ANZEIGE

Spondylose und Cauda Equina Syndrom Austauschthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Wir haben auch eine Rampe für das Auto. Unsere Hündin hat auch leichte Arthrose und soll nicht ins Auto springen. Dazu kommt das eines von unseren Autos ein SUV ist.

      Unser Rüde muss keine Treppen steigen, wenn er nicht will, soll so schnell/langsam laufen wie er möchte und er braucht nichts ins Sitz oder Platz und soll nur so weit laufen wie er möchte. Nur bei der Physio oder dem Tierarzt muss er mal ins Sitz/Platz.

      LG
      Sacco
    • Ich habe dem Sam vorhin die Ohren sauber gemacht. Das geht am besten, wenn er rechts bzw. links auf der Seite liegt. Dafür schicke ich ihn ins Platz und dann toter Hund. Dann muss ich ihn nichts selbst drehen. Bei störrischen 40 Kilo nicht so einfach. Von daher bin ich froh, dass Platz noch funktioniert, denn die Ohren müssen regelmäßig gemacht werden
      LG Yasmin
      Bo 5.12.2004
      Sam 1.7.2005
      Lilly + Fee 1.8.2013
      Shingo, Emma, Rambo, Blacky und Terry für immer im Herzen
    • ANZEIGE
    • Sacco schrieb:

      Nennt man die Bandscheibenvorfälle, die auf die Cauda Equina drücken, auch Cauda Equina Syndrom ( CES)? Das würde mich wirklich mal interessieren?
      Ja! Also es ist ja kein Cauda Equina Syndrom, sondern die Cauda Equina ist das Nervenbündel und was drauf drückt, ist halt die Kompression. Also egal was der Grund ist, quetscht es auf den Nervenstrang, ist es CES.
      Sara mit den Weltenbummlern

      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
      Faye: Sheltie, 12.12.2017

      mit Lucy und Aicha für immer im Herzen
    • ANZEIGE
    • Sambo71 schrieb:

      Ich habe dem Sam vorhin die Ohren sauber gemacht. Das geht am besten, wenn er rechts bzw. links auf der Seite liegt. Dafür schicke ich ihn ins Platz und dann toter Hund. Dann muss ich ihn nichts selbst drehen. Bei störrischen 40 Kilo nicht so einfach. Von daher bin ich froh, dass Platz noch funktioniert, denn die Ohren müssen regelmäßig gemacht werden
      Ah stimmt. Da hab ich nicht dran gedacht. Unser Rüde macht auch "toter Hund", wenn ich ihm den Bauch und die Pfoten sauber mache. Das ist einfacher bzw er schmeißt sich eh immer von sich aus hin, wenn er das Handtuch in der Hand sieht. So kam auch das "toter Hund" zu stande.

      Ja genau, das Nervenbündel sieht wie ein Pferdeschweif aus und heißt deswegen auch so im lat. So weit ich jedenfalls weiß.
      Uns wurde bis jetzt nur gesagt das er ​CES hat und man das operieren kann. Da das Wirbeldach auf die Cauda Equina drückt. Das die Op aber nicht unbedingt lange hält. Weiter habe ich nicht nachgefragt und auch nicht über andere Dinge nachgeforscht. Ich habe mich nur darüber informiert.
      Deswegen hat es mich interessiert.

      LG
      Sacco
    • Meine Liese hat Spondy, vor 6 Jahren diagnostiziert (vom Dorf-TA, das X-Ray war wie aus dem Lehrbuch).
      Seitdem bekommt sie im Winter Metacam und einen Mantel und in den letzten Jahren permanent MSM, Hagebutten usw.

      Mittlerweile ist der Rücken komplett versteift, der Chef der ​TK sagt: austherapiert.
      Sie läuft hinten eierig, geht aber noch gerne kurze Runden, schnüffelt an allen interessanten Ecken und freut sich über ihre Lieblingsrüden.

      Da sie auch Krebs hat, lasse ich da keine Therapie-Orgien mehr an den Hund.
      CBD werde ich noch versuchen, ob das etwas Erleichterung bringt.

      Ansonsten ... 15 Jahre sind ein tolles Alter!
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem ​TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Im Herzen:
      DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
      Dackel Benny und Tamy

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina
    • Bei Spondy kann man wohl nichts machen außer Schmerzmittel/Kortison und Physio. So wurde es uns jedenfalls gesagt.

      Bis jetzt sind bei ihm von Spondy nur 2 Wirbel ( so weit ich weiß verwchsen da ja 2 Wirbel miteinander) betroffen und, so wie es aussieht, fängt es bei einem anderen Wirbel an.
      Bei den betroffenen Wirbeln haben wir das Glück dass die Nase nicht bis runter in den Nervenkanal geht. Er ist bis ganz knapp drüber.

      Gut zu wissen das der Hund auch mit einem komplett versteiften Rücken noch "gut" leben kann.

      Uns wurde gesagt dass man mittlerweile wohl weiß dass die Hunde bei einer fertig verwachsenen Spondy nicht schmerzfrei sind. Früher hieß es immer die haben dann keine Schmerzen mehr. Wie beim Pferd auch. Aber mittlerweile weiß man wohl dass das nicht stimmt.
      Wisst ihr etwas darüber?

      LG
      Sacco
    • Eine Freundin von mir hatte eine Riesenschnauzermischlingshündin mit komplett versteiften Rücken und die ist 15 Jahre alt geworden und war bis zum Schluß recht gut drauf.

      Das war auch mein letzter Kenntnisstand, das Spondylose in Schüben verläuft und die Hunde nur während eines Schubes Schmerzen hätten. Und wenn erstmal die Wirbelsäule steif ist, hätten sie keine Schmerzen mehr :ka:
      LG Yasmin
      Bo 5.12.2004
      Sam 1.7.2005
      Lilly + Fee 1.8.2013
      Shingo, Emma, Rambo, Blacky und Terry für immer im Herzen
    • Das beruhigt mich erst mal, das Hunde mit einem komplett versteiften Rücken weiterleben können. Ich hab da schon echt Panik geschoben.

      Sambo71 schrieb:

      Das war auch mein letzter Kenntnisstand, das Spondylose in Schüben verläuft und die Hunde nur während eines Schubes Schmerzen hätten. Und wenn erstmal die Wirbelsäule steif ist, hätten sie keine Schmerzen mehr :ka:
      Ja genau, das wurde bis jetzt auch immer so gesagt.
      Unsere Physio hat uns jetzt erzählt das man jetzt rausgefunden hat das Hunde auch nach der Versteifung Schmerzen haben.

      Ich dachte vielleicht weiß einer von euch dazu etwas.

      Das CT werden wir wohl bald mal machen lassen. Aber erst mal reden wir nochmal mit unserer Physio und mit unserem Tierarzt darüber.

      LG
      Sacco

    ANZEIGE