ANZEIGE

Josera Youngstar oder Wolfsblut Wild Duck Puppy?

    • ANZEIGE

      JuleBule schrieb:

      Ich kann verstehen, dass die Kräuter in Wolfsblut keiner braucht. Aber schaden sie denn?
      Nein. Obwohl die Kräuterliste für mich auch immer zum Minuspunkt für viele Futtersorten zählte. Meine Hunde sind mit Wolfsblut auch super zurecht gekommen.Nur nicht mit einer bestimmten (weiß nicht mehr welche). Die hat zu Flatulenzen geführt.

      Sagen wirs mal so: Am Ende entscheidet immer noch der Hund, was schlussendlich gefüttert wird. Verträgt er was nicht, fliegt es von der Liste. Ich halte es grundsätzlich nicht für verkehrt, wenn man mit Herstellern variiert.
    • danimonster schrieb:

      Wenn es übrigens darum geht was man wirklich braucht wär die Liste sicherlich kurz
      Allerdings und deshalb bin ich der Meinung, kein Hund muss täglich Trockenfutter fressen, aber das gehört hier nicht hin
      Viele Grüße
      Conny und
      Die schwarz-weißen Niederauer

      Dago in meinem Herzen(1999-2015)

      Einen Hund zu verletzen dauert nur wenige Sekunden.
      Sein Vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere Monate


    • ANZEIGE
    • Wolfsblut hat tatsächlich etwas mehr fleischanteil, aber in der relation lohnt sich der Aufpreis nicht. Ansonsten geben sich beide nicht viel, sind ja beide Getreidefrei und beide deutlich unter 50% im trocken-fleischanteil. Deshalb lieber josera preislich gesehen.. Jedoch würde ich, wenn du auch Getreidefrei füttern willst, lieber auf ein Futter mit mehr fleischanteil (65%+) umsteigen. Für nicht mehr Geld gibt es z.b. Purizon (65/70%) oder simpsons 80/20 (80%) für knapp 4€/kg bei zooplus. Oder der Klassiker orijen mit 85 Prozent fleischanteil, jedoch deutlich teurer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von takeru22 ()

    • GohantheAkita schrieb:

      Guten Tag liebes Forum:)

      möchte gerne mal eure Meinung zu fen beiden Futtersorten wissen:)

      Es geht wie o.g das Josersa Youngstar und das Wolfsblut Wild Duck Puppy.

      Im Handel haben sie mir gessgt beide Futtersorten wären super. Das Wolfsblut natürlich etwas besser, daher die 15 euro PreisUnterschied bei 15kg. Josera 42 euro Wolfsblut liegt bei 59 euro.

      Aaaaaaber von den Inhaltsstoffen etc würden die sich kaum unterscheiden und beides wäre super für meinen 3 Monate alten Akita Inu Welpen.


      Was sagt ihr ? Welches würdet ihr bevorzugen jetzt abgesehen von dem Namen sondern ausschließlich von den Inhaltsstoffen her, da einige sagen Wolfsblut ist automatisch besser weil es ein "Markenprodukt" ist.

      Vielen Vielen Dank :respekt:
      Ich würde das Josera Young Star nehmen.

      Das WB ist deutlich energiereicher, was für schnelleres Wachstum sorgen kann gerade bei großen Hunden. Und: Die Rohaschewerte sind mir persönlich viel zu hoch, um dauerhaft für einige Monate gefüttert zu werden.

      Zudem bin ich dabei: Viel Schnickschnack, was den hohen Preis vermutlich rechtfertigen soll.


      Am Ende sollte der Hund entscheiden, was er mag und verträgt. Wenn es da aber beides ok ist, würde ich sowohl aus sachlichen, als auch aus persönlichen Gründen Josera vorziehen.
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)
      Theo, Épagneul Breton (*Mai 2002)
      Hilde, Malinois (*Juni 2013)

      Fotos von uns - THEO - Ex- "Bre-Tonne" - und Schwester Hilde

      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Danke für die Antworten bis jetzt :)

      Wie gesagt er pupst halt mehr denn je , oder er pupst Absicht in kleineren Räumen wo ich es definitv reiche:D Sein Output ist immernoch weich und stinkt. Vllt liegt es daran, dass ich vor 2 Wochen von happy dog auf das Josera umgestellt habe und er immernoch dabei ist sich dran zu gewöhnen.

      Wie ist denn das Purizon Puppy oder das Simpsons Puppy im Gegensatz zum josera youngstar ?
    • GohantheAkita schrieb:

      Danke für die Antworten bis jetzt :)

      Wie gesagt er pupst halt mehr denn je , oder er pupst Absicht in kleineren Räumen wo ich es definitv reiche:D Sein Output ist immernoch weich und stinkt. Vllt liegt es daran, dass ich vor 2 Wochen von happy dog auf das Josera umgestellt habe und er immernoch dabei ist sich dran zu gewöhnen.

      Wie ist denn das Purizon Puppy oder das Simpsons Puppy im Gegensatz zum josera youngstar ?
      Schau dir die Analysewerte an. Ich würde das nicht für meinen Welpen wollen. Weder 39% Rohprotein beim Purizon noch 10 % Rohasche beim Simpsons.

      Muss jeder für sich wissen. Ich persönlich lege beim Welpen noch mehr als beim adulten Hund Wert auf maßvolle Fütterung.
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)
      Theo, Épagneul Breton (*Mai 2002)
      Hilde, Malinois (*Juni 2013)

      Fotos von uns - THEO - Ex- "Bre-Tonne" - und Schwester Hilde

      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • GohantheAkita schrieb:

      Danke für die Antworten bis jetzt :)

      Wie gesagt er pupst halt mehr denn je , oder er pupst Absicht in kleineren Räumen wo ich es definitv reiche:D Sein Output ist immernoch weich und stinkt. Vllt liegt es daran, dass ich vor 2 Wochen von happy dog auf das Josera umgestellt habe und er immernoch dabei ist sich dran zu gewöhnen.

      Wie ist denn das Purizon Puppy oder das Simpsons Puppy im Gegensatz zum josera youngstar ?
      Sind total unterschiedliche Futter, da das simpsons nur in etwa 20% Kohlenhydrate enthält und das josera in etwa 50%. Sind beide getreidefrei. Kommt drauf an, was dein Hund gut verträgt.. da spalten sich auch die Meinungen, was diese unterschiedliche Arten von Futtern angeht, da die einen so nen hohen Kohlenhydratanteil verteufeln, andere jedoch lieber auf einen moderaten, also geringeren fleischanteil zurückgreifen.. Ich persönlich denke, dass sowohl als auch gut sein kann, nur sind die fleischhaltigen TroFus meist immer teurer, wie bei orijen z. B, weswegen ich das simpsons für die Qualität so günstig finde. Und ich bisher auch gute Erfahrungen mit dem simpsons (im Prinzip wie orijen) gemacht habe und mein labrador welpe wächst langsam und ohne Probleme, hat glänzendes Fell und ist ausgeglichen..

    ANZEIGE