann nicht schlafen Weil mir das so kümmern bereitet..Letztes Jahr war ich beim TA mit meiner Hündin (9), Malteser, zur Vorsorge er hat die aus geschallt und meinte anschließend sie hätte einen 0,8 cm kleiner Knoten an der Milz.. er möchte das immer auge behalten, nach einem halben Jahr bin ich wiede zur Kontrolle Und der Tumor schien nicht zu wachsen, mein TA meinte er würde die Milz noch drinne lassen wollen. Heute ein Jahr später, sie ist fit spielt war aber noch nie Sehr aktiv gewesen muss man sagen, waren wir zur Vorsorge. Er hat den Bauchraum wieder geschallt und meinte dann der Tumor wäre gewachsen 1,3 cm.. er war eigentlich guter Dinge und hat mir geraten die Milz entfernen zu lassen. Er geht davon aus dass der Tumor sich nicht gestreut hat. Er hat mir sogar gesagt sie würde noch weitere 9 Jahre leben.. nachdem ich aber Dr Google eingesetzt habe, habe ich Panik. Dieses Forum ist das erste, das ein ähnlichen Fall ist, wie bei meiner Hündin, mit Happy End. Hat dein Hund irgendwelche Symptome gezeigt ?

      tut mir Leid dass ich meine Seele hier ausspreche aber ich bin Ann verzweifeln, mein hund bedeutet mit mehr als alles andere..

      Danke
      Mein Herz fühlt sich nach deinem Text sehr gebrochen an. Fühl dich ganz doll gedrückt, ich fühle mit Dir mit :( & drücke Dir die Daumen, dass alles gut wird.

    ANZEIGE