ANZEIGE

Aggressiver Hund und Halter - was kann ich tun?

    • Neu

      Kenjada schrieb:

      Was du noch mach kannst: geh zu deinem örtlichen Familiengericht und beantrage eine einstweilige Anordnung. Lass dich nicht wegschicken! Anders als oft behauptet wird, werden erst einmal keine Beweise benötigt, deine Aussage muss genügen.
      Zustaendigkeit Familiengericht:

      Vor diesem Gericht werden Familiensachen verhandelt und entschieden. Als Abteilung des Amtsgerichts war das Familiengericht zunächst für alle Familiensachen, Scheidungs- und Scheidungsfolgesachen zuständig.

      Im Jahre 2009 erfolgte einegesetzliche Neuregelung der Zuständigkeiten.

      Durch das Familienverfahrensgesetz wurde ein
      Großes Familiengericht eingeführt, das seither alle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit einer Trennung/ Scheidung bündelt (also z.B. auch
      Angelegenheiten zur Pflegschaft, Adoption)
    • ANZEIGE
    • Neu

      Danke für eure ganzen Tipps und die Wünsche!

      Für den Moment bin ich erstmal froh, dass sich nun überhaupt was tut. Und falls es wieder schlimmer wird oder die bisherigen Maßnahmen doch nicht mehr bringen, hab ich dank euch ja jetzt noch jede Menge weiterer Ideen.
      Anzeige wegen Stalking/Nachstellung gibt es mittlerweile. Mal sehen, ob er sich davon endlich richtig abschrecken lässt.

      Zum Pfefferspray: Ich hab mir das auch nicht wegen der Hunde angeschafft, sondern weil ich spät abends mal eine erschreckende Begegnung hatte. Ein Betrunkener hat einen gruseligen Spruch in meine Richtung abgelassen. Seine Freunde entschuldigten sich sofort aber der Schreck saß einfach. Danach Spray gekauft und geübt, wie stark ich drücken muss und wie sich der Strahl verhält. Eingesetzt hab ich es noch nie. Wenn ich Angst habe, nehm ich es aber gerne schon mal prophylaktischer in die Hand. Das beruhigt mich irgendwie.
    • Neu

      no thyme schrieb:

      Kenjada schrieb:


      • Was du noch mach kannst: geh zu deinem örtlichen Familiengericht und beantrage eine einstweilige Anordnung. Lass dich nicht wegschicken! Anders als oft behauptet wird, werden erst einmal keine Beweise benötigt, deine Aussage muss genügen.

      Zustaendigkeit Familiengericht:
      Vor diesem Gericht werden Familiensachen verhandelt und entschieden. Als Abteilung des Amtsgerichts war das Familiengericht zunächst für alle Familiensachen, Scheidungs- und Scheidungsfolgesachen zuständig.

      Im Jahre 2009 erfolgte einegesetzliche Neuregelung der Zuständigkeiten.

      Durch das Familienverfahrensgesetz wurde ein
      Großes Familiengericht eingeführt, das seither alle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit einer Trennung/ Scheidung bündelt (also z.B. auch
      Angelegenheiten zur Pflegschaft, Adoption)
      eine Einstweilige Anordnung wird nun einmal am Familiengericht gestellt, kommt vielleicht aus der Zeit wo man eine Verfügung gegen einen Ex-Partner brauchte. Bzw. nur für den bekam, seit dem Stalking bzw. Der Änderung des Gewaltschutzgesetzes ist es ja anders.

      Bei einer Einstweiligen Verfühung müsste ein Richter entscheiden- eine Anordnung beantragt man. Viele Familiengerichte haben auf ihrer Homepage sogar ein Muster oder Formular das man runterlasen und direkt ausfüllen kann.

      Nachlesen: google.de/amp/s/amp.focus.de/f…n-koennen_id_7027278.html

      stalking-justiz.de/handlungsmo…n/einstweilige-anordnung/

      anwalt.de/rechtstipps/strafbar…ge-opferrecht_021852.html

      ruhr-uni-bochum.de/agw/psi/anlage2.htm
      "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."

      Maurice Maeterlinck

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kenjada ()

    • Neu

      Frankyfan schrieb:

      Ich frag mich echt was bei euch für Hunde rumlaufen d
      Das möchtest du nicht wissen, was damals bei uns so rumlief. :( :
      Der Hund, deswegen ich es ursprünglich (auf ausdrücklichen Rat des OA) angeschaffte hatte, wurde von seinem Besitzer einfach alleine zum Spaziergang geschickt. Und das mitten in der Stadt!
      Der lungerte dann nur vor unserer Haustüre rum, sobald ich mit meinem Rüden rauskam, stürzte er sich auf ihn.
      Nach dem fünften Angriff hat er eine Ladung Pfefferspray abbekommen.
      Nur, damit du mal einen kleinen Einblick hast. :D Ohne Grund würde ich sowas nie gebrauchen.
    • Neu

      Zum Pfefferspray...
      Ich trage es immer bei mir. Ich bin jedemmohrem im Dunkeln mit den Hunden auch am Wald unterwegs. Mir dient es in erster Linie zum Selbstschutz. Natürlich habe ich es auch mal ausprobiert. Meins ist kein richtiges Spray, es kommt ein Strahl raus und der geht auch recht weit. Trotz allem habe ich etwas davon an die Hand bekommen. Irgendwann habe ich mir wohl unbewusst die Augen später gerieben. Es hat den Tag stark geregnet, so dass eigentlich nur noch sehr unverdünnt ein Rest auf meiner Haut gewesen sein kann. Es hat immer noch höllisch gebrannt...
      Also muss man wirklich abwägen, ob und wann man es einsetzt. Das ist wirklich schmerzhaft. Im Notfall würde ich es aber benutzen.
      Und der Typ @straalster hätte eine ganze Wagenladung verdient...
      Ich hoffe, er beruhigt sich irgendwann und lässt dich in Ruhe...

    ANZEIGE