ANZEIGE

Hund fiepst beinahe ununterbrochen - nichts hilft

    • Hund fiepst beinahe ununterbrochen - nichts hilft

      ANZEIGE
      Hallo Leute,

      mein Welsh Terrier wird nächsten Monat 1 Jahr alt und ist jetzt wohl so langsam wirklich geschlechtsreif. Zumindest denke ich, dass es damit zusammenhängt.

      Zum Problem:
      Seit circa 3 Tagen, ist mein Hund irgendwie anders. Er fiepst die ganze Zeit, knurrt und bellt mal richtung Wohnungstür, als hätte er Geräusche vernommen. Da ist aber nichts. Zuvor kam das immer wieder mal kurz vor, aber wenn man ihm dann gesagt hat, dass er zurück auf seinen Platz soll, hat er das getan. Seit diesen drei Tagen ist es aber nun so, dass er zwar auf seinen Platz zurück geht (nach Aufforderung), er aber einfach von dort aus weiter fiepst und auch jede Gelegenheit nutzt, wieder aufzuspringen.
      Es liegt nicht daran, dass er raus muss um sich zu lösen oder ähnliches. An zu wenig Auslauf kann es auch nicht liegen, das hab ich alles schon probiert. Mal dazu sitzen und eine Weile schmusen hilft leider auch nicht. Kann es damit zu tun haben, dass er geschlechtsreif wird und unter "Druck" leidet? Wenn ja, was schafft hier wenigstens ein wenig Abhilfe? Für ihn ist das ja auch nicht schön.

      Leider bringt er natürlich auch unsere Nerven langsam ans Ende. Das fängt morgens um 5/halb 6 Uhr an und zieht sich über den ganzen Tag. Er hört einfach nicht damit auf.

      Vielleicht kennt ja jemand das Problem und kann mir ein paar Tipps geben oder meine Überlegungen gar in eine ganz andere Richtung treiben.

      Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße.
    • ANZEIGE
    • Ja,ich glaube er hat sich da dann einfach auch dran gewöhnt. Er ist aber halt auch nicht so, dass er gleich jede läufige Hündin besteigen will. Also wir können auch durchaus entspannt mit bekannten spazieren gehen. Wenn sie direkt vor ihm stehen und sich am besten noch präsentieren interessiert es ihn schon, aber er schaltet dann auch schnell wieder runter. Denke einfach, dass das momentan am Alter liegt, wenn da wirklich wer läufig ist und er das zum ersten Mal so richtig realisiert.
      Viele Grüße
      Leo und
      Eddy, Parson Russell Terrier *13.5.09*
    • Hört sich für mich auch nach Liebeskummer an.

      Wie wird dein Hund denn bisher beschäftigt? Wie ist sein Erziehungsstand?

      Tolerieren würde ich dieses Verhalten auf keinen Fall. (Vorausgesetzt, dass gesundheitliche Probleme ausgeschlossen sind.)
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/

    ANZEIGE