ANZEIGE

Milbenallergie - Wie weiter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Lara&Aik schrieb:

      Also bei Aik zeigt es eine gute Wirkung. Da er nicht auf Hefe reagiert hab ich mir gedacht, Schaden kann es nicht und er zeigt mit dem EM wirklich weniger Juckreiz.

      Ja aber sie Saugen die Couch ja nicht regelmässig damit, bringt es dann was?

      Ja genau, ich hab den Sagortan Spray gegen Milben. Ich glaube auf jedenfall er sei von Sagrotan :tropf: :pfeif: Muss zu Hause noch mal schauen. Ist in der Schweiz garnicht so leicht erhältich sowas...
      Wundere mich nur weils von Sagrotan in D kein Milbenspray gibt :(
    • oh man wie peinlich....habe es gerade nachgelesen: Es war Sanytol Milbenspray und nicht Sagrotan :hust: :pfeif: SORRY

      Ja, also bei mir wurde ein Übersichtsscreen von allem was möglich ist gemacht und danach die Bereiche aufgeschlüsselt, die angezeigt haben.

      Ich hab auch schon viel unterschidliches gehört aber ich finde das mit den Injektionen der Horror (so empfand ich den Test auf jeden Fall als ich den als Kind machen musste) und wollte es lieber mal via Blut versuchen und ich denke, in unserem Falle gibt er richtig an...den seit ich die beschriebenen Massnahmen getroffen habe, geht es Aik ja schon deutlich besser. Habe zur Kontrolle Fotos vom Bauch und Brustbereich gemacht und er hat unverkennbar mehr Haare weil er sie nicht mehr immer abkratzt/schubbert, seither keine offenenen Stellen mehr. Auch die Anzahl vom hysterischen Kratzen ist gesunken, wir führen da ein Tagebuch auch mit Futter uÄ aber das ist halt relativ subjektiv da ich ihn ja nicht immer gleich im Auge habe mit Arbeit etc. Was mir besonders aufgefallen ist: Am Dienstag war er bei meinem Vater. Sie haben das Haus noch nicht gegen Milben behandelt und ich möchte ihnen auch nicht gleich eine Szene machen, bin ja froh wenn sie ihn nehmen, also hab ich einfach frische Decken mitgegeben wie schon geschrieben. Am Dienstag Abend dachte ich, bald fliegen die Blutspritzer weil er sich wider so schlimm gekratzt hat. Das ganze hat sich gestern noch nicht gebessert und flaute erst heute Nacht wider etwas ab. Habe ihn jetzt mit Omida-Salbe (Kennt ihr das? Ist eine Homöopathische Creme aus irgend einer Pflanze mit cortisonähnlicher Wirkung, stinkt zwar echt aber hilft super) eingerieben und hoffe es beruhigt sich. Ich kann mir das wirklich nicht anders erklären als mit den Milben, denn er hat den Juckreiz eigentlich nur auf den Liegeflächen wo sein Körper den Boden/Bett/Teppich berührt. Seit ich die WOhnung saniert habe geht es ihm besser und bei meinem Vater wo er am liebsten im Uralten Teppich liegt, ist es wider schlimmer geworden..

      Schlussendlich wird es ja die Desensibilisierung zeigen :)

      Selbatverständlich darfst du dich noch anschliessen, Julia127..ich denke der Austausch hilft uns allen :)

      Wann sollte euer Serum denn da sein?

      Wisst ihr, wie viel Stress die Injektion für den Hund bedeutet? Wir haben am 13.1 unsere Diensthundeprüfung und ich habe etwas Angst, dass das alles zusammen etwas viel wäre.
      Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiss und Tränen. Das Leben zahlt alles mal zurück.


      DSH Aik - Mein Seelenhund.

      ca 7/8.2016


      Vom Tierschutzelend zum Diensthund - Aiks Geschichte
    • ANZEIGE
    • snoopyinaachen schrieb:

      Wundere mich nur weils von Sagrotan in D kein Milbenspray gibt
      Weisst du ob es das Milbenspray auch bei DM gibt?
      Und könntest du mir den Link zu deinem Staubsauger senden? Nutzt du den auch auf Laminat oder nur auf Fliesen?

      (Nach Weihnachten ist endlich wieder ein bisschen Geld da, das direkt in einen besseren Staubsauger investiert werden soll. =) Der alte hat zwar einen HEPA-Filter aber ich hätte lieber so einen Nasssauger.)

      Lara&Aik schrieb:

      Wann sollte euer Serum denn da sein?

      Wisst ihr, wie viel Stress die Injektion für den Hund bedeutet? Wir haben am 13.1 unsere Diensthundeprüfung und ich habe etwas Angst, dass das alles zusammen etwas viel wäre.
      Kann man nicht wirklich sagen. Manche Hunde kratzen sich insgesamt erstmal mehr nachdem sie das Serum bekommen haben. Bei anderen ändert sich wohl erstmal nicht viel. Also da Juckreiz ja auch erstmal Stress bedeutet, denke ich schon das es stressig sein könnte wenn euer Hund zu denen gehört die sich nach der Gabe mehr kratzen.

      Ich hab die TÄ gefragt ob es ein gutes Zeichen ist wenn sich der Hund dann mehr kratzt oder ob es ein schlechtes Zeichen ist. Und besser wäre wenn er sich weniger kratzt.
      Sie sagte weder noch. Das sagt überhaupt nichts über die Erfolgsaussichten aus.

      Wann bekommt ihr denn das Serum?
      Vielleicht kommt es erst nach der Prüfung...

      Ich hatte Mitte November den Termin und die TÄ sagte ich soll mit mind. 6 Wochen rechnen. Die Feiertage (und weil zwischen den Feiertagen in der Regel geschlossen wird) berücksichtigt ,wird es also wahrscheinlich bis Mitte Januar noch dauern.

      Lara&Aik schrieb:

      und wollte es lieber mal via Blut versuchen und ich denke, in unserem Falle gibt er richtig an..
      Ich wollte euer vorgehen nicht kritisieren. Wer heilt hat Recht und bei euch funktioniert es ja. =)
      Molly, Franz. Bulldogge (*18.10.2013)
      im Herzen: Arthus, Berger des Pyrénées (*11.03.1999 - ✝29.03.2016)
    • ANZEIGE
    • Nein, leider gibts das nicht bei DM und auch nicht bei Müller. Hab ich auch versucht. Du musst das in der Apotheke bestellen aber es ist echt schweine Teuer dafür wirkt er hier bei mir sehr gut und hält mit der Wirkung ein halbes Jahr vor. Ich hab die Encasings die auch viel helfen via Amazon bestellt und dazu noche in Anti-Milben Waschmittel (Con-Ex). Alle Hundebetten sind jetzt aus Leder und die Couch ist zusätzlich zur behandlung mit dem Milbenspray und dem regelmässigen absaugen auch noch mit einer Decke belegt die ich alle 2-3 Tage wechsle und 60 Grad wasche inklusive Milbenmittel. SOnst habe ich alle Textilien ausser den dünnen Vorhängen in der Wohnung entsorgt.

      DIe Umstellung auf Barf hat auch sehr viel gebracht!

      Staubsauger habe ich den:
      Sichler Haushaltsgeräte Zyklon-Staubsauger BLS-170, 3,6 kg leicht, 1.600 W Saugleistung (ch-a-NX5687-3031.shtml?vid=917&wa_id=27&wa_num=1&gclid=EAIaIQobChMI99aEuIWv2AIV1-cbCh3RnQ_jEAQYASABEgK_x_D_BwE)

      er saugt zwar die Milben wohl gut weg laut Stiftung Warentest aber er ist mega mühsam im Handling. Den baust du pro nutzung minimal einmal auseinander und wider zusammen.. :lepra: Zudem ist es kein Nassstaubsauger. Wir haben Laminat bei uns :)

      Also mir wurde es auf nächste Woche angekündigt...mal sehen ob dass dann wirklich auch ankommt. Ich frag mich halt, was ihm dann mehr Stress macht weil Jucken tut es sowiso und Trainieren tun wir auch immer...normal hilft ihm das auch, den Juckreiz etwas zu vergessen...

      Bin gespannt wie es dann bei euch anschlägt. Habt ihr die Wohnung schon saniert? Zeigt sie besserung?
      Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiss und Tränen. Das Leben zahlt alles mal zurück.


      DSH Aik - Mein Seelenhund.

      ca 7/8.2016


      Vom Tierschutzelend zum Diensthund - Aiks Geschichte
    • Hallo, ich habe mit meinem Hund die Desensibilisierung gemacht, bzw. bin noch dabei. Mein Hund ist allergisch gegen Pollen und Schimmelpilze. Die ersten Spritzen waren heftig, es traten alle Allergiereaktionen auf einmal auf. Aber schon nach der 3.-4. Spritze waren die Symptome praktisch weg. Jetzt kratzt er sich kaum noch, bzw. selten. Kein Vergleich zu vorher. Wir sind in der 21. Woche der Therapie.
    • Bei Dobby besteht der Verdacht auf Milbenallergie, eigentlich kommt nichts anderes mehr in Frage, nun habe ich von einen Milbensauger gehört. Hat jemand zufällig so einen Ding? Zusätzlich zu den Bettbezügen wäre das vielleicht nicht schlecht :ka:
      ref=ox_sc_act_title_1?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1

      Ich bin auch noch auf der Suche nach Kunstlederbetten, die meisten die ich gefunden habe sind aber nicht komplett aus Leder sondern sind an dem Boden aus Stoff, also der Teil der auf den Boden berührt, nun frage ich mich ob das schlimm ist. :hilfe:
      Dobby
      Ratonero Valenciano - geb. 2014
      Seit dem 18.06.2016 mein Seelenhund :herzen1:
    • Ich hoffe bei Aik schlägt das auch so gut an mit den Spritzen wie bei euch! Ich warte immer noch darauf, dass die Lösung endlich ankommt...dauert alles.

      Also die Bettchen sollten komplett aus Leder sein wenn möglich. Aber ich denke wenn es nur der Teil ist, der den Boden berührt ist das nicht tragisch. Es geht ja darum dass der Hund nicht in Kontkt mit den Milben kommt und da schützt ja das Leder.

      Evtl wäre das etwas: MORE FOR Liegeplatz Royal Grey online kaufen - FRESSNAPF
      ...oder der hier: Das hygienische Hundebett, tabac | zooplus.ch

      Ja das mit den Matratzen ist so ein Drama. Die dinger sind ja echt Schweine teuer und ich habe einen vorbelasteten Rücken und brauche echt gute Matratzen....nichts mit günstig. Deshalb habe ich wie eine zweite, dünne Matratze oben drauf, die ich regelmässig ersetze und genialer Weise gerade noch eben so in die Waschmaschine stopfen kann (zugegeben, das ist jedes mal ein Kampf). Ich habe die Illusion, so muss ich die Matratze nicht so oft waschen. Im Encasing sind aber beide und zusätzlich auch beide gegen Milben behandelt mit dem Langzeitspray. Die Bettbezüge wechsle ich zwei mal pro Woche.
      Habt ihr ganze Encasings für die Matratze oder einfach so "Überzüge", die wie das Lacken drüber gespannt werden?

      Leider hatte Aik wider einen herben Rückschlag. Wir waren über die Feiertage viel zu Besuch und da war er natürlich mit. Bei der Tante meines Partners war kompletter Teppichboden und logischerweise nichts behandelt....damit hatte ich einfach nicht gerechnet und hätte auch nicht erwartet, dass es ihn gleich wider so umhaut. Da waren wir zwei Tage und eine Nacht und dann noch eine Nacht und der darauf folgende Tag bei meinem Vater. Da ist zwar Plattenboden aber auch sie haben Teppiche...und wo liegt mein Klopskopf? Nicht im Lederbettchen - NEIN....sondern schubbert sich genüsslich auf dem Teppich. Super. Jetzt kratzt er sich wider ohne Punkt und Komma und ich habe das Gefühl die Haut braucht ewig um sich wider zu erholen. Das ganze Deckhaar am Bauch ist wider abgebrochen....vorgestern war so schlimm, dass ich ihm wider 2.5 mg Spryricort gegeben habe weil er sich wirklich wider Wund gekratzt hat. Jetzt ist wider etwas besser....hoffe echt seine Haut beruhigt sich bald wider!
      Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiss und Tränen. Das Leben zahlt alles mal zurück.


      DSH Aik - Mein Seelenhund.

      ca 7/8.2016


      Vom Tierschutzelend zum Diensthund - Aiks Geschichte
    • Oh, Milben - leider ja auch unser Thema.

      Wenn die Desinsibilisierung so gut bei manchen hier anschlägt - mh, wäre evtl. doch ne Option.
      Unser TA sagte glaube ich was von 50/50 oder so, dass es hilft...
      Wird dann eigentlich gegen alle Milben gleichtig desensibilisiert, mit einem Serum? Also alle, auf die der Hund reagiert?
      (Bei uns wohl Haus+Futtermilben)

      Zoey war ja über Weihnachten mit mir bei meinen Eltern - und die hatten sogar gewischt.
      Erst begann sie leicht an den Pfoten zu nagen, dann hatte ich die mit Hundeseife gegen Parasiten abgewaschen, wie eigentlich jede Woche(sie wird momentan 1x die Woche geduscht, nachdem wir die Grundreinigung gemacht haben in der Wohnung).
      Sie begann dann an der Seite zu lecken, macht sie auch so mal öfter.

      Tjooo - und dann kam mein Freund nach und bemerkte, dass die sie sich da total wundgeleckt hatte - und geknabbert. Fell war nicht mehr da und es war sogar leicht offen und blutig.

      Also ab zum TA am nächsten Tag.
      Der meinte, das sei heftig und wir bekamen wieder Apoquel+ne Tablette gegen Flöhe+auch Demodex-Milben, da mein Freund das vermutete - ich glaube, es ist eher allergiebedingt.

      Ja, jetzt sind wir wieder zu Hause, sie bekommt erstmal Apoquel, das wirkt bei ihr gut.

      Dann geht's im 'gewohnten' Rhythmus wieder los mit saubermachen etc. .

      Zoey schläft bei uns nicht im Bett, sie hat ihr Kissen in nem Milbenbezug und ich wasche ca. 1x die Woche dann auch alle Bezüge/Decken etc. mit 60-95 Grad.
      Und freue mich auf die nächste Strom+Wassernachzahlung. -_-
      Mit Mischlingshündin, geboren ca.: *01-11.01.2014
    • Lara&Aik schrieb:


      Also die Bettchen sollten komplett aus Leder sein wenn möglich. Aber ich denke wenn es nur der Teil ist, der den Boden berührt ist das nicht tragisch. Es geht ja darum dass der Hund nicht in Kontkt mit den Milben kommt und da schützt ja das Leder.

      Evtl wäre das etwas: MORE FOR Liegeplatz Royal Grey online kaufen - FRESSNAPF
      ...oder der hier: Das hygienische Hundebett, tabac | zooplus.ch
      Okay super, dann bestell ich mal.

      Lara&Aik schrieb:

      Ja das mit den Matratzen ist so ein Drama. Die dinger sind ja echt Schweine teuer und ich habe einen vorbelasteten Rücken und brauche echt gute Matratzen....nichts mit günstig. Deshalb habe ich wie eine zweite, dünne Matratze oben drauf, die ich regelmässig ersetze und genialer Weise gerade noch eben so in die Waschmaschine stopfen kann (zugegeben, das ist jedes mal ein Kampf). Ich habe die Illusion, so muss ich die Matratze nicht so oft waschen. Im Encasing sind aber beide und zusätzlich auch beide gegen Milben behandelt mit dem Langzeitspray. Die Bettbezüge wechsle ich zwei mal pro Woche.
      Habt ihr ganze Encasings für die Matratze oder einfach so "Überzüge", die wie das Lacken drüber gespannt werden?
      Also ich habe jetzt Encasings für Matratze, Bettdecke und für die Kissen. Damit müsste mein Bett ja eigentlich Milben sicher sein, seine Betten werden auch bald ankommen. Fehlt nur noch eine Lösung für den Teppich, im ganzen Haus ist fast Teppich und komplett neunen Boden ist erst mal nicht drin, wer weiß wie lange ich hier noch wohne. Ein weiteres Problem ist das ich im Schlafzimmer meine Kleidung auf zwei Kleiderstangen hängen habe, wenn man alle Textilen so weit wie möglich wegmachen soll, dann habe ich da auch ein Problem :verzweifelt:

      @Lara&Aik Darf ich fragen bei welcher Versicherung du bist die die Desensibilisierung bezahlt? Ich überleg ob das nicht sinnvoll wäre für uns, allein wegen der allergischen Reaktion habe ich schon innerhalb 2 Wochen mehr als 400 Euro in der TK bezahlt, das ist ja schon ein Jahres Beitrag bei einer Tierkrankenkasse :mute:
      Dobby
      Ratonero Valenciano - geb. 2014
      Seit dem 18.06.2016 mein Seelenhund :herzen1:

    ANZEIGE