ANZEIGE

Natur Austausch-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Alles Gute, kleiner großer Igel! Paß auf dich auf!
      Viele Grüße
      Maren und die verrückte Nudel Maddy
      ... sowie Rica, Pepe, Blacky, Buffy und Barry im Herzen

      Maddy-Cool http://www.dogforum.de/index.php/Thread/195604-Maddy-Cool/
    • ANZEIGE
    • Ich war die letzten 7 Tage in der Nähe von Hannover und war echt fasziniert, wie groß der Unterschied zu meinem Wohnort ist.
      Hier in Harzburg haben wir um uns rum Bergwälder, es riecht immer sehr waldig, vor allem nach Nadelbäumen. Man hört hier Abends die Amsel singen und vielleicht auch mal einen Kuckuck.

      In Harkenbleck habe ich an Seen "gewohnt". Abends hat man die Gänse schnattern und die Kröten/Frösche quaken gehört. Ab und zu auch das plätschern von Fischen die an die Oberfläche kamen.

      Beides hat seinen Reiz, aber ich habe wieder gemerkt, meine Bergwälder haben mir enorm gefehlt.

      Dennoch gab es viel positives. Ich habe meine erste Kanadagans gesehen und gaaaanz viele Störche.

      Auf dem Bild von der Kanadagans kann man oben rechts im Bild vielleicht noch die brütende Graugans erkennen:




      Außerdem waren die Sonnenuntergänge einfach nur traumhaft!




      Liebe Grüße von Laura &
      Rotti Mädchen Anju *14.02.2014


      Mein Valentinstags Rotti

      Der kreativste Künstler ist die Natur - Andreas Tenzer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anju&co ()

    • ANZEIGE
    • Eben auf dem Morgengang hat der KUCKUCK gerufen!!!
      Der wird auch immer früher. Na ja, der muß sich halt anpassen, wenn er nicht selber brüten will.
      Das habe ich erstmal wieder im Kalender vermerkt.

      Die Spatzenbande ist ganz fleißig mit Nistmaterial zusammensuchen. Jetzt haben sie ja das zweite Häuschen auch besetzt, also ist es ein Nest mehr als sonst. Da möchte man ja am liebsten so eine Mini-Kamera ins Häuschen machen.

      Die Nester sind

      - eins links unter dem Scheunendach zwischen Ziegel und Balken

      - darunter im alten Häuschen, das sie auch immer als Ausguck nutzen

      - im "neuen" Häuschen an der Scheune

      - am Haus unter der linken Seite des Daches zwischen Ziegel und Balken (letztes Jahr hat der Waschbär dieses Nest geräubert)

      - und an der rechten Seite des Daches, auch zwischen Ziegel und Balken, ganz nah am Badezimmerfenster

      Aber auch unter andere Stellen vom Scheunendach flattern sie. Ich weiß aber nicht, ob sie da ein Nest bauen oder es nur ein Unterschlupf ist.
      Im Efeu war letztens auch einer. Da werden sie aber Pech haben. Denn bis jetzt hat noch kein Gelege überlebt, das im Efeu gewesen ist. Die wurden immer geräubert.

      Ich hoffe, ich kann diesmal wieder dabei sein, wenn sie in die weite Welt ziehen!
      So wie hier






      Oder hier

      und hier die Kohlmeisen und nochmal
      Viele Grüße
      Maren und die verrückte Nudel Maddy
      ... sowie Rica, Pepe, Blacky, Buffy und Barry im Herzen

      Maddy-Cool http://www.dogforum.de/index.php/Thread/195604-Maddy-Cool/
    • Mein Haus ist leider absolut nicht vogelfreundlich.
      Ständig sind Vögel gegen die Scheiben geflogen, jetzt habe ich schon seit fast 1 Jahr nicht mehr betreffende Scheiben geputzt in der Hoffnung, dass sie dadurch besser sichtbar sind für die Vögel (Aufkleber o.ä. hilft ja nicht).
      Und jetzt sind mir grad zwei Vögel gleichzeitig ins Haus geflogen. Ein Spatz, eine Meise.
      Den Spatz hab ich aus dem Auge verloren, ich hoffe er ist wieder draußen.

      Die Meise musste ich per Hand raus setzen. Ich hoffe, sie erholt sich vom Schock.
      Die war nämlich erst gegen die Fenster und dann an die Küchenlampe geflogen, wo sie hocken blieb. Ich habe sämtliche Fenster weit geöffnet, in der Hoffnung, sie würde raus fliegen (bei Insekten funktioniert das ganz gut).
      Aber als sie losfliegen wollte, hab ich gesehen, dass sie offenbar mit einem Bein von oben in die Küchenlampe (LED-Strahler) gerutscht ist und fest hing.
      Also hochklettern - dafür opfere ich zur Not auch den Tisch - und vorsichtig befreit. Auf den ersten Blick schien sie unverletzt, 'hechelte' halt sehr stark. Klammerte sich an meinem Finger fest und wollte gar nicht mehr richtig runter.
      Hab sie dann draußen im Schatten etwas erhöht abgesetzt. Jetzt also Daumen drücken.

      (meiner Erfahrung nach verringert sich die Überlebenschance mit dem Anfassen stark, aber es ließ sich nicht vermeiden. Alle anderen Vögel hatten sich bislang nach 30-60 Minuten wieder erholt)

      Jetzt sind alle Rollläden unten und ich hock halt im Dunkeln. Was kann man da noch machen?
      Würde vielleicht so ein Sichtschutzzaun ca. 3-4 Meter vor der Terrassentür etwas helfen?
      Liebe Grüße von den drei Graugetieren
      Labradoodle "Werpudel" Balou
      Deerhound "Hauself" Dobby
      Deerhound "Prinzessin Schlammnase" Caileigh
      www.dogforum.de/index.php/Thread/188505-Gummihund-Werpudel-Nase/
    • Inzwischen sitzt Frau Ente fest auf ihrem Nest, in dem 13 Eier liegen. Nur am spten Nachmittag oder am Abend ist sie eine kurze Weile unterwegs, trinken, fressen und den Gatten besuchen, schätze ich mal.


      Zwei Bilder mit der Kamera und dem sehr nützlichen Objektiv, wo man nicht so nah ran muss:
      [IMG:up.picr.de/32465559su.jpg]


      [IMG:up.picr.de/32465560kg.jpg]


      Und ein Nestbild von meinem Mann, der die Gelegenheit genutzt hatte, als die Ente gerade nicht da war:
      [IMG:up.picr.de/32465561cj.jpg]

      Sie deckt das Nest nun allerdings mit Laub ab, wenn sie nicht sitzt.

      Ja, leider werden wir wohl den Schlupf verpaßen, weil wir zum wahrscheinlichen Termin im Urlaub unterwegs sind :/
      Verdammt schade, aber leider nicht zu ändern.
      Kleine Chihuahuas, großes Herz - Ohne Gefährten ist kein Glück erfreulich (Seneca)

      Dexter, Chihuahua KH, geb. April 2014
      Max, Chihuahua LH, geb. Dezember 2013

      Moin Chicos! Zwei heiße Mexikaner im kühlen Norden.

      * Refugees Welcome *
    • Frau Ente ist ja echt gut getarnt!! Und so süß :herzen1: !!


      Wenn ich das Gelege sehe und die Anzahl der Eier - Wahnsinn!

      Meist geht es ja sehr schnell, dass die Entenbabys von Tag zu Tag weniger werden. Bei uns im Umkreis überleben von einem Gelege meist wirklich nur sehr wenige.

      Aber noch genug, dass es trotzdem hier auch eine ganze Menge Stockenten gibt!

      Allerdings ist es schon sehr traurig, wenn man so erlebt, wie die Anzahl der Kleinen sich reduziert... :verzweifelt: Sie sind so süß, diese kleinen Federkugeln...
    • Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem ​TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • So rein zufällig habe ich auch heute ein Entennest gefunden. Wir hätten es gar nicht gemerkt, wenn Frau Ente nicht etwas auffällig lautstark quakend unterm Laub vorgelatscht wäre. Mal schauen, wie oft wir auf der Strecke noch angemotzt werden vom Geflügel.
      "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal."
      (Gillian Anderson)

      Der Spinner

      Senta, mein Hund wird sichtbar - im Pfototalk

    ANZEIGE