ANZEIGE

Garnelenbecken überarbeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Garnelenbecken überarbeiten

      ANZEIGE
      Ich habe ja auch ein kleines 30l-Aquarium (30*30*35) in dem sich Garnelen, Blasenschnecken, TDS und PHS tummeln. Momentan noch üppig überwuchert mit 6 oder 7 verschiedenen Pflanzenarten. Umwelzpumpe und 2 Aquael Sunnies von denen meistens nur eine an ist.

      Ich würde es gern umdekorieren. Alle Pflanzen bis auf die Valisnerie raus. Die wächst nämlich mittlerweile prächtig und im ganzen Becken verteilt. Und ich liebe Valisnerien. Der helle Sand bleibt drin, reinkommen aber noch verschiedene große Kieselsteine die ich am Strand sammeln will und Mooskugeln. Um so ein bisschen den Meeresboden der Ostsee in Küstennähe zu imitieren. Eventuell noch ein Stück Holz rein.

      Meint ihr die Garnelen finden so immer noch genug Aufwuchs an den paar Pflanzen um satt zu werden so dass ich nicht täglich füttern muss?
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • Wenn du nicht grade zig Hundert Garnelen drin hast würden die sogar in einem Becken völlig ohne Pflanzen genügend finden (ich setze Zwerggarnelen voraus). Unterfütterung ist bei Garnelen so gut wie nie ein Problem, sondern fast immer Überfütterung.

      Vorsicht bei Mooskugeln falls das neue Mooskugeln werden sollen. Mooskugeln aus dem Handel sind oft hochbelastet.
      LG, Petra

      Tim Kleinpudel black-and-tan *31.01.2013
      Gino Großpudel schwarz *06.12.2014
      Zwei wilde Lockenwölfe in groß und klein - Pfotothread
    • ANZEIGE
    • :D Volkszählung hab ich noch nie gemacht, aber gefühlt könnten einige der farblosen Neocaridinas ruhig auswandern. Ich hatte ursprünglich schwarze und rote drin, wurden mir so zu einem sehr kulanten Preis verkauft und mit den nachfolgenden Generationen verschwanden die Farben. Aber mittlerweile wirds wieder bunt :applaus: . Rot, schwarz, braun, blau, grün und gelb, bin gespannt wie es weiter geht.

      Danke für den Tipp mit dem ausreichenden Wässern. Würde wenn dann auch mal ein Stückchen Fleisch in den Eimer legen um zu gucken ob da Ungeziefer in den Moosbällen ist. Da hört man ja teilweise echte Schauergeschichten :motzen:
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • ANZEIGE
    • KleinGustav schrieb:

      Danke für den Tipp mit dem ausreichenden Wässern. Würde wenn dann auch mal ein Stückchen Fleisch in den Eimer legen um zu gucken ob da Ungeziefer in den Moosbällen ist. Da hört man ja teilweise echte Schauergeschichten
      Wenn irgendwas nicht in unsere Becken käme, dann Mooskugeln aus dem Handel. Wäre mir selbst bei wochenlanger Wässerung zu gefährlich.

      Planarieneier lockst du nicht mit Fleisch. Wenn du sicher sein möchtest, müsstest du außerhalb des Beckens behandeln. Wir machen das mit Panacur.
      LG, Petra

      Tim Kleinpudel black-and-tan *31.01.2013
      Gino Großpudel schwarz *06.12.2014
      Zwei wilde Lockenwölfe in groß und klein - Pfotothread
    • Ja nee, ich schütt nicht Antibiotika erst ins Becken und später ins Klo. Sowas geht mir gegen den Strich.

      Eventuell könnte ich die Moosbälle durch kleine Moossteine ersetzen, also kleine Kiesel mit Moos bepflanzen und das ganze mit einem Haarnetz sichern.

      Hat das schonmal jemand probiert und kann dazu was sagen?
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • KleinGustav schrieb:

      Ja nee, ich schütt nicht Antibiotika erst ins Becken und später ins Klo. Sowas geht mir gegen den Strich.

      Eventuell könnte ich die Moosbälle durch kleine Moossteine ersetzen, also kleine Kiesel mit Moos bepflanzen und das ganze mit einem Haarnetz sichern.

      Hat das schonmal jemand probiert und kann dazu was sagen?
      :???: Panacur ist ein Entwurmungsmittel, kein Antibiotikum. Das setzt man bei Hunden, Katzen etc. ein und bekommt man in Tablettenform beim TA. Und *ins* Becken sollst Du natürlich gar nichts kippen. Sowas macht man immer außerhalb des Beckens in einem Eimer o.ä.

      Moos kann man ganz wunderbar mit Haarnetzen aufbinden, das haben wir schon oft gemacht. Und wäre auch insofern gut im Becken, weil Moose spezielle Bedingungen brauchen und gern allein (ohne andere Pflanzen, die ihnen die Nährstoffe klauen) im Becken "wohnen". Moose in Garnelenbecken sind wunderschön. Wenn Du dauerhaft schöne Moose haben willst, sind sie aber etwas arbeitsaufwendig, weil man sie immer schneiden muss, damit sie gut verzweigen. Und man sollte spezielle Dünger benutzen.

      Wenn Du Moose aufbindest, solltest Du sie vorher in kleine Stücke schneiden und dann aufbinden (ist etwas Frickelei), dann verzweigen sie direkt gut.
      LG, Petra

      Tim Kleinpudel black-and-tan *31.01.2013
      Gino Großpudel schwarz *06.12.2014
      Zwei wilde Lockenwölfe in groß und klein - Pfotothread
    • Noch als Ergänzung....auch für Moose gilt wie für alle anderen Pflanzen aus dem Handel.... nie direkt ins Becken, sondern erstmal außerhalb wässern. Und das Planarienproblem hat man da natürlich auch.

      Ich habe noch nie Pflanzen aus dem Großhandel gesehen, die planarienfrei gewesen wären. Gern bekommt man auch noch Libellenlarven frei Haus geliefert, die Dir dann die Garnelen wegfangen.
      LG, Petra

      Tim Kleinpudel black-and-tan *31.01.2013
      Gino Großpudel schwarz *06.12.2014
      Zwei wilde Lockenwölfe in groß und klein - Pfotothread

    ANZEIGE