ANZEIGE

BARF - Allgemeiner Talk-Thread Teil III

    • ANZEIGE
      Vielleicht bezog es sich eher darauf, dass Eierschalenpulver ein etwas schlechterer Lieferant als Knochenpulver sein soll?

      Das hab ich nun mehrfach gelesen, aber meine bekommen ganze RFK, deswegen habe ich mich da nie wirklich befasst.
      * Ari - Wolfsspitz - 26. März 2016 *
      * Cashew - Langhaar Collie - 7. Oktober 2017 *


      Geschichten vom Löwen und der Nuss
    • Es ist ein Unterschied in der Verstoffwechselbarkeit, ja. Aber meines Wissens nach kein so eklatanter, dass man da ernsthaft ein Problem wegen hätte. Ich selbst hab als ich noch nur gebarft habe, immer gern Knochenmehl mit idealem Ca P Verhältnis substituiert. Wie zB: Grau Naturreines Knochenmehl
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • ANZEIGE
    • Bei Lunderland steht das bei, weil die Angabe der Dosierung dort sich auf den Ausgleich des Calcium-Phosphor-Verhältnisses bezieht und nicht auf den reinen Bedarf an Calcium.
      Man muss die Dosis also anpassen, mehr Eierschalenpulver um auch den Bedarf an Ca zu decken. Das gilt bei Lunderland für alle Produkte zur Calciumversorgung des Hundes, die Angaben zur Dosis beziehen sich auf den reinen Ausgleich von Ca & P
      "Dem Hund ist es selten gelungen, den Menschen auf sein Niveau von Klugheit zu heben, aber der Mensch hat gelegentlich einen Hund auf seines herabgezogen."
      James Thurber


      Jacob der Eroberer
    • ANZEIGE
    • Hier gibt es verschiedene Öle (Lachsöl, Leinöl, Hanföl, Olivenöl), Bierhefe, Kokosflocken oder Kokosöl. Und so ne Kräutermischung, der Riesenpott wird einfach nicht leer. Alles ohne festen Rhytmus. Rinderfettpulver, wenn das Fleisch zu mager ist.
      lieber Gruß von Maren mit Bjarki, Jaffa und den Miezen Kalle und Lotte

      Wo Menschen sind, da menschelts.


      Locken, die rocken - Bjarki Pudeltier und Jaffa Keks
    • Neu

      Hab mal eine Frage in die Runde. Bisher bin ich immer nur durch stilles Mitlesen schlauer geworden und konnte meine Fragen selber beantworten, jetzt muss ich doch mal schreiben. :winken:

      Wenn ich Frostfutter - ProCani - 500g Ente komplet habe, was zu 50% aus Entenfleisch und zu 50% aus Entenkarkasse besteht, rechne ich dann 250g Museklfleisch und 250g RFK für dieses Paket Futter?
      Weiß nicht was mich da dran gerade so verunsichert :ka: , aber ich bin mir da jetzt echt unschlüssig ob das dann eventuell 500g RFK sind...
      Sorry für die doofe Frage. :ops:
    • Neu

      @FoxyHH

      Wenn du ausgewogen barfst, brauchst du außer einem Omega 3 6 9 Öl mit Vitamin E und einem Seealgenmehl keine Zusätze. Tierische Öle sind besser verwertbar als pflanzliche.
      Vitaminmischungen oder solche Sachen wie Barf Complete und Co sind überflüssig bzw können dann auch zu einer Überversorgung führen.
      Wenn kein Fisch gefüttert wird, bräuchte man noch Lebertran und je nach Art der RFK kann es sein, dass man das Ca noch durch Knochenmehl ergänzen muss.

      Bei mir gibts das 3 6 9 Öl von DHN und Eierschalenmehl, weil der Dicke außer Hühnerhälsen nicht mehr viel an RFK verträgt. Demnächst ersetze ich das noch durch Knochenmehl. Ab und zu gibts mal nen Löffel Kokosöl.
      Kräuter füttere ich nur nach Bedarf, da ich die heilende Wirkung nutzen will :smile:
      Alle anderen Zusätze bekommt Joschi nur wegen seiner Gelenke, aber nicht um irgendeinen Nährstoffbedarf zu decken :smile:
      LG Lisa und Joschi (geb. Januar 2005)
      Fotos vom Schlumpi findet ihr hier:
      Joschi
    • Neu

      Hier gibt es div. Öle, die ich abwechselnd fütter ( momentan u.a. eine Mischung von CDvet für Brieftauben, ich habs nicht gesehen :ugly: ), Grünlippmuschelpulver, ein Präparat aus dem Humanbereich (msm, Glucosamin, Chondriotin, Kollagen, Vitamin C) - das ganze Gelenkzeug bis zum Ende der Wachstumsphase, danach wird es Grünlippmuschel 1-2 im Jahr als Kur geben - und zum Fellwechsel Bierhefe oder Biotin.

      @my joschi
      Magst du mir erklären wieso du den Rfk-Anteil nicht etwas hochschraubst, wenns nur weiche Knochen gibt und stattdessen Knochenmehl zufütterst?
      (Ich halte mich an Swanie Simon/Nadine Wolf und da steht eben, dass man "einfach" bei Fütterung von nur weichen Knochen um 5% bei der Berechnung hochgehen kann und so wollte ich das auch halten, aber evtl. gibts ja nen triftigen Grund, wieso du supplementierst, der auf uns auch zutreffen könnte und den ich nicht weiß... :smile: )
    • Neu

      Ich füttere auch nach Swanie bzw Nadine :smile:
      Ich habe mir den Calziumbedarf ausgerechnet und dann geschaut, wie viel davon die RFK bereits abdecken.
      Joschi hat mit seinen 30kg ca. einen Calziumbedarf von 13.300mg in der Woche. Er bekommt 15% RFK, was bei ihm 600g in der Woche sind. Hühnerhälse haben rund 1.500mg Ca auf 100g. Ich komme also auf 9.000mg und ergänze den Rest. Um das ganze völlig ohne Supplementierung auszugleichen, müsste ich rund 900g Hühnerhälse füttern und das wäre mir mit dann über 22% etwas viel.
      Aber sicher kann man das auch so machen!
      Am Ende ists wahrscheinlich viel unnütze Rechnerei.
      Ich hab mich fürs Supplementieren entschieden, weil ich nicht 300g weniger Muskelfleisch füttern wollte...
      Schlussendlich ists aber wahrscheinlich gehüpft wie gesprungen xD
      LG Lisa und Joschi (geb. Januar 2005)
      Fotos vom Schlumpi findet ihr hier:
      Joschi

    ANZEIGE