ANZEIGE

"Bald zieht ein Hund ein!" - Der Wartezeit - Laberthread Teil II

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Ich finde nicht, dass man wirklich "Wesen" erkennen kann vor der 7/8. Woche. Da ändert sich noch viel und außerdem hat man mit einem Besuch absolut NULL repräsentativen Eindruck.

      Ich glaube auch nicht, dass es die "Vorbestimmung" gibt, a la "er ist direkt zu uns gekommen". Das ist sehr romantisch und macht glücklich und hilft, wenn man Zweifel hat - ja. Aber ich halte es nicht für realistisch.

      Am besten sagt man der Person, die die Welpen täglich sieht, was man will - und wenn sie 7/8 Wochen alt sind, werden sie dann zugeteilt.

      Zumindest bei Hunden, wo die Charakterunterschiede wirklich wichtig sind und deutlich, würde ich es nie anders machen wollen.

      Also: Chillen. Und am Ende des Tages wird der Hund eh das, was man aus ihm macht. Jeder Hund hat Schwächen, die man ausgleichen muss. Und Stärken, wo er einem Dinge schenkt.
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)

      Die Hummel-Hunde

      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Danke für eure Antworten und ihr habt recht – ich mach mich unnötig verrückt! :headbash: Die Züchterin weiß ganz genau was wir suchen und hat sicherlich einen tollen Riecher für ihre Hunde. Ich habe Vertrauen – muss halt lernen, diese Entscheidung aus der Hand zu legen. Hauptsache ein gesundes Welpi, nach so vielen Jahren warten ist das das Wichtigste :herzen1:

      Übrigens: Die Welpen sind heute 1 Woche alt und dermaßen entzückend. Sie haben richtig liebe Elfenohren :cuinlove: Bin gespannt, wann die zum Kippen beginnen!
      Der Junge ist gelandet! Willkommen, Great Gatsby :herzen1:


      Great Gatsby - ein Manchester Terrier zum Verlieben

      Instagram: @gatsbythemanchesterterrier
    • "Meine" Züchterin (wenn es jetzt dabei bleibt, nach 2 Jahren suche wär's doch Mal schön) will genauso wie ich einen Rüden aus dem nächsten Wurf. Könnte halt bedeuten, dass ich gar keinen bekomme und selbst wenn, hat sie natürlich das Vorrecht in der auswahl welcher es wird. Ich denke aber, da es oft eh nur einen Rüden gibt, kann ich da so oder so nicht so wählerisch sein. Also einfach Mal hoffen, das es zwei Rüden im nächsten Wurf gibt.. sonst muss ich weiter suchen :verzweifelt:
      Alice mit
      Tahlly - Siberian Husky *01.01.2014



      Tahlly - mein nordischer Traum // Tahlly's Einzug auf Seite 4

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tahlly ()

    • Ich glaub, dass es bei vielen Würfen eh egal ist welchen Hund man daraus nimmt.
      Wenn man sich Rasse - Linie - Verpaarung gut ausgesucht hat, dann wird man vermutlich - wenn es kein Wurf ist, wo zwei sehr unterschiedliche Linien gekreuzt werden und somit sehr große Unterschiede in den Welpen sind - mit jedem der Welpen aus dem Wurf glücklich werden und das passende aus ihm machen.
    • Sorry falls ich es überlesen habe @Tahlly aber was wird es denn bei dir und wann? Tut mir Leid, dass es bei dir so unsicher ist. Das ist das Problem mit den Rassen, die generell weniger Welpen bekommen, da ist die Auswahl auch eingeschränkt. Wobei ich letztens von einem Boxerwurf gehört habe mit 8 Rüden und einer Hündin. :shocked: Glücklicherweise haben wir es uns offen gelassen mit dem Geschlecht, sonst wären wir bei Hündinnen auch in den roten Zahlen.

      @Brizo Das denke ich mittlerweile auch. Ich habs eh schonmal geschrieben aber da bin ich echt froh, dass bei unserer Rasse alle Hunde "gleich" aussehen. So kann man sich zumindest nicht bei der Farbe aufhängen, obwohl ich schon weiß, dass man das sowieso nicht tun sollte. Ich steh allerdings auf süße Flecken und witzige Zeichnungen ... :roll:

      Wir haben die Welpen des vorigen Wurfes vor ziemlich genau einem Jahr besucht (7 Wochen alt) und sofort gewusst, welches unserer werden würde. Zum Glück waren da schon alle vergeben :ugly: Sowas hoffe ich halt auch. Zwei wären komplett rausgefallen weil die einfach irgendwie ... nicht zu uns gepasst hätten. Schwer zu erklären. Ich bin zuversichtlich :dafuer:
      Der Junge ist gelandet! Willkommen, Great Gatsby :herzen1:


      Great Gatsby - ein Manchester Terrier zum Verlieben

      Instagram: @gatsbythemanchesterterrier
    • @Nisi90 Geplant war Mitte/Ende 2018 ein Mittel-oder Großspitz. Nun wird es, wenn es diese Züchterin wird, Anfang 2019 ein mittelspitz Rüde. An dem Rüden halte ich fest, weil ich die ​ZZL zum Rassenerhalt machen möchte und ich das mit einer Hündin derzeit nicht umsetzen könnte.

      Vom Großspitz bin ich erstmal weg, weil ich 1. Keine (mir) passende Zucht gefunden habe und 2. Neben Tahlly keinen Hund mit 50cm + Widerrist haben möchte (einfach auch weil es bequemer ist, einen Hund im Fall der Fälle unter den Arm klemmen zu können). Ich fände eigntl einen hund mit ca 42cm Widerrist perfekt, aber das wäre beim Großspitz Rüden echt ein Glücksspiel.
      Alice mit
      Tahlly - Siberian Husky *01.01.2014



      Tahlly - mein nordischer Traum // Tahlly's Einzug auf Seite 4

    ANZEIGE