ANZEIGE

Was braucht so ein Hund alles?

    • Was braucht so ein Hund alles?

      Neu

      ANZEIGE
      Ich bin immer wieder erstaunt was es alles für Hunde gibt.

      Mäntel, versch. Halsbänder, Bademäntel,.... wo habt ihr das alles her und vor allem wofür nutzt ihr es wirklich?

      Wäre toll hier so eine kleine Sammlung zusammenzubekommen was ihr alles für eure Hunde habt und was ihr wirklich braucht und was vl. eher Fehlkäufe waren?



      Ich fang gleich mal an:

      Ich hab hauffenweise Halsbänder und Leinen. Nutzen tu ich allerdings immer nur die gleichen.

      Quitu hat wenn Halsband dann immer nur ihre Kette um. Sie ist absolut Fellschonend und einfach zu handtieren.
      Ebby (11 Monate) hat akutell wenn Halsband meist das sehr breite von Quitu an (besticktes ca. 4 cm breites Gurthalsband mit Neopren drunter).
      Joy hat so gut wie nie ein Halsband dran.
      Meistens gehen aber alle an den Retrieverleinen von Wolters. (1,5m). Da hat jeder seine eigene Farbe.

      Mäntel hat nur Joy ein paar (itl. Windspiel) selbstgenähte von der Besitzerin ihres Vaters.

      Bei Ebby bin ich mir noch nicht sicher ob sie im Winter was braucht, mal sehen wie viel Fell da noch kommt.
      Quitu würde sterben in so einem Mantel denk ich. Allerdings bin ich am überlegen über einen Bademantel. Da sie grad im Winter wenn sie nass ins Auto muss schon lange braucht zum trocknen. Empfehlungen sind herzlich willkommen! Für einen Aussie mit ordentlich Unterwolle!

      Dann hab ich für Quitu noch ein X-Back geschirr, dass ihr leider zu klein ist, vl. wird es Ebby passen, mal sehen,...
    • Neu

      Sina hat:

      1 Nylonklickhalsband und 1 breites Lederhalsband, beides benutze ich nach Lust und Laune gleich häufig
      1 Lederleine wird täglich benutzt
      1 Flexileine (wird nur selten benutzt)
      1 Geschirr (wird gar nicht mehr benutzt, sie hasst es)
      1 Hundemantel (vorsorglich gekauft, werde ich aber wahrscheinlich gar nicht brauchen, wobei sie eh nicht gerne angezogen wird)
      1 selbstgehäkelten Mantel (fürs Warten im Auto wenn es wirklich mal nötig sein sollte)
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dackelbenny ()

    • ANZEIGE
    • Neu

      Ich neige beim Hund nicht dazu, überflüssigen Kram anzuhäufen. Lieber mag ich es, wenige aber dafür erprobte und qualitative Dinge zu besitzen. Malin hat zwei maßgefertigte Geschirre und dazugehörige Leinen. Sie hat eine Kudde mit Lammfellen und für die wärmere Jahreszeit Toftbo Matten. Zwei Spielzeuge, die sie sehr mag. Eine ordentliche Bürste und ein Pflegeset bestehend aus Augenpflege, Ohrenpflege, Krallenzange, Pfotensalbe für Streusalz. Eine Flasche hochwertiges Shampoo.

      Das war es, mehr benötigen wir nicht. Daher habe ich auch keine Fehlkäufe- ich ersetze nur die Dinge, die sich schon bewährt haben.
    • Neu

      Ich bin da einfach gestrickt:

      1 Halsband
      1 Leuchthalsband
      1 Paracordleine (2,20m)
      1 Biothane (okay daraus haben wir zwei gemacht)
      1 Flexileine
      1 Geschirr
      3 Körbchen (Eines davon für mein Auto)
      1 Box
      1 Striegel

      Spielzeug und Training:
      1 Dummy
      1 Beißwurst

      Er hatte noch Bälle und anderes Spielzeug, aber Bälle sind erst einmal tabu und das andere Spielzeug rührt er nicht an.
      Liebe Grüße, Franci & Baxter
    • Neu

      1,2m Kurzführer mit Schlaufe, wird in Kombi mit Schleppleine genutzt wenn es unübersichltich wird
      1,2m Kurzführer ohne Schlaufe fürn Hundeplatz
      3m Leine mit Rückstoßdämpfer fürs Radfahren, Joggen
      3m Leine mit Doppelkarabiner, normales Gassi bzw. Leinenführungkeitstraining
      2x 5m Schleppleine, selbsterklärend
      1x 10m Schleppleine, s.o.

      2x Halsbänder von Julius K9, jeweils mit Griff
      1x Julius K9 Geschirr für abends/morgens und Schlepp (Reflektoren)
      1x Brustgeschirr selbst genäht als Ersatz

      Ball mit Schlaufe
      Dummy aus Jute
      Dummy aus Nylon

      Alles andere habe ich dem Tierheim gespendet (3m Leinen, Halsbänder, Geschirr das nicht passt, Zergel etc.). Verrückt was in so kurzer Zeit alles für überflüssiges Zeug angeschafft wurde :ugly:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThorstenD ()

    • Neu

      Wenn es nicht nur um das "Gassizeugs" geht, dann haben wir auch noch jede Menge andere Sachen:

      3 Plastikkörbchen die als Podeste vor Couch und Betten stehen
      1 Transportbox fürs Auto
      Hundeshampoo, Kamm, Bürste, Trimmmesser, Fingerling, Effilierschere,
      Fahrradkorb
      Futter- und Wassernäpfe
      Dackelrucksack
      Tragetasche
      diverse Decken/Kissen
      verschiedene Spielsachen
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • Neu

      Gustav hat:

      -2 Körbchen, eins würde reichen da liegt er tagsüber gern neben mir drin, nachts im Bett
      -3 Geschirre die ihm aktuell passen, 100%ig zufrieden bin ich nur mit dem das ich zuletzt gekauft habe
      -2 Führleinen, 1 reicht
      -1 Flexi, unverzichtbar
      -2 Schleppleinen, die erste ist selbstgehäkelt und taugt nicht für schlechtes Wetter
      -Bürste und Krallenschere sind unverzichtbar
      -Shampoo, unverzichtbar
      -Pfotensalbe ist ne Dose Melkfett mit Ringelblumen, mal gucken ob wir die im Winter brauchen
      -Bademantel selbstgenäht, unverzichtbar ansonsten rubbelt sich der Hund im Bett, an den Wänden, an Möbeln trocken :D
      -Pulli (selbstgehäkelt), Body (alter Babybody) wenns drin zu kühl wird und hilft dem Hund runterzufahren
      -1 ungefütterten und 1 gefütterten Regenmantel, unverzichtbar
      -1 Strickjacke warm gefüttert, unverzichtbar
      -1 Wintermantel, unverzichtbar
      -Spielzeug

      Die Mäntel möchten Hund und ich nicht missen, er wird nicht gern nass und friert auch nicht gern. Muss mein Hund auch nicht. Hätte ich gleich gewusst wie toll das Ruffwear-Geschirr sitzt hätte ich die ersten beiden nicht gekauft.

      Spielzeug gibts hier relativ wenig, die Squeakair-Bälle von Kong liebt er, prima zum toben mit Frauchen. Zergelseil ist auch sehr beliebt genauso wie Kong Wubba und sein Schmuseentenquietschetuch.

      Der Tragerucksack für Gustav war Gold wert, dadurch konnte ich den Welpen auch in Geschäfte mitnehmen, ansonsten hätte er allein zu Hause bleiben müssen. Und auf dem Rad halt prima.
      Plastikbox wurde genau einmal für eine Autofahrt benutzt, als wir ihn abgeholt haben. Jetzt dient das Unterteil als Dackelrampe zum Bett, Hund bevorzugte andere Liegemöglichkeiten.
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • Neu

      Ich habe reichlich Hundekram:
      • mehrere Geschirre ("von der Stange", massgefertige mit Namen und massgefertige mit reflektierender Borte, für Balou ausbruchsicher)
      • 10 m Biothaneleinen mit und ohne Handschlaufe
      • Y-Leine für zwei Hunde
      • Lederleinen mit Handschlaufe
      • Tauleinen
      • mehrere Paracord-Halsbänder
      • reichlich Spielzeug
      • verschiedene Dummys und eine Beißwurst für Mogli
      • Moxon-Leine aus Biothane und Leder für Mogli für den Hundeplatz
      • jeweils einen Hundemantel
      • diverse Hundebetten (Plastik, Kudde, eine "Katzenhöhle" in die meine kleinen Hunde reinpassen)
      • Bürsten, Striegel und Coat-King für die Fellpflege
      • Krallenschere und Zeckenhacken

      ThorstenD schrieb:

      Alles andere habe ich dem Tierheim gespendet (3m Leinen, Halsbänder, Geschirr das nicht passt etc.). Verrückt was in so kurzer Zeit alles für überflüssiges Zeug angeschafft wurde
      Das müsste ich auch mal machen.
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG"
      - Balou (Dackel-Mix) * 08.03.2011
      - Mogli (JRT), * 21.10.2012
      - Hermann (Podengo-Mix) * 16.06.2014
      und von Selina

      Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein,müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gerne hätten.(SuzanneClothier)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jackyfan ()

    • Neu

      Mh, wie haben
      1 Halsband mit Telefonnummer,
      1 Geschirr,
      1 Flexileine,
      1 drei Meter Leine (verstellbar),
      1 Biothaneleine
      Das alles ist ständig im Gebrauch.

      Dann haben wir noch eine warme Warnweste und ein Softshellmantel für den Winter wenn er länger irgendwo rumstehen muss und warten (am Stall vorallem).

      Dann hat Herr Hund noch ein großes Hundebett und diverse Decken (z.T. fürs Auto)

      Zum Spielen ein paar Bälle und eine Stoffkatze von Ikea.

      Ich finde das geht noch.

      Das Pony hat viel mehr unnützes Zeug :roll:

    ANZEIGE