ANZEIGE

Australien mit Hund - völliger Unsinn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Was nutzt es, wenn der Hund in die Kabine darf aber im Melbourne erstmal in Quarantäne geht. Mal davon ab, daß jede menge Untersuchungen gemacht und Anträge gestellt werden müssen.
      Kerstin mit Jölli, Vina, Mady und Solly
    • just2dun schrieb:

      Was nutzt es, wenn der Hund in die Kabine darf aber im Melbourne erstmal in Quarantäne geht. Mal davon ab, daß jede menge Untersuchungen gemacht und Anträge gestellt werden müssen.
      Ich bezog mich lediglich darauf, dass jemand schrieb:

      Du wirst keine Airline finden, die einen Hund dieser Größe in der Kabine transportiert.


      Und das ist eben falsch.


      Die Einreisebestimmungen fuer Hunde sind ja obendrauf eine andere Geschichte. Deswegen mein...in ihrem Fall wuerde ich es nicht machen.


      Zwei verschiedene Paar Schuhe halt.
    • ANZEIGE
    • kurz und knapp:
      Selbst wenn der Hund als "Assistenzhund" eingeführt werden würde ist dieses Vorhaben für 14 Tage unmöglich. Dann muss der Hund nämlich für 10 Tage in die private Quarantäne. Mit strengen Vorgaben. Keine Spaziergänge usw. Und die erkennen ganz viele Zertifikate nicht an. Ich wage zu bezweifeln dass sie "emotionale Unterstüzung" als so wichtig ansehen dass er in die Kategorie fällt. Und für normale Hunde geht es schon mal drei Mal nicht. Der Hund muss trotz Antikörpertest auf Tollwut mit dem man 120 Tage vorher anfangen muss noch zehn Tage mit Direktflug nach Melbourne in die Quarantänestation. Und das ist die kürzeste Zeit, die sich ohne die Vorsorgeuntersuchungen entsprechend verlängert.
    • ANZEIGE
    • Ich würde es nicht machen.
      1. der lange Flug
      2. du hast auf einer Hochzeit kaum Zeit für deinen Hund bzw. ist das mega stressig für den armen Kerl und allein im fremden Hotel warten ist sicher auch nicht schön
      3. das Wetter. In der Regel ja sehr heiß und gerade mit Kurznase nach deutschen Herbst/Winterwetter total der Schock..
      4. die Reise wird schon stressig genug für dich und dann noch der Hund dazu, ich würde lieber die Zeit für mich nutzen als mich noch vom Hund einschränken zu lassen. Man muss ja ständig schauen dass es dem gut geht und wo man den lässt.
    • Ihr habt recht, die ganzen einreiseregelungen habe ich gar nicht bedacht! Dann bleibt er hier. Das wird schon werden. Mein kleiner verträgt Stress nicht sonderlich gut, da wäre das wohl zu viel für ihn. Tausend dank für eure lieben Tipps!!

    ANZEIGE