ANZEIGE

Bekloppte bitte hierher! Single und Mehrhundehalter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Hm, bei uns ist das etwas anders.
      Ich wohne aktuell mit meinem Papa und meinem Bruder in einem Haus, ich mit meinen 3 Hunden in meinem "Kinderzimmer".
      Beide arbeiten den ganzen Tag, darum sehe ich sie sowieso nicht täglich.
      Die Häuser sind nicht miteinander verbunden, mein Papa redet mir bei nix rein, sondern lässt mich mein Ding machen.
      Ist sicherlich auch ne Frage der ganzen Umstände.
      Ich für meinen Teil finde es super so, ich mag meine Familie und möchte nicht weit von ihnen weg. Weiß aber auch dass sie mich in Ruhe lassen, wenn ich gerade keine Lust auf sie habe und auch nicht ständig rüberkommen.
      Ums Betreuen gehts bei mir nicht, dass tun sie so oder so nicht xD
      Ich bin jetzt 22, es wird Zeit raus zu kommen, abhängig von meinem Vater fühle ich mich nicht. Ich könnte Miete zahlen aber er will das nicht. Sollte er es doch irgendwann wollen, ist das auch okee :smile:
      Liebe Grüße von Nadine mit Klecks, Touli und Pippa!
      - Klecks- *22.02.2010 - Arbeitslinien Groenendael
      - Toulouse - *13.10.2014 - Australian Shepherd
      - Pippa - *28.02.2017 - Australian Shepherd

      Unser Thread : Von Bestien, Broten, kleinen Kackofanten und ...
    • Ich persönlich denke, irgendwann das Elternhaus zu verlassen, ist ein entscheidender Schnitt beim Erwachsen werden.

      Meine Eltern und ich verstehen und super, wir telefonieren oft, albern rum, sie helfen, wo sie helfen können (auch bei meinen Schwestern, aber eben "nur" wenn sie nicht gerade durch die Welt reisen.... ;) ) aber sowohl meine Schwestern als auch ich haben unser Leben auf eigene Füße gestellt.

      Aus speziellen Gründen, länger oder wieder bei den Eltern zu verweilen, finde ich absolut ok, aber für mich selber wäre es zu eng, ich würde ehre (rein theoretisch) ein Zimmer bei den Nachbarn mieten, als wieder in mein Kinderzimmer zu ziehen.
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Ich auch nicht, darum ziehe ich auch sehr gerne aus :D
      Dann sind sie zwar nebenan und ich kann sie besuchen aber eben dann wenn ich es will und ich habe mit den Huden meinen abgeschlossenen Bereich.
      Nach 22 Jahren Kinderzimmer, davon 7 Jahre mit einem Hund, 3 Jahre mit 2 Hunden und nun 6 Monaten mit 3 Hunden, brauchen wir langsam aber sicher mal ein paar mehr Wände, mehr Platz zum aus dem Weg gehen, mehr Raum für Privatsphäre.
      Und wenn man mal ehrlich ist, hier im Dorf und der angrenzenden Kleinstadt würde ich im Leben keine Wohnung mit 3 Hunden bekommen (das sehe ich gerade bei ner Freundin mit 2 Hunden). Schon gar nicht mit nem Aggro Wach- und Schutztriebschäfi der die Nachbarn frisst :headbash:
      Liebe Grüße von Nadine mit Klecks, Touli und Pippa!
      - Klecks- *22.02.2010 - Arbeitslinien Groenendael
      - Toulouse - *13.10.2014 - Australian Shepherd
      - Pippa - *28.02.2017 - Australian Shepherd

      Unser Thread : Von Bestien, Broten, kleinen Kackofanten und ...
    • Dinakl schrieb:


      Nach 22 Jahren Kinderzimmer, davon 7 Jahre mit einem Hund, 3 Jahre mit 2 Hunden und nun 6 Monaten mit 3 Hunden, brauchen wir langsam aber sicher mal ein paar mehr Wände, mehr Platz zum aus dem Weg gehen, mehr Raum für Privatsphäre.
      Das kann ich sehr gut verstehen!
      lieber Gruß von Maren mit Bjarki, Jaffa und den Miezen Kalle und Lotte

      Wo Menschen sind, da menschelts.


      Locken, die rocken - Bjarki Pudeltier und Jaffa Keks
    • Mein Kinderzimmer war eine Woche nach meinem Auszug ein Gästezimmer - was mir nur noch für einzelne Nächte zur Verfügung stand. Zurück kommen? Die hätten bei der Ankündigung die Schlösser getauscht. |) Aber ich hatte auch schon vorher Miete bezahlt. Grundsätzlich fände ich ein wenig mehr Familienleben auch schön und bin immer etwas "neidisch" auf Eltern die helfen und im Notfall unter die Arme greifen aber wie so manches, kann mans sich nicht aussuchen. Andererseits weiß man woran man ist- was man nicht alleine schafft, da muss man die Finger von lassen. xD
      Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
    • @Dinakl interessant, wir sind ja ungefähr im selben Alter.. Wie machst du das mit Job und Hund ohne Hilfe?

      Ich finds nicht schlimm wenn man eine Betreuung für seinen Hund hat. Nur weil ich vollzeit arbeite, möchte ich nicht auf einen Hund verzichten bzw auf beide. Auch wenn ich ausziehen würde, müsste ich Felix jeden Tag zu meiner Mutter bringen. Snoopy würde ich einen Umzug wsl nicht mehr antun und das ganze hin und her. Ihn würde ich mir wsl am Wochenende holen.
      Eine eigene Wohnung wünsche ich mir schon auch. Aber solange sich vorerst nichts passendes findet.. Auf biegen und brechen muss es nicht sein.
      Ich wohne auch noch in meinem Kinderzimmer und bin damals zurück gezogen, als sich mein Ex getrennt hat, da wir gemeinsam in seiner Wohnung lebten. War eine riesen Umstellung aber dadurch das man natürlich von jetzt auf gleich in einer kleineren Stadt nicht sofort was findet, war es die einzige Lösung.
    • ich bin mit 17 ausgezogen ohne finanzielle oder sonstiger Unterstützung und hab nur mit 21 nochmal für ca ein halbes oder dreiviertel Jahr bei Mutter gewohnt.
      Ich kann es mir gar nicht anders vorstellen und finde es immer recht seltsam, wenn man noch so lang im Hotel Mama wohnt. :tropf:
      liebe Grüße von
      Lisa-Marie

      mit meiner vollkommen verrückten Bande!
    • Ich bin auch Single hab nur 2 eigene aber neben Andiamo und Farinalli gibt es noch Andiamo Halbbruder Baccio von meinen Großeltern der sehr oft hier bei mir ist und im Sport führe ich noch den Mali-DSH-Mix Leon eines Sportsfreundes.

      Ich mache intensiv Hundesport mit meinen Beiden und Leon, da sind wir 3x die Woche unterwegs. Ansonsten gibts normales Gassi, Fährten und Radfahren.

      Meist kommen meine Beiden mit auf die Arbeit und wenn es mal gar nicht geht weil och anderweitig lange unterwegs bin dann nimmt sich Opa soagr mal Urlaub damit sie betreut sind. Passiert höchstens einmal im Jahr aber selbst da find ich es mega geil dass er das macht.

    ANZEIGE