ANZEIGE

Hund springt Frau an -Ordnungsamt steht vor der Tür

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hund springt Frau an -Ordnungsamt steht vor der Tür

      ANZEIGE
      Hallo liebe Community,

      Momentan passe ich auf den Hund meiner Schwiegereltern auf. Sie haben sich vor ein paar Monaten einen Mischling aus dem Ausland (Spanien) zugelegt. Da meine Schwiegereltern 1-2 Tage die Woche lange arbeiten, passen wir solange auf den Hund auf. Balou ist ein Jahr alt und eigentlich und bisher immer recht freundlich mit Menschen aber manchmal etwas ungestüm. Wenn uns Leute auf dem Spaziergang entgegen kommen lege ich ihn deshalb am Rand ab und lasse die Leute vorbeilaufen. Das klappt auch gut so. Währenddessen ist er wie auf dem gesamten Spaziergang angeleint. Gestern kam uns eine Frau entgegen, die meinte das wäre doch nicht nötig und sie kann ja so gut mit Hunden. Ich habe ihn trotzdem wie immer abgelegt und ihr gesagt, dass er sehr ungestüm ist und sie deshalb lieber weitergehen soll. Sie kam jedoch mit ausgestreckten Armen auf uns zu und Balou sprang an ihr hoch. Ich weiß dass ich das verhindern hätte sollen, aber es ging wirklich total schnell. Die Frau ist erschrocken und meinte er hätte sie gebissen/ nach ihr geschnappt. Wo konnte sie mir garnicht genau sagen und zu sehen war auch nichts. Ich entschuldigte mich mehrmals und gab ihr meine Adresse, falls etwas sein sollte.
      Und heute stand das Ordnungsamt vor der Tür. Man hätte uns gemeldet :fear: . Balou war heute wieder da und hat sich wie immer sehr freundlich und ruhig gegenüber den Ordnungsamt-Leuten verhalten. Ich habe den Fall geschildert, die Anschrift unserer Schwiegereltern weitergegeben (sie wollen den Impfausweis noch fotografieren) und fand die Ordnungsamt-Menschen wirklich sehr nett. Sie haben auch gelobt, dass er sich ja sehr freundlich verhält. Fotografiert haben sie ihn auch. Da Balou ein Mischling ist (es sind wohl wirklich einige Rassen beteiligt gewesen, klassischer Straßenhund eben) haben sie überlegt was für Rassen in ihm sein könnten. Schäferhund, Labrador, vllt Ridgeback und dann kams... "Vielleicht ein Staff? Hm obwohl eher doch nicht...aber die sind ja auch öfter mal Vertreten, also die Terrier allgemein". Auf die Idee kamen wir ehrlich gesagt noch nicht... Tierschutzorgas vermitteln solche Rassen doch auch nicht nach Deutschland :???: .Wir leben in RLP und da ist diese Rasse auf der Liste gefährlicher Hunde. Was kann da auf meine Schwiegereltern zukommen oder auch auf mich zukommen?
      Als ich das alles meiner Schwiegermama beim Abholen erzählt habe, habe ich sie gefragt, als was er denn angemeldet ist. Sie hatte nicht wirklich Ahnung wovon ich geredet habe und meinte sie müsse ihren Mann mal fragen. Mein Partner kann sich vorstellen, dass er noch garnicht angemeldet ist, da sie ihn erst seit ein paar Monaten haben.
      Meine Schwiegereltern besuchen das "Opfer" später, ich hab keine Ahnung was ich ihnen raten soll.. Ist die "Kampfhund-Vermutung" in Bundesländern mit Rasseliste normal? Was passiert, wenn er wirklich nicht angemeldet ist? Und wenn er angemeldet ist, was passiert da jetzt? Ich mache mir Vorwürfe, dass ich nicht besser aufgepasst habe, ein junger Hund springt nun mal manchmal hoch, gerade in so einer Situation :( :

      Bitte zerreißt mich oder meine Schwiegereltern jetzt nicht. Es hatte wirklich niemand eine böse Absicht und ich glaube Balou auch nicht :( :
    • Oje, das ist wirklich sehr blöd gelaufen, bei den rechtlichen Fragen kann ich dir leider nicht helfen.
      Die Frau sollte sich aber wirklich schämen, von mir hätte sie sicher keine Daten bekommen (und ohne eine Verletzung vorweißen zu können schon 3x nicht), selbst schuld, sie hat die Warnung ja ignoriert.

      Früher hätte man sowas unter "blöd gelaufen" verbucht, heute wird immer sofort nach ​OA und ähnlichem geschrien.

      In Zukunft würde ich dir raten deutlicher mit den Leuten zu werden. Wenn sie deine Ansage nicht akzeptieren, dann werde unfreundlich, es ist DEIN Hund und DU entscheidest, wer in anfassen darf und wer nicht.
    • ANZEIGE
    • Die kommt mit ausgestreckten Armen auf deinen liegenden Hund zu , wundert sich, daß sie angesprungen wird und hetzt auch noch das ​OA auf euch? Bin grad sprachlos.

      Wie die Lage in RLP ist, weiß ich nicht , aber hier müssen Hunde erst nach 6 Monaten angemeldet werden.

      Vor etlichen Jahren ist das so ähnlich mal meinem Schwager passiert, er hatte einen Rauhaardackel , angeblich eine gefährliche Bestie. Tja, die Herren vom ​OA haben laut gelacht bei der Überprüfung.

      Alles Gute, m.M. nach hast du nix falsch gemacht :streichel:
    • ANZEIGE
    • Hast du ein Bild von dem Hund? Würde mich rein aus Neugierde interessieren, ob man da wirklich auf einen ​SOKA Mix schließen könnte.

      Ansonsten habe ich gerade mal nachgelesen, was bei euch in der Hundeverordnung steht. Wenn ihr Pech habt, kann euer Hund jetzt als gefährlicher Hund ein gestuft werden. Dafür reicht ja, dass jemand behauptet, er hätte ihn in Zitat § 1: "in aggressiver oder Gefahr drohender Weise Menschen angesprungen".
      Echt blöde Sache und was ich von der "Dame" halte, sag ich hier besser nicht. Ich hoffe, dass deine Schwiegereltern den Hund doch angemeldet und auch eine Haftpflichtversicherung für ihn haben. Falls nicht, vielleicht doch einen kompetenten Anwalt hinzuziehen, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist und ihr Auflagen für die Haltung des Hundes bekommt. (Lars Weidemann ist ein sehr kompetenter Anwalt wenn es um Probleme mit Hunden und im speziellen auch Sokas geht Rechtsanwälte Lars-Jürgen Weidemann - Sandra Laakes, Mülheim )
    • Danke @comyashon und @Akazie Ihr seid lieb. Ich habe wirklich draus gelernt und werde meine Hunde in Zukunft besser schützen.

      Meine Schwiegermama war eben kurz da Balou abholen und mir vom Besuch bei der Frau zu erzählen. Die Frau war freundlich, wirkte sehr unsicher und nervös, hat ihr nicht in die Augen gesehen, aber gemeint, dass sie im Krankenhaus war, weil sie angeblich geblutet hat und sie Angst vor Tollwut hatte :ka: Die Wunde konnte sie ihr immer noch nicht zeigen, angeblich hat sie aber Schmerzmittel im Krankenhaus benötigt. Heute hat sie laut ihrer Aussage keine Schmerzen mehr. Beim Ordnungsamt war sie, weil das bei ihrer Krankenkasse wohl Pflicht ist.
      Meine Schwiegermama ist ein sehr netter und gutherziger Mensch und hat deshalb nichts hinterfragt und sich nur nochmal entschuldigt...

      @Junimond Danke für den Tipp mit dem Anwalt. Das klingt alles so ernst, ich mach mir solche Vorwürfe :( :
    • Komische Geschichte. Wieso konnte sie die Wunde nicht zeigen ?

      Was gibt es nur für Menschen, Ihr sagt ihr sie soll weitergehen, sie kann es nicht lassen und beschwert sich.

      Habt ihr es der Versicherung gemeldet , wenn das wirklich stimmt will die Krankenkasse die Behandlungskosten ersetzt haben.
      Liebe Grüße Jana und Wuffel
    • Ärger dich nicht damit rum. Übergib das deiner Versicherung bzw. der Versicherung der Besitzer des Hundes. Sie wird sich auch mit der Frage auseinandersetzen, ob der Dame überhaupt irgendeine Leistung zusteht.

      Mit dem Ordnungsamt würde ich kooperieren. Denke nicht, dass da noch groß was nachkommt.

      Und bitte: Gib nie mehr ohne Anwesenheit der Polizei (in so einem Fall) deine Kontaktdaten raus!
      Newton (Amadeus vom Pinselberg, LCD) - Labrador Retriever - *21.04.2014
      Hunter (Bungee Jumper‘s Hide and Seek, SCD) - Englischer Springer Spaniel - *22.05.2018
    • wenn du magst, kannst du mir auch ein foto per pn schicken. bitte nicht öffentlich hier einstellen... es kann hier jeder mitlesen ;)

      wenn, also wenn wirklich ein staff-mix in eurem hund steckt, dann ist das nicht wirklich gut. es herrscht zum einen das einfuhr- und verbringungsverbot nach deutschland für vier rassen und deren mischlinge (pit bull, staffordshire terrier, staffordshire bullterrier und bullterrier). dann hat RLP zudem noch ein strenges hundegesetz, welches die haltung von solchen rassen reglimentiert.

      tierschutzvereine sollten diese rassen nicht nach deutschland vermitteln, aber es gibt dennoch welche, die dies tun.

      hoffen wir mal, dass es bei dieser vermutung bleibt und ihr "nur" wegen der anspringerei "probleme" bekommt.
      LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/

    ANZEIGE