ANZEIGE

Groß und Klein – Es könnte so schön sein… oder auch Klein vs. Groß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Groß und Klein – Es könnte so schön sein… oder auch Klein vs. Groß

      ANZEIGE
      Anlässlich einer für mich sehr interessanten Diskussion rund um die Vorurteile gegenüber Klein- und Kleinsthunden und darüber, was deren Haltung schwieriger macht, hab ich hier mal ein paar Fragen (und einen Wunsch).

      Dieser Thread ist ausdrücklich NICHT zur Provokation gedacht. Stattdessen soll er zum Austausch zwischen Groß- und Kleinhundehaltern dienen.

      Was würdet ihr euch wünschen? Vielleicht mehr Verständnis oder Rücksichtnahme?
      Was findet ihr schön, was nervt euch?
      Warum habt ihr euch für einen großen oder kleinen Hund entschieden?
      Mit welchen Vorurteilen werdet ihr beziehungsweise eure Hunde konfrontiert?

      Vielleicht schaffen wir es ja hier, ein bisschen mehr Verständnis auf beiden Seiten zu bekommen. Ich weiß, hier im Forum ist das bereits Ningeln auf hohem Niveau :D Aber ich würde mich echt freuen, wenn es für den einen oder anderen einen „So hab ich das noch gar nicht gesehen“-Moment gibt.
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Genau den meinte ich. Danke!
      Newton (Amadeus vom Pinselberg, LCD) - Labrador Retriever - *21.04.2014
      Hunter (Bungee Jumper‘s Hide and Seek, SCD) - Englischer Springer Spaniel - *22.05.2018
    • Es gab schon einige Thread's hier im Forum, in denen das Thema in Richtung "Großhundehalter vs. Klein(st)hundehalter" abgedriftet ist.

      Trotzdem finde ich dieses Thema immer wieder sehr spannend und lese mir gerne Erfahrungsberichte/Erzählungen & Ansichten diesbezüglich durch!
      Da kann's m.M.n. gar nicht genug Thread's davon geben :lol:

      Ich persönlich würde mir wünschen, dass mehr Einsicht bezüglich dem Hochnehm-Thema gezeigt wird. Gerade von Großhundehaltern ist das ein Thema, welches immer sehr belächelt und für Unsinn befunden wird- nicht von allen, aber von einigen. Finde ich persönlich schade, denn dafür gibt's Gründe. Kein Kleinhundehalter den ich kenne, nimmt seinen Hund bei gewissen Begegnungen grundlos rauf :smile:
    • Gina23 schrieb:

      Ich persönlich würde mir wünschen, dass mehr Einsicht bezüglich dem Hochnehm-Thema gezeigt wird. Gerade von Großhundehaltern ist das ein Thema, welches immer sehr belächelt und für Unsinn befunden wird- nicht von allen, aber von einigen. Finde ich persönlich schade, denn dafür gibt's Gründe. Kein Kleinhundehalter den ich kenne, nimmt seinen Hund bei gewissen Begegnungen grundlos rauf :smile:
      Ich versteh das vollkommen.
      Am liebsten würde ich meine Hunde auch manchmal hochnehmen.

      Hier bei uns auf dem Land ist es oft andersrum.
      Ich bin immer eher übervorsichtig, damit meine Hunde ja keinen Kleinhund kaputtmachen.
      Aber es ist einfach unglaublich, mit welcher Selbstverständlichkeit 6kg-Wuschel zu meinen Leinenpöblern zum "Hallo"-Sagen geschickt werden... :muede:
      Ich krieg dann jedes Mal Schnappatmung. Ich kenn doch meine Grobmotoriker...

      Ansonsten gibt's aber hier zum Glück keine Differenzen zwischen Groß- und Kleinhundehaltern.
      Nur ein Junge mit Mini-Yorkshire hat sichtlich Angst vor uns und flüchtet regelmäßig schon, wenn wir am Horizont auftauchen.
      Das Hirn ist keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt.

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pinky4 ()

    ANZEIGE