ANZEIGE

Zuchthund gekauft - Hund 10 Monate hat keine Gelenkpfanne

    • ANZEIGE
      @Theobroma:
      Bei einem 4000 Tacken Hund hätte einmal Röntgen lassen. Dazu großes Blutbild. Und je nach Rasse weitere Rassespezifischen Tests - auch wenn die noch nicht "offiziell" gewertet werden können. Und je nachdemin welchem Ausland evtl. ein Test auf MMK.
      Wenn der Verkäufer da schon rummotzt, auf die Tube drückt (Kanada wartet) oder emotionale Etpressungsversuche startet (einmalige Gelegenheit/5 andere wollen den Hund auch) - dann wäre ich weg!
      Brot kann schimmeln. Was kannst du?


      *Hoover & Lolek*
    • Neu

      @Ziggy

      Du fragtest was aus meinen 2 Dobermännern geworden ist:

      Zerberuns hatte leider einen Gehirntumor und mußte eingeschläfert werden - 1 Jahr alt.

      Pandora ist leider auch nur 7 Jahre alt geworden: ich war im Mai noch beim TA wegen Impfung, TA hatte auch noch Herz/Lunge abgehört, abgetastet am Rücken&Bauch, Brust - kein Befund. Am 15.Juni (Feiertag) sah ich, eine Zitze ist entzündet - bin am Fr in der Früh beim TA gewesen und bekam als Diagnose: Brustkrebs - muß operiert werden - aber erst muß Entzündung weg. Hund bekam 2 Spritzen und ich noch ein Salbenrezept. Am Samstag Abend hat es sich dann verschlimmert - in der Nacht dachte ich, sie stirbt (Hund bekam kaum Luft). So früh Nottermin mt TA - bekam anderes Antibiotikum und Termin für Rönrgen für Mo früh. Montag vor TA Besuch verlor Hund beim Gassigehen massiv Blut aus dem After - es ging ihr sehr schlecht. Ist untersucht worden - Röntgen Gesäuge, Blut abgenommen. Mußte dann zuhause warten bis sie das Blut untersucht haben -währenddessen ging es ihr merklich shclechter (Blut aus Nase, Schnauze, Atmung Probleme . Um 16Uhr hieß es: bitte sofort mit Hund herkommen.... Tumor Brust, Nebenniere ausgefallen (ich hab der TA schon am So gesagt daß der Hund am Fr/Sa unglaublich viel getrunken hat - also abnormal viel) - multiples Organversagen. 17 Uhr wurde meine Kleine dann erlöst - sie hat dann nachdem sie tot war hinten noch eine RIESIGE Blutpfütze hinterlassen und auch aus der Schnauze lief das Blut raus.. Es war ein Schock: Hund hat sich vorher nix anmerken lassen. Am Donnerstag gehst wegen "Brustentzündung zum TA und am Montag hast keinen Hund mehr... Ich hatte während der Tage mit meinem Vater (Humanmediziner intensiven Kontakt - er ist zwar kein TA aber vieles ist ja beim Menschen ähnlich - Samstag Abend schon gesagt, daß das alles nicht gut klingt und nachdem ich ihm das mit dem Blutverlust am Montag früh berichtete, meinte er schon daß wir uns die Untersuchungen auch sparen können da der Hund im Sterben liegt und daß wir sie gehen lassen sollen.


      Mein Mann und ich wollten wieder sofort einen Hund - das Haus war sooo leer - jedesmal wenn wir das Haus betreten haben liefen bei uns die Tränen... Wir haben einen Hobbyzüchter in Ostdeutschland gefunden der ein Mädel hatte (13 Woche alt) . Was mich schockiert hat als ich nach Dobermannwelpe suchte (es gibt so viele die in D kupierte Welpen anbieten). Ich hab die Elterntiere gesehen, die Züchter hatten 1 Jahr altes Baby und 6 jähriges Mädel - das 6 Jährige spielte mit den Welpen und die Elterntiere durften auch das Baby beschnuppern. War mir symphatisch denn auch Zerberus/Pandora kamen aus Hobbyzucht mit kleinen Kindern. Beide Hunde liebten Kinder da sie damit ausgewachen sind - Sandra ebenfalls - sie freut sich immer wenn sie Kinder sieht. Ich hab halt meiner Kleinen 1h lang beim spielen mit den Geschwisterchen zugesehen, die Eltern angesehen und sie dann mitgenommen.

      Sandra ist ein lieber Hund - aber ich bin immer noch untröstlich - mir laufen auch grad wieder die Tränen runter - hab das mit Pandora noch nicht wirklich verkraftet - es kam so schnell...


      >Wenn der Verkäufer da schon rummotzt, auf die Tube drückt (Kanada wartet) oder emotionale Etpressungsversuche startet (einmalige Gelegenheit/5 andere wollen den Hund auch) - dann wäre ich weg!

      ich habe sie noch gewarnt - mir hat das auch nicht gefallen - hatte da ein schlechtes Bauchgefühl... Man muß dazu sagen daß sie gebürtig aus dem Land ist wo der "windige Verkäufer/ehem. Hundezüchter) her ist. Sie hat mehrere Hunde aus ihrem Heimatland (von anderen Züchtern) - da gibts auch ordentliche Züchter und nicht nur Verbrecher...

      Er schläft momentan bei mir im Wohnzimmer und schnarcht - war anstrengender Tag für ihn - meine Kleine und er haben sich angefreundet - Dobermann ist halt sehr aktiv (mein TA meinte mal: Dobermann: der Hund hat immer den Schwanz in der Steckdose) , sprang immer um ihn rum und forderte ihn zum spielen auf. Der ist wahrscheinlich grad froh daß unsere Kleine schon vor 5 h sich zu meinem Mann ins Bett gekuschelt hat :)

      Ich persönlich sehe jetzt NICHT daß der Hund Schmerzen hat - ok, er bekommt auch Rimadyl. Die Bewegungseinschränkung sehe ich - sowohl von den Hüften alsauch an den Vorderfüßen vorne.Ich sehe auch daß die Einschränkung stärker geworden ist wei er sich jetzt heute mehr bewegt hat. Aber der Hund folgt mir sogar aufs Klo... Denke, wenn er fiese Schmerzen hätte, würde er mir nicht auf Schritt und Tritt nachfolgen - aber ich weiß auch nicht, wie das Medikament wirkt.

      Ich merke schon deutlich daß er gehandicapt ist - aber mag auch darin liegen daß ich WEIß daß er ein Problem hat. Er tut sich schwer mit dem Aufstehen - nicht nur wegen der Hüfte sondern es fallen mir auch die Probleme in dem Vorderfuß auf.
      Ich denke nur an meinen blinden Papagei : dem TA ist das nichtmal aufgefallen daß der Vogel blind ist...
      Ich selbst habe ein Glasauge - als ich beim Optiker einen Wisch fürs Amt brauchte fürn Motorradschein meinte ich, sie brauchen nur das linke Auge messen... Die Dame bestand darauf auch das rechte zu messen - ich dachte, die will mich veräppeln... Frage sie dann ob ichs rausnehmen soll ...
      Manchmal werden Makel komischerweise nicht bemerkt die offensichtlich sind oder zumindest für Fachpersonal deutlich erkennbar sein sollten...


      Weil jmd anmeckerte daß der Tierschutz kein "Amt" ist das da was zu sagen hat.

      Ich kann nur das wiedergeben was ich von meiner Freundin hörte die NICHT gebürtige Deutsche ist - ich war bei den Gesprächen nicht mit dabei.

      Ich kann nur wiedergeben was mir mitgeteilt wurde: und laut Polizei hieß es: es kommt ein Gutachter da sie Strafanzeige gestellt hat um die "Schäden" aufzunehmen und dann muß noch einer vom "Tierschutz" (Vet Amt ? keine Ahnung) entscheiden ob der Hund eingeschläfert werden muß oder operiert wird. Ich kanns nur so weitergeben. Rein rechtlich scheints so zu sein daß sie nicht einfach entscheiden kann da der Verkäufer ja eigentlich die "Mangelware" zurücknehmen muß. ABER der Tierschutz hat anscheinend auch ein Wörtchen mitzureden: wenns nicht verantwortbar ist daß der Hund leidet, kann er bestimmen.
      Mich wundert eh, daß die DEUTSCHE Polizei da eine Anzeige macht wegen Betrug, denn das Geschäft fand ja nicht in D statt - Küuferin ist Deutsche (aber gebürtig im Land wo der Kauf stattfand) .
      Sie muß ZUSÄTZLICH im Ausland. wo der Verkauf stattfand auch zur Polizei.

      Ich hoffe, daß möglichst schnell dieser Gutachter kommt - laut Polizei muß der entscheiden ob eine OP Sinn macht oder nicht - wie das dann ausgekaspert rein rechtlich wird sich dann zeigen.

      Ich sehe hier in erster Linie einen Hund der eine massive Einschränkung hat- ist ein ganz lieber der enorm schmusig ist.
      Schmerzen sehe ich keine (er jault nicht, aber vielleicht ists ja auch ein "harter Hund" ders sich nicht anmerken lä0t) - die nächste Pille bekommt er dann wenn Mittags ...
    • ANZEIGE
    • Neu

      201017 schrieb:

      <p>
      </p>

      Sacco schrieb:

      Beim dem Gericht der den Gutachter schickt. Wenn ich es noch richtig im Kopf habe, hat sie geschrieben das vom Gericht ein Gutachter bestellt wird der den Hund begutachtet.Dann würde ich bei dem Gericht mit dem Amt-Vet Druck ( in dem Sinne das der Amt-Vet schildert wie schlecht es dem Hund geht und schnell ein Gutachten her muss oder der Hund erlöst werden muss oder ähnliches) machen, dass der Gutachter schneller kommt.

      LG
      Sacco
      Das kann ich einfach nicht glauben.Lässt du dir da nicht einen Bären aufbinden?
      Ob ich das glaube oder nicht ist eine andere Sache.
      Das war darauf bezogen, wenn alles so stimmt. Ich würde es, sollte das alles so stimmen, jedenfalls probieren ob man da was machen kann/erreichen kann.

      LG
      Sacco
    • Neu

      Drakulinchen schrieb:

      Das Wirbelsäulenproblem/Ellbogenproblem ist NICHT angeboren sondern durch das Hüftproblem entstanden laut Tierarzt.

      Der Hund ist jedenfalls jetzt bei mir . Meine Kleine (8 Monate) versteht sich mit ihm - liegen jetzt gemeinsam im Wohnzimmer und kauen auf einem Gummiknochenspielzeug rum.

      Ich meld mich, wenns was neues gibt.
      Was ist eigentlich aus euren Dobis geworden?

      /erledigt, habs gelesen; schade dass das so geendet hat :(
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KleinGustav ()

    • Neu

      KleinGustav schrieb:

      Drakulinchen schrieb:

      Das Wirbelsäulenproblem/Ellbogenproblem ist NICHT angeboren sondern durch das Hüftproblem entstanden laut Tierarzt.

      Der Hund ist jedenfalls jetzt bei mir . Meine Kleine (8 Monate) versteht sich mit ihm - liegen jetzt gemeinsam im Wohnzimmer und kauen auf einem Gummiknochenspielzeug rum.

      Ich meld mich, wenns was neues gibt.
      Was ist eigentlich aus euren Dobis geworden?
      Steht doch in Nr. 162 auf dieser Seite =)
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • Neu

      RedPaula schrieb:

      KleinGustav schrieb:

      Drakulinchen schrieb:

      Das Wirbelsäulenproblem/Ellbogenproblem ist NICHT angeboren sondern durch das Hüftproblem entstanden laut Tierarzt.

      Der Hund ist jedenfalls jetzt bei mir . Meine Kleine (8 Monate) versteht sich mit ihm - liegen jetzt gemeinsam im Wohnzimmer und kauen auf einem Gummiknochenspielzeug rum.

      Ich meld mich, wenns was neues gibt.
      Was ist eigentlich aus euren Dobis geworden?
      Steht doch in Nr. 162 auf dieser Seite =)
      =) Ich antworte manchmal während ich noch den Thread lese, auch an @Lorbas

      :winken:
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • Neu

      Junimond schrieb:

      Das paßt Alles nicht zusammen. Also entweder wird die TS von ihrer Nachbarin vera.... oder sie selber vera .... uns

      Ein Video von diesem Hund würde mich auch brennend interessieren.
      Wie Bilbo Baggins sagen würde: "If this is some cloth-heads idea of a joke, I can only say, it is in very poor taste... "
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/

    ANZEIGE