ANZEIGE

Welpe übers Wochenende zu mir und dann wieder zurück zur Züchterin?

    • Welpe übers Wochenende zu mir und dann wieder zurück zur Züchterin?

      ANZEIGE
      Hallo!

      Ich bin zur Zeit auf Züchtersuche (Pudel). Ich bin Lehrerin in Österreich und kann nur in den Sommerferien (Juli und August) einen Welpen aufnehmen.

      Vor ein paar Tagen habe ich eine Züchterin besucht, deren Hündin Ende Jänner einen Wurf bekommt. Sie meinte, dass es kein Problem ist, wenn der Welpe länger bei ihr bleibt, also bis Anfang Juli. Welpen, die später als Einzelhund gehalten werden, gibt sie sowieso erst mit 16 Wochen her (wäre bei mir der Fall). Ich würde den Welpen also ca. mit 20 Wochen holen.
      Nun hat sie gemeint, dass es dann auch kein Problem wäre, wenn ich den Welpen, bevor ich ihn fix zu mir hole, übers Wochenende hole, und ihn dann am Sonntag wieder zurück bringe. Solange, bis ich halt Ferien hab. Wären also ca. 3 Wochenenden.
      Die Züchterin meinte, dass der Welpe dann das bei mir Erlebte in seiner gewohnten Umgebung (also wieder bei ihr) verarbeiten kann.

      Was haltet ihr davon? Ich befürchte, dass der Welpe dann verwirrt ist, wenn er einmal bei mir, dann bei ihr usw. ist. Oder macht ihm das nichts aus?

      Danke schon mal für eure Antworten!
      Liebe Grüße
    • So was mache ich momentan mit Henry. Allerdings ist er erwachsen. Aufgrund der Umschulung muss ich vom Saarland nach Baden-Württemberg pendeln. Die Woche über muss ich im Internat sein wo Henry nicht mit kann. Also ist er die Woche über bei meinen Eltern. Am Wochenende nehm ich ihn wieder nach Hause. Er verkraftet es gut und hat keine Probleme.
      Probleme hatte er als ich im Krankenhaus war und meine Eltern mit Henry mich besuchen war. Das ständige ich fahr nicht mit nach Hause hat er sehr schlecht vertragen. Das hatte ihn wohl verwirrt.
      Liebe Grüße
      Kathrin mit Wolfsspitz Henry
    • ANZEIGE
    • Ich würd's nicht machen. Entweder ganz oder gar nicht.

      Kann Welpen geben, die sowas sicher gut mitmachen. Andere sind vllt für den Rest ihres Lebens dadurch geschädigt... In einem so jungen Alter, wer weiß da schon, wie der Welpe sich entwickelt?
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/
    • Lief hier auch so bis Mozart viereinhalb Monate alt war. Da ich in der Zeit unter der Woche noch viel mit dem Studium zu tun hatte und ein Welpe dann natürlich nicht alleine bleiben kann, war es die einfachste Lösung und ich war froh drum.
      Auf unsere Bindung hat es im Nachhinein keinen Einfluss gehabt und ich war froh, trotzdem an der Welpenzeit teilhaben zu können.
      Viele Grüße von Hennie & Mozart (Labrador-Retriever/11.08.2012)

      Mozart's Geschichten aus dem Leben
    • Halte ich ebenfalls gar nichts davon, das ist ja eher so ein rumreichen. Entweder den Welpen ganz holen, oder eben gar nicht. Ebenfalls kann man in so jungen stadium nicht 100% Feststellen ob es der Welpe gut verkraftet oder nicht. So einen stress würde ich definitiv keinen Welpen zumuten.

      Nicht umsonst ist am Anfang lange Zeit Eingewöhnung und kein Halli Galli angesagt. Das wäre ja hier das krasse Gegenteil.
      Leidenschaft Fotografie klick

      Pudelpower.

      . . . mit den beiden Pudeljungs.
    • RafiLe1985 schrieb:

      Ich würd's nicht machen. Entweder ganz oder gar nicht.

      Kann Welpen geben, die sowas sicher gut mitmachen. Andere sind vllt für den Rest ihres Lebens dadurch geschädigt... In einem so jungen Alter, wer weiß da schon, wie der Welpe sich entwickelt?
      warum sollte ein gesunder Hund davon einen Schaden kriegen?
      liebe Grüße von
      Lisa-Marie
      mit meiner vollkommen verrückten Bande!
    • Ich sehe da kein grosses Problem, es handelt sich ja auch nur um 3 Wochenenden. Er kann sich schon ein bisschen an dich gewöhnen und sein Zuhause bei der Züchterin kennt er ja. Wäre er ein sehr unsicherer Welpe, der sowas schwer wegstecken kann, dann würde die Züchterin das bestimmt nicht vorschlagen (ja, ich glaube an das Gute im Züchter :shocked: ).

      Wie wäre denn die Wohnsituation? Sehr unterschiedlich? Also von der totalen Einöde in die grosse Stadt? Hast du die Möglichkeit, mit ihm rauszugehen, wo es 'ruhig' ist?
      Rimarshi mit Rita (und Marley und Shiva)


      Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde? Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde. (Franz von Assisi)
    • Rübennase schrieb:

      RafiLe1985 schrieb:

      Ich würd's nicht machen. Entweder ganz oder gar nicht.

      Kann Welpen geben, die sowas sicher gut mitmachen. Andere sind vllt für den Rest ihres Lebens dadurch geschädigt... In einem so jungen Alter, wer weiß da schon, wie der Welpe sich entwickelt?
      warum sollte ein gesunder Hund davon einen Schaden kriegen?
      Wir haben leider einen Hund in der Familie mit dem ähnlich verfahren wird/wurde, und ihr bekommt/bekam das gar nicht!
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/
    • Danke schon mal für eure Meinungen/ Erfahrungen!

      Rimarshi schrieb:

      Ich sehe da kein grosses Problem, es handelt sich ja auch nur um 3 Wochenenden. Er kann sich schon ein bisschen an dich gewöhnen und sein Zuhause bei der Züchterin kennt er ja. Wäre er ein sehr unsicherer Welpe, der sowas schwer wegstecken kann, dann würde die Züchterin das bestimmt nicht vorschlagen (ja, ich glaube an das Gute im Züchter :shocked: ).

      Wie wäre denn die Wohnsituation? Sehr unterschiedlich? Also von der totalen Einöde in die grosse Stadt? Hast du die Möglichkeit, mit ihm rauszugehen, wo es 'ruhig' ist?
      Die Züchterin wohnt in der Stadt, allerdings mit einem riesigen Garten. Ich wohne ländlich, also bei mir ist es ruhig.
    • Dann ist das auf jeden Fall besser als wenn es umgekehrt wäre.
      Ich sehe dabei kein Problem bei einem gut aufgezogenen Welpen.
      Wobei das ja eh schon fast kein Welpe mehr ist mit 4 Monaten.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli

    ANZEIGE