ANZEIGE

Welche Trockenfutter Marke?

    • Welche Trockenfutter Marke?

      ANZEIGE
      Er ist jetzt 8 Monate und gehört der Rasse Labrador Retriever an.

      Ich habe ihn 2x komplett umgestellt. Am Anfang auf Wolfsblut und dann auf Orjien beides waren Empfehlungen aus der Familie.

      Wolfsblut war recht gut sein kot war super und er hatte kein Mundgeruch als ich dann auf Orjien umgestellt hatte weil es angeblich so viel besser sein soll hat das Grauen angefangen er pupst deutlich häufiger und sein Maul stinkt.

      Der TA sagte mir das es am Futter liegt weil er ansonsten Top fit ist.
      Als ich die Ärztin dann fragte was für Futter am besten wäre wurde mir direkt versucht das Futter zu verkaufen was beworben wird. Naja ich wollte mal eure Meinung hören.

      Ich suche Trockenfutter mit der richtigen Phosphor und Kalzium Menge und reinem Tierfleisch (also keine Abfälle) ohne Getreide oder Zucker.
      Der Preis spielt keine Rolle Hauptsache es ist gesund. Ich möchte jetzt auch nichts über das Barfen hören weil ich mich mit dem Thema auseinander gesetzt habe und meine Meinung dazu gebildet habe.
      Trockenfutter ist sicherlich nicht das beste aber es ist das was ich momentan suche. xD
    • ANZEIGE
    • Es gibt so viele Hunde-Trockenfuttersorten und jeder wird Dir was anderes empfehlen.

      Für mich ist ein deutscher Hersteller wichtig und das ich weiß, woher das Fleisch kommt. Aus Europa zusammen gekarrtes Fleisch und dann teuer zu Softfutter verarbeitet kommt für mich nicht in Frage.

      Ich empfehle Dir Naturavetal und CanisAlpha.
      Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
      Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
      Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
      Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡
    • ANZEIGE
    • Ich würde bei Wolfsblut bleiben wenn er das gut vertragen hat. Ein Futter ist nur immer so gut wie es der Hund verträgt, nicht wie andere Leute meinen. Richte dich einfach nach deinem Hund. ;)
      Ich füttere Royal Canin, viele verteufeln diese Marke - warum auch immer - ich bin seit vielen Jahren bei all meinen Hunden sehr zufrieden damit.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina
    • PabloderFrechdachs schrieb:

      Er ist ein Labrador irgendwie das perfekte Beispiel für die Rasse. Er würde alles fressen und das so lange bis er auseinander fällt.
      Dann richte dich nach der Verträglichkeit des Futters.
      Ich bin schon lange davon weg, auf irgendwelche Empfehlungen zu hören und bin auch bei Wolfsblut hängen geblieben, weil meine Hunde allesamt damit am besten zurecht kommen.
      Tex - Australian Shepherd, Bliss - Australian Shepherd, Grete - Großspitz
      Zur Rasselbande,bitte hier entlang =)
    • PabloderFrechdachs schrieb:



      Wolfsblut war recht gut sein kot war super und er hatte kein Mundgeruch als ich dann auf Orjien umgestellt hatte weil es angeblich so viel besser sein soll hat das Grauen angefangen er pupst deutlich häufiger und sein Maul stinkt.

      Der TA sagte mir das es am Futter liegt weil er ansonsten Top fit ist.
      Ich denke, es liegt jetzt nicht an dem Futter, sondern am Zahnwechsel.

      Du hast ja drüben geschrieben, dass jetzt viele Zähne ausfallen. Hunde haben dann Mundgeruch und weichen Kot. Auf das Futter würde ich das im Moment jedenfalls nicht schieben.
    • Wenn er Wolfsblut gerne gefressen hat und gut vertragen hat, dann würde ich wieder Wolfsblut nehmen. Ich würde da aber die Sorten immer wieder mal wechseln. Ich meine einige Sorten haben einen recht hohen Rohaschewert.

      Wir haben auch das Wolfsblut gerne gefüttert. Das Range Lamb und eines mit Fisch. Leider fressen unsere Hunde es nicht mehr.

      LG
      Sacco

    ANZEIGE