ANZEIGE

Fragen, die man sich sonst nicht zu stellen traut - Teil XI

    • Neu

      ANZEIGE

      SabineTaco schrieb:

      Vielen Dank fuer deine Antwort. Was machst du denn bis du zum Tierarzt gehen kannst? Oder gehst du direkt zum Notdienst?
      Die Wunde wurde von Stunde zu Stunde besser, ausser sie sauber zu halten, habe ich nichts getan. Durch das Aufbeissen ist es jetzt natuerlich schlimmer.
      Ich wäre damit direkt am Freitag zum TA.
      Jetzt kannst du ihm nur einen Trichter umtun, damit er nicht mehr an die Wunde kommt.
      Aber ich würde da morgen einen TA draufschauen lassen. Evtl. muß er jetzt ein AB bekommen.
    • Neu

      Mortizia schrieb:

      Kimmy2013 schrieb:

      Cindychill schrieb:

      ab wann etwa fangen Bauern an, ihre Felder zu spritzen, Erdbeeren und Getreide?
      bei uns wurde diese Woche schon das Getreide gespritzt....
      Grade heute beim Milch holen bei unsrem Bauern hat mein Mann gelernt (und mir weitergetragen), er war auch schon auf den Feldern den Roggen "klein" spritzen.Weniger Wuchshöhe, stabilere Halme, weniger Verlust durch Umknicken.
      WAS er da genau spritzt, keine Pestizide, irgendwas, Mineralstoffe...dann hat mein Mann nicht mehr gespeichert^^
      Da gibt es verschiedene Mineraldünger bzw Hormonmischungen. Insbesondere bei langhalmigen Sorten wirklich Gold wert.
      Allerdings gibts da verschiedene- für dicht wachsende Sorten verwende ich z. B. eher ausdünnende, für dünnere, langhalmigere Sorten stauchende, triebfördernde Mittel. Die sind auch für Bio-Bauern erlaubt und arbeiten mit verschiedenen Konzentrationen von bestimmten Düngerstoffen.
      Für Mensch und Tier unbedenklich und die Verluste minimieren sich.
      Liebe Grüße,
      Irene

      Unvergessen: Gina, DSH (1990-2014)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Irenek ()

    • ANZEIGE
    • Neu

      SabineTaco schrieb:

      Mein Schaefi hat sich am Freitag beim Spielen im Fuss hinten die Pfote aufgeschnitten. An einer Zehe ist innen die Pfotenhaut ca 5 mm abgeratscht und aussen ein ca 5mm cut Richtung Bein hoch. Beide Hautteile stehen ab. Es hat ziemlich lang geblutet. Ich habe es ihm dann ausgewaschen und desinfiziert, seitdem traegt er Socken und ich desinfiziere es regelmaessig.
      Es tut ihm auch sichtlich weh, war aber inzwischen gut verkrustet.
      Als er heute alleine war hat er seinen Socken zerfetzt und hat alles komplett aufgeschleckt. Es ist jetzt natuerlich super schmerzhaft und gereizt. Ich habe es ihm neu ausgewaschen, desinfiziert und verbunden. Trichter kommt noch drauf.
      Wie verfahrt ihr bei sowas. Wenn es schlimmer wird ist klar dass der Doc draufschauen wird.
      LG Sabine
      Das kann passieren, darf aber nicht, das der Hund es aufknabbert.
      Ist die Wunde auch wirklich sauber ? Wenn ja, dann die umliegenden Haare abschneiden, sie dürfen nicht einwachsen.
      Polstere die Zwischenräume gut aus und lege einen Verband an, nicht zu fest, auch nicht zu locker.
      Lass den Verband jetzt 2-3 Tage dran und und lass sie Wunde ruhen, dann wieder einen Verbandwechsel und wieder die Zwischenräume auspolstern. Fühle öfter, ob der Fuß oder das Bein heiß wird oder anschwillt.
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • ANZEIGE

    ANZEIGE