ANZEIGE

Nervenüberempfindlichkeit/Juckreiz am Rücken

    • ANZEIGE

      Aza1on schrieb:

      Blessvoss schrieb:

      Jegliche Therapie die ich gerade mache, passieren gerade auf eigene Faust...
      Ist natürlich immer etwas kritisch, aber ich wäre da auch der Typ dafür. Und wenns deiner Fellnase dadurch besser geht, ist das doch gut. :gut: Ich hoffe für euch, dass es so bleibt. =)
      Danke! Ich bin wirklich zuversichtlich, dass mein ausgearbeiteter "Therapieplan" funktioniert. Ich war Freitag noch bei der TÄ um ein spezielles Malassizienshampoo abzuholen (was ich natürlich auf eigene Faust rausrecherchiert habe...) und habe dann noch mit ihr etwas geschnackt. Sie hat extra noch mal nach Cetirizin geschaut und den Versuch bestätigt, wenn es denn anschlägt. Von ihr kam noch der Tipp, statt 1x tägl eine ganze lieber 2x täg. eine halbe zu geben. Auch das mit den Malassizien hat sie als "Ja, das kann schon sein..." grob bestätigt...

      Letztendlich gebe ich ihm ja nichts, was schadet. Das Maximum ist, dass es nicht hilft. Derzeit ist es ein ausgeklüngelter fischlastigen BARF-Plan mit Zusätzen wie Kieselerde, Biotin, Hagebutten, einem "Spurenelementebooster", MSM, Heilerde, Chlorella usw. Von außen gab es ein paar Tage kolloidales Silber und 2 x die Woche Spezialshampoo.

      Stand heute ist faszinierend. Letzten Mittwoch habe ich noch ein Foto von seinem Rücken gemacht. Die offene Stelle hat sich komplett beruhigt und ein erster Flaum ist zu erkennen. Er kratzt sich kaum noch. Eigentlich nur morgens so ein "Nach dem aufstehen juckt das Fell"-Gekratze. Ich werde ab morgen das Cetirizin auf eine halbe täglich reduzieren.
      Inkognito-Mohikaner
    • ANZEIGE
    • Ja, ihm geht es eigentlich soweit gut. Aber das Thema Malassezien ist sehr hartnäckig. Gerade hat er am Brust/Achselbereich einen neuen Herd entwickelt.....ich denke aber, dass wir den auch schnell wieder in den Griff bekommen.

      Ich behandle nur noch eben äusserlich die Malassezien. Cetirizin und Co geben wir gar nicht mehr.
      Inkognito-Mohikaner
    • Wir haben wieder seit drei Wochen einen bösen Rückfall. Nicht erklärlich, warum....

      Seit heute wieder Apoquel, weil er sich nur noch kratzt und wund beisst.

      Es gibt nichts "neues", was ich als erklärende Ursache ausfindig machen könnte. Futtermäßig bin ich absolut konsequent. Anti-Hausstaubmilben-Maßnahmen ebenso.

      Einzig das Malassiezienshampoo habe ich verringert, weil ich das Baden wieder ausschleichen wollte, als er juckfrei war.

      Aber selbst mit wieder angefangenen Baden wirds wieder nicht besser.

      Er hat aber wieder diese bräunlichen Stellen auf der Haut.

      Und er kratzt sich jetzt doch überall. Rute, Beine, Rücken, Kopf....

      Jetzt doch dauerhaft Apoquel? :ka:
      Inkognito-Mohikaner
    • Neu

      Er bekommt derzeit Weyrauch Goldwert No. 4.

      Habe heute Apoquel nachbestellt. Die Tierarzthelferin hat erzählt, dass es aktuell SEHR gefragt ist und sie daher gerade eine große Lieferung bekommen haben. Sonst waren es immer nur vereinzelte Patienten, die Apoquel brauchten...ich weiß nicht, ob vielleicht gerade irgendwas "los"ist. Heizungszeit = Hausstaubmilben explodieren?!
      Inkognito-Mohikaner
    • Neu

      Ich war kürzlich bei einer Tierärztin die auf Allergologie spezialisiert ist. Sie sagte das Stress auch ein Faktor sein kann.

      Sie sagte aber auch das bei allergischen Reaktionen auf Hausstaubmilben putzen nur begrenzt hilft.
      Hausstaub befindet sich überall. Auch in der Luft die wir atmen. Es ist einfach nicht möglich Hausstaub zu vermeiden.

      Hast du mal über eine Hyposensibilisierung nachgedacht?
      Ich meine bevor du jetzt dauerhaft Apoquel gibst... Die Erfolgsquote liegt immerhin bei 70-80%.
      Molly, Franz. Bulldogge (*18.10.2013)
      im Herzen: Arthus, Berger des Pyrénées (*11.03.1999 - ✝29.03.2016)
    • Neu

      Dafür ist er leider schon zu alt. Wird wahrscheinlich kaum wirksam sein.

      Stress. Hat er eigentlich nicht. Erst Recht nicht "neuen" Stress.

      Mich wundert es, dass es zwischendurch gut war und jetzt wieder der Rückschlag.

      Ich mache jetzt wieder strikte Fischdiät. Allermyl Shampoo und Allerderm SpotOn.

      Mal sehn....irgendwann, wenn alles verheilt ist, probier ich wieder ein Aussetzen von Apoquel.
      Inkognito-Mohikaner

    ANZEIGE