ANZEIGE

Diesmal einen Welpen? Oder doch wieder einen Tierheimhund?

    • ANZEIGE
      Ich hatte einen Labrador Schäferhund Mix und der war vom Wesen her top, überhaupt kenne ich viele mit Labby Schäfer Mixen und die sind bisher alle zufrieden, vielleicht findet sich so einer im Tierschutz. Ansonsten könntest du beim Züchter nach einen DSH aus HZ gucken, SV Hunde sind meist nicht so teuer und für 600 bis 800 zu kriegen. Oder du guckst bei Züchtern nach Rückläufern. Eine weitere Möglichkeit wäre noch in entsprechenden Rassegruppen auf FB zu fragen ob jemand einen Hund kennt der grade ein zu Hause sucht.
      Hier gehts zu Hexe und Nuki
    • Bei diesem Wunsch:

      Micha&Kira schrieb:

      Da ich an einer Angststörung mit Depressionen leide, hatte es mir immer sehr geholfen das ich meine Border Collie-Schäferhündin überall mit hinnehmen konnte. An Tagen wo es mir mal schlechter ging half mir das sehr.

      muss ich sagen, würde ich den DSH mal dezent aus der Wunschliste streichen, egal ob reinrassig oder Mischling.

      Ja, du hast jetzt einen DSH Mix bei dem das geht, aber dieser Typ Hund kann Menschen, fremde Umgebungen, etc. auf Grund seines Rassecharakters auch sehr schnell doof finden.
      Gleiches gilt für den Aussie.

      Auf keinen Fall würde ich unter solchen Bedingungen einen Welpen aus irgendeinem netten Ups Wurf nehmen, weil es halt günstiger ist.
      Schau dich in den Tierheimen um, schau dir den Charakter der Hunde genau an und entscheide dann.
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Luck favors the prepared - Edna E. Mode

      Ekko, Cardassia & Azog
    • ANZEIGE
    • Helfstyna schrieb:



      Auf keinen Fall würde ich unter solchen Bedingungen einen Welpen aus irgendeinem netten Ups Wurf nehmen, weil es halt günstiger ist.
      Schau dich in den Tierheimen um, schau dir den Charakter der Hunde genau an und entscheide dann.
      Sehe ich auch so, zumal leider auch viele Welpen in den Heimen sind oder eben Junghunde.
      Liebe Grüße, Franci & Baxter
    • hallo michael,

      erstmal möchte ich dir mein beileid aussprechen.

      ich finde es toll, dass du dich wieder nach einem begleiter umschaust.

      mein tipp wäre auch, in den umliegenden tierheimen zu schauen. es gibt auch welpen im TH.
      LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/
    • Micha&Kira schrieb:

      Jetzt suche ich wieder einen Hund der mit Zeit u. Geduld ein problemloser Familienhund wird (Hundeschule steht auf jeden Fall wieder auf dem Plan, egal ob nun Welpe oder erwachsener Tierheimhund).
      Hier : Post 6324 :pfeif:

      Fragen, die man sich sonst nicht zu stellen traut - Teil X
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • MajaDo schrieb:

      Findest du einen Problemhund (das Wort kommt nicht von mir!) in der Situation wirklich passend?
      Lt. Suchbeschreibung könnte es passen.
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • Wo finde ich denn die Suchbeschreibung? Auf FB bin ich nicht. In dem von dir zitierten Beitrag finde ich allerdings "Problemhund", die Orga "Schwierige Felle" und "nicht ganz unproblematische Hund". Nichts, was ich jemanden empfehlen würde, der einen unproblematischen Familienhund, der einen in möglichst vielen Situationen begleiten kann, sucht.

      Edit: Wobei ich zugeben muss, weder den Hund, das bisherige Training noch die Gesamtsituation zu kennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MajaDo ()

    • MajaDo schrieb:

      Edit: Wobei ich zugeben muss, weder den Hund, das bisherige Training noch die Gesamtsituation zu kennen.
      Und das könnte man sich doch einfach mal ansehen.
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)

    ANZEIGE