ANZEIGE

Zuchthund gekauft - Hund 10 Monate hat keine Gelenkpfanne

    • ANZEIGE

      Theobroma schrieb:

      Betrug beim gewerblichen Handel - Strafgericht?

      Ich würde jedenfalls Amts-Vet und Gutachter nerven, damit das noch diese Woche voran geht.

      joa, falls das das ist, was die Käuferin will, wäre das zumindest eine Möglichkeit.

      Und schon haben wir das nächste Problem: Ladung nach Kanada?
      LG Katrin mit

      Mia (*10.12.2012)

      Ares (*22.07.2016)

      Nicht die Schönheit bestimmt, wen wir lieben, sondern die Liebe bestimmt, wen wir schön finden.
      Sophia Loren


      Mia und Ares die Prinzessin und ihr Krieger
    • OT @Cattlefan
      Spoiler anzeigen

      Nach anständigem Muskelaufbau & Behandlung war es sogar (eingeschränkt?) reitbar, aber bei einer gewissen Kaufsumme ist das halt zu wenig, der wirtschaftliche Schaden war zu groß. Dass er das Pferd "verbessert" wieder zurückbekam war dem Verkäufer dann aber wurscht - nachdem das Gericht endgültig nach mehreren Instanzen bestimmt hatte, dass er es zurück nehmen und Kaufpreis sowie 2 Jahre Unterhalt für das Pferd erstatten muss, sowie sämtliche Verhandlungskosten von ihm zu tragen sind, hat er es anscheinend abgeholt und direkt zum Schlachter gebracht. Kenne die Geschichte aber auch nur so weit, ging wohl um einen fünfstelligen Betrag.
    • ANZEIGE
    • Warum muss ich gerade an die Story von dem 2beinigen Hund denken? :???:
      Nein, nicht der von dem es Videos auf YouTube gibt, sondern die, die hier mal geschrieben wurde.
      Ein modernes Märchen über X Seiten.

      Zum "auf einen Züchter reinfallen",
      Ja, das ist mir auch schon passiert...
      Miko... Trotz Videos und müdem Hund am Besichtigungstag, und wundern und grübeln warum Miko in den Pippipausen so komisch ist, bin ich weiter gefahren und nicht wieder umgedreht.
      Manchmal ist es auch ein "Nicht wahr haben wollen", gepaart mit der Hoffnung, dass es doch nur vorübergehend ist und sich bessert.
      Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
      42
    • Theobroma schrieb:

      Empfiehlt der das Einschläfern, dann sollte auch das sofort passieren. Es bleibt dann halt ein Restrisiko, dass der Verfahrensgegner ein Gegengutachten bestellen möchte. Wenn der Hund dann schon weg ist, kann es zum Nachteil werden.
      Ich vermute, wenn es arg wichtig ist kann man den toten Hund einfrieren.
      Grüßle Andrea

      Yay, Pekingesenlady Nana ist da!

      "Da ist was Grünes in der Suppe!" :D

      Meine Definition von "Tut nix": "Der tut nix!" = "Guck selber wie du mit meinem Hund klar kommst, ich kann da eh nix machen!" ;)
    • Cattlefan schrieb:

      Hasel schrieb:

      Kann es wirklich passieren, dass von zwei gesunden Zuchtunden ein Welpe entsteht, der eigtl. kaum überlebensfähig ist ?
      Ich sags mal so: Die Wahrscheinlichkeit, dass aus offiziell ausgewerteten und im Skelett für VÖLLIG gesund befundeten Eltern ein Hund entsteht, der so viele so heftige orthopädische Baustellen hat, ist in etwa so wahrscheinlich, wie das ein Mopswelpe mit eindeutig, belegbar rassereinen Eltern plötzlich eine Afghanen-Nase bekommt.....
      Das ist Quatsch. Es kann auch aus zwei gesunden Menschen ein Baby entstehen, dass nicht lebensfähig ist. Oder aus zwei gesunden Pferden ein Fohlen, dass nicht leben kann.
    • Den gesamten Ablauf finde ich ja rasend schnell :ka:
      Eine Großstadt wie Berlin scheint mit seinen Gerichten und den über Kenntnisse hinweg setzenden Pol Beamten echt ein Dorf zu sein ...

      Samstag hier erzählt, Sonntag bereits zum zweiten Mal einem TA vorgestellt, Montag kann die Polizei schon mitteilen, dass vom ?Gericht? ein Gutachter geschickt wird :???: alle Achtung wie schnell in diesem Wohnort gearbeitet wird!
      Viele Grüße
      network

      Für mich ist "Denkmal" ein Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht. [Fritz Grünbaum]
    • hasilein75 schrieb:

      Es kann auch aus zwei gesunden Menschen ein Baby entstehen, dass nicht lebensfähig ist.
      Ja, aber nicht mit solchen Problemen die alle unterschiedlich vererbt werden.

      Natürlich kann aus gesunden Eltern ein Hund kommen, der z.B. einen schweren erblichen Herzfehler hat. Oder, der eine schwere HD hat.

      Aber ein Nachkomme der gleich mindestens DREI völlig voneinander unabhängige Erbkrankheiten,und dann noch in so einer starken Ausprägung, mitbringt, aus Erbgesunden Eltern ist mehr als nur unwahrscheinlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cattlefan ()

    ANZEIGE