ANZEIGE

Wie weit seid ihr für euren Hund gefahren?

    • ANZEIGE
      Theo: Tierschutzhund
      Hilde: im DMC gezogen

      Theo: ca 1300 km hin und zurück
      Hilde: ca 800 km hin und zurück (2x gefahren, mit 7 Wochen aussuchen, mit 8 Wochen abholen - insgesamt also 1600 km)

      Die Fahren waren ok, Theo hat bisschen gewimmert auf der Rückbank (der hat ja damals in keine Box gepasst, so fett wie er war. Hilde hab ich mit ihren 8 Wochen in die Box gepackt, 2 Minuten Wimmern - dann Ruhe bis daheim.

      Ich bin jedes Mal selbst gefahren. Und ich glaube auch, je weniger Kopf man sich darum macht, weil es einfach funktinoieren muss, desto besser wirds auch klappen.
      Bei Hilde hatte ich Freunde mit dabei im Auto.
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)
      Theo, Épagneul Breton (*Mai 2002)
      Hilde, Malinois (*Juni 2013)

      Fotos von uns - THEO - Ex- "Bre-Tonne" - und Schwester Hilde

      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Kalle (vom Zuechter) 800 km doppelte Strecke - einmal besucht und beim naechsten Mal abgeholt (insgesamt also 1600 km). Er ist auf meinem Schoss bzw. im Fussraum gefahren und war super entspannt.
      Fou (vom Zuechter) waeren 1100 km gewesen, aber es waren knapp 1500 km weil wir auf dem Rueckweg nen Umweg gemacht haben um ne andere Zuechterin und deren aktuellen Wurf zu besuchen. Die hab vor dem abholen nicht besucht. Gefahren ist sie zusammen mit Pan in der Autobox. Einmal reingekotzt, ansonsten wurde gepennt.
      Itsy (vom Zuechter) wurde mir gebracht und bei Pan (Tierschutz) weiss ich es nicht mehr (weiss nemme wo wir den geholt haben). Pan ist auf meinem Schoss gefahren und hat die ganze Fahrt ueber gebruellt |) ..
      Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
      (©Lockenwolf)



      The next generation
    • ANZEIGE
    • Neo - 118 km einfache Strecke (mehrere Besuche)

      Willow - 1750 km einfache Strecke (Finnland Nähe Helsinki), wir sind aber 320 km mit dem Auto zum Flughafen gefahren und haben sie per Flieger abgeholt. Wir waren nur 1x da, aber für einige Tage.

      Smilla - 508 km einfache Strecke (1x Welpenbesuch und das Abholen dann über das Wochenende mit 1 Tag da bleiben)
    • Für Newton bin in 320km gefahren, einfache Strecke. Davor war ich zweimal zu Besuch. Einmal auf dem Rückweg von einem Wochenende bei meinem damaligen Freund, der in Regensburg studiert hat. Das zweite Mal bin ich von meinen Eltern aus dahin gefahren. So konnte ich beides Mal ordentlich Kilometer sparen. :)

      Am Abholtag bin ich mit einer damaligen Kollegin von mir gefahren. Ich hin. Sie zurück. Ich saß dann mit Newton hinten auf der Rückbank. Wir haben einmal Pinkelpause gemacht. Ansonsten sind wir durchgefahren. Newton hat einmal gekotzt und einmal gepinkelt. War aber nicht tragisch, da ich die Rückbank ausgelegt hatte mit Wee-Wee-Pads. :) Ansonsten hat er durchgeschlafen.

      Kamen dann rechtzeitig zum ersten Deutschland-Spiel von der WM 2014 nach Hause. Vom Spiel hab ich natürlich nicht viel mitbekommen... |)

      Unsere anderen Hunde stammten immer aus der näheren Umgebung. Maximal eine Stunde Fahrtzeit, einfache Strecke.
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/
    • Tessy: 8 Wochen, Züchter, hin und zurück 80 km. Meine Eltern waren dabei, mit 11 Hatte ich noch keinen Führerschein. Wir waren da zu aussuchen und dann nochmal zum abholen.

      Yanta: 9 Wochen, Züchter, hin und zurück 400 km. Waren 2x zwischendurch da, und dann das abholen - meine Eltern waren hier auch dabei.

      Nele: 5 Monate, Züchter, hin und zurück 50 km, einmal zum anschauen, einmal zum abholen, ein abholen waren Yanta und meine Mutter dabei. War prinzipiell eine spontane Entscheidung.

      Wusch: 8 Wochen, Züchter, hin und zurück 180 km, einmal zum anschauen, einmal zum abholen. Beim abholen wären wir zu fünft.

      Jin: 3 Monate, Züchter, hin und zurück 950 km. Nur anschauen und bei Gefallen gleich mitnehmen ... war kurzfristige Entscheidung. Mein Vater und Nele waren dabei.

      Die Fahrten waren prinzipiell problemlos. Mit Yanta und Jin jeweils Gassi-Pause. Auch problemlos.
      Mit Jin noch zusätzlich Rasthof für Essen. Da ist sie ganz vertrauensvoll einfach mitgestiefelt, neben Nele her. Wollte dann etwas betteln. Als sie realisierte, dass sie nichts abbekommt, hat sie sich brav neben den Stuhl gelegt und gut war.
      Viele Grüße
      Cindy
    • Neu

      Unsere Hunde kamen bis jetzt alle aus der Umgebung.
      Unsere erste Hündin kam aus dem Tierheim aus einer Nachbarstadt, nachdem in unserem Tierheim nichts "passendes" dabei war.
      Einfache Fahrt ca 35 km. Wir waren einmal zum schauen, am nächsten Tag nochmal zum Gassi gehen und am 3. Tag zum abholen.
      Finja kommt aus der gleichen Stadt von einem anderen Tierschutzverein. Meine Eltern sind allerdings nur einmal hingefahren und haben sie gleich mitgenommen.

      Coco kommt von privat aus einem Dorf ca 15 km entfernt. Ich habe sie allerdings über Wochen regelmäßig besucht und übers Wochenende mit zu mir genommen.
      Das abholen an sich war also dann kein großes Ding mehr :D

      Bei mir werden wohl immer nur Hunde aus dem Tierschutz einziehen. Aber für den passenden Hund würde ich auch deutlich weiter fahren. Wobei mir ein mehrmaliges kennenlernen eigentlich schon wichtig ist.
      Das Coco so aus der nähe kommt war aber purer Zufall. Ich habe noch gar nicht richtig nach einem Hund gesucht...
      liebe Grüße von Sarah
      seit 2015 endlich auch mit eigenem Hund: Coco meine große Griechin *10.2013
      meistens auch dabei: Familienhund Finja rumänische Promenadenmischung *16.02.2012

      Und nie vergessen: Leika (14.02.1998 - 14.09.2012)

      FOTOS: Finja und Coco - Rumänin trifft auf Griechin mit Coco ab Seite 26
    • Neu

      Hummel schrieb:

      Und ich glaube auch, je weniger Kopf man sich darum macht, weil es einfach funktinoieren muss, desto besser wirds auch klappen.
      Das ist eine tolle Einstellung! :bindafür:

      Xsara schrieb:

      Ich habe noch gar nicht richtig nach einem Hund gesucht...
      Ich eigentlich auch nicht. Ich gucke schon seit Jahren regelmäßig auf diversen Tierschutzseiten. Nur so richtig Klick gemacht hat es erst jetzt :herzen1:

    ANZEIGE