ANZEIGE

Silvester 2017 - Der Angsthundethread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Auch wir flüchten dieses Jahr an die Nordsee. Letztes Jahr war vor allem die Knallerei vor und nach Silvester ganz, ganz schlimm für Simi. Noch Tage nach dem letzten Knaller, wollte er nicht unsere normalen Gassistrecken gehen. Simi ist ein sehr ortsbezogenere Hund - an anderen Orten hatte er schon am Neujahrstag kein Problem mehr. Deswegen hoffe ich, dass wir die dolle Knallerphase einfach an einen anderen Ort verlagern (dort wird sicherlich auch weniger geknallt als bei uns) und zu hause geht dann der Alltag wieder los.

      Alle Hunde, die Probleme mit der Knallerei haben, drücke ich mal im Voraus und auch wir Halter sollten uns vielleicht einen Schluck Eierlikör gönnen ;)

      Kennt von euch jemand eventuell Studien zu der Wirkung von Alkohol bei Hunden? Würde mich gerne noch besser informieren, aber finde keine (belastbaren) Quellen.
      Viele liebe Grüße von
      Laura & Simi, Schimanski, Schimmelbär (03.02.2012)
    • Ich reihe mich hier mal ein. Liam hatte nie Probleme mit Silvester, schaute sich das Feuerwerk sogar noch von der Terrasse an, jetzt verfällt er schon in absolute Panik, wenn man km weit entfernt nur ein Böller hört, er bleibt dann wie angewurzelt stehen, schaut sich panisch um und weigert sich weiterzugehen oder aber rast in einem Affen Tempo nach Hause, mein armer Zwerg. :streichel: Mir grausts jetzt natürlich etwas vor Silvester, für Alani ist es auch noch das erste überhaupt, ich hoffe mal, dass sie sich nicht von Liams Angst anstecken lässt. :dagegen:
      Liam |Australian Shepherd Mischling|*14.03.2014|
      Alani |FT Golden Retriever|*31.01.2017|

      Behütetes Gold~Mein Reichtum auf 8 Pfoten. ღLiam & Alaniღ

      Unvergessen: Mila (20.07.2013-05.03.2015) und Hetja (*18.05.1985 †14.12.2016)
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Snoopy ist fast blind und so gut wie taub (ganz sicher bin ich mir bei beidem nicht wie stark es ausgeprägt ist). Ihm interessiert die Knallerei nicht mehr. Aber auch als er noch jünger war, war es ihm gleichgültig. Wir gehen frühzeitig die letzte Runde und gut ist. Momentan ist es aber so, das er Pipi schlecht halten kann und oft mal was in die Wohnung geht.. Also müssen wir auch machts gehen bzw mein Vater. Das könnte dann problematischer werden, denn draußen ist es nochmal was ganz anderes..

      Felix hat dieses Jahr sein erstes Silvester. Ich bin sehr gespannt wie er reagieren wird. Unsere letzte Runde findet immer früher abends statt, da hoffe ich, ist es noch einigermaßen ruhig. Ich könnte mir vorstellen, das Felix recht viel bellen wird... Da wir aber ins neue Jahr schlafen werden, hoffe ich, das alles gut sein wird.
    • Großstadt und Silvester, mehr brauche ich wohl nicht zu sagen und da hier normales Feuerwerk nicht reicht, müssen natürlich Polenböller oder selbstgebastelte Bomben her. :roll:
      Panik schiebt eigentlich nur Fussel aber das hat sich seid Dauereinnahme von Zylkene und Taurin wenigstens ein bisschen gelegt.

      Letztes Jahr waren wir noch in Dänemark aber wie es so ist, fahren viele Touristen dort hin, um auch dort die Sau rauszulassen. :/ Doch im Vergleich mit der Großstadt ist es dort sehr erträglich. Vorab wird dort nicht geknallt und an Silvester ca. 1 - 2 Stunden, danach ist wieder Ruhe.

      Leider könne wir dieses Jahr nicht dorthin, da unsere Senioren nun mittlerweile zu alt sind, somit kommt wieder der Notfallplan auf den Tisch.
      Zylkene diese Tage erhöhen, Silvester Mittag noch in den Wald, denn gegen Abend ist es sinnlos mit den Zwerg vor die Tür zu gehen.
      Gegen 17°° werden sie Fenster mit Silberfolie abgeklebt, so sieht er nichts und es dämpft den Lärm wirklich sehr gut. Je nach dem wie Fussel drauf ist, wird er sich in seinen Korb im Flur verziehen oder in die Höhle unter Männes Schreibtisch. Nach Mitternacht wird er sich dann bei mir unter die Decke eindrehen und hoffentlich gut schlafen. Erst am Morgen ist er dann bereit sich zu lösen.

      Von mir aus könnten sie die Knallerei abschaffen! :dafuer:
      @Chris2406
      Das hört sich richtig ätzend an und ihr um euer Hab und Gut bangen müsst!
      Ich drücke euch die Daumen das alles ruhig bleibt und ihr, wenn auch verspätet in Ruhe anstoßen könnt!!

      LG Sabine
      Rowdy (Chihuahua - Jack Russel Mix) *04. 2002
      Buffy (Collie - Schaferhund Mix) *04. 2002 - 09.2018
      Fussel (Pinscher - Terrier Mix) *11. 2008

      Rumpelstilzchen im Tal der Weisen
    • Gestern haben sie hier in der Nähe genau beim Weg vom Auto nach Hause einen Knaller gezündet. Da ist sogar Frodo kurz zusammen gezuckt :flucht:
      Finya hatte ich gerade am Arm (Treppe runtertragen) und bin dann sofort reflexartig in meinen fröhlichen "Juchu-Geknalle-ist-das-Tollste-auf-der-Welt" Singsang verfallen, woraufhin Frodo sich sofort entspannt hat und Finya hat dann schnell ein Stück von meinem Keks bekommen, so konnten wir entspannten zur Tür reingehen.

      Also es wird wirklich jedes Jahr besser! Ich bin immer noch froh, dass ich vor Jahren den Tipp mit dem Xanor bekommen habe!
      Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
      ~James Blunt~

      * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
      * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


    • Wir sind hier wg. Innenstadtlage richtig gequält, die Ballerei dauert mindestens 14 Tage (geht jetzt schon gut los), und der Terrier hat von Jahr zu Jahr mehr Angst.

      Silvester ist da nicht mal am schlimmsten. Da gab's letztes Jahr, auf Anraten der TÄ, ein Bierchen für den Hund, und alles ging sehr glimpflich. Der Terrier war nicht müde, aber definitiv angetrunken, albern und deutlich entspannter. Hat bei besonders lauten Knallern sogar ordentlich gebellt und war mutig genug, um drei Uhr früh mit auf die letzte Brandkontrollrunde raus zu gehen.

      Silvester geht also - was uns beide im Moment mürbe macht, sind die Dauer und die Unvorhersehbarkeit des Lärms. Gestern haben wir einen Polenböller in den Hinterhof gekriegt, und der arme Hund hat stundenlang gehechelt. Was ich da tun soll, weiß ich echt nicht - ich kann sie ja schlecht 14 Tage angetrunken halten.

    ANZEIGE