ANZEIGE

IPO und FH Austausch

    • ANZEIGE
      Gestern hab ich den nur beim Spielen eingesetzt. Ob die Hunde dadurch langsamer sind, kann ich schwer schätzen. Aber sie waren zumindest deutlich schneller platt, drum denk ich schon, dass es anstrengender ist.
      Liebe Grüße von Tina, Wonder und Amber

      Wonder Zwergschnauzer *22.06.2009
      Amber Malinois *18.05.2012

      Wonder und Amber in Bildern
    • Kathrin, same here. Ich hätte das mit Hilde auch nie gemacht aus genau dieser Angst heraus. Die hätte für meine Begriff eh ein Mini-bisschen langsamer sein dürfen. Wäre immer noch sehr schnell und hätte sich vielleicht was-auch-immer ruiniert.
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)
      Theo, Épagneul Breton (*Mai 2002)
      Hilde, Malinois (*Juni 2013)

      Fotos von uns - THEO - Ex- "Bre-Tonne" - und Schwester Hilde

      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • ANZEIGE
    • Neu

      So, der Trainingsplan steht.

      Nachdem es die letzten Wochen ja hinten und vorn irgendwie nicht mehr gepasst hat, hab ich jetzt über die Feiertage mal die Gedanken schweifen lassen.
      UO haben wir schon umgestellt. Wieder mehr Positions- und Kleinstarbeiten, weniger Schema, weniger Ziel und die Fortschritte sind schon nach anderthalb Wochen deutlich.

      Fährte haben wir ja bereits im Herbst umgestellt, die wird bleiben, einfach weil da die Fortschritte und Beständigkeit mit dem neuen Trainer schon gegeben ist.

      Das größte Problem wird der SD, einfach weil mir da für das was ich will der passende Helfer fehlt. Aber immerhin weiß ich, wo ich den passenden finde. Das muss ich jetzt nur noch nächste Woche anleiern und dann schauen, wie wir das organisiert bekommen.
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Luck favors the prepared - Edna E. Mode

      Ekko, Cardassia & Azog
    • Neu

      Magst du, für mich nur UO und SD, für die anderen ist Fährte vermutlich auch ganz interessant, ein bisschen genauer ausführen WAS dir nicht gefallen hat und was du jetzt änderst? In der UO hast du die Änderung im Training ja schon angerissen.

      Finde ich immer sehr spannend, Problem und Lösungsansatz klar nebeneinander zu lesen.
      Liebe Grüße,
      Andrea mit Emma und Ronda
    • Neu

      Azog neigt in der UO stark dazu in höheren Trieblagen laut und übergriffig zu werden. Deshalb haben wir da runter gefahren. Das Ergebnis war grauenhaft - viele fanden es immer noch schön, aber mir war es zu platt. Ich weiß wie der Hund im Fuß brennen kann. Ruhig bekommen wir ihn sich so und beim anderen sind wir am überlegen ob die Fußarbeit nicht ab und an einfach ein neues Shirt wert ist.

      Marschrute hier lautet, wieder mehr Trieb zu lassen und wieder mehr Wert auf Positionsarbeit und Feintuning legen.

      Im SD fällt ihm der Triebwechsel schwer. Er findet nicht aus dem Beutebereich raus und das bräuchte er nun einfach.
      Deshalb steht hier jetzt viel Tischarbeit auf dem Programm.
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Luck favors the prepared - Edna E. Mode

      Ekko, Cardassia & Azog
    • Neu

      Kleiner Erfahrungsbericht:
      Wir waren ja am WE mal wieder im Schwarzwald zum Training - ich gebe zu, ich hatte Bammel, weil ich jetzt gute 3 Monate ohne Trainer oder anderen UO-Helfer und Mitgucker (außer meinem Mann, und der hat zu wenig Ahnung) auf dem Platz war - wir hatten zwar "Hausaufgaben" bzw. Hinweise, wie gearbeitet werden soll, aber es ist echt schwer allein und ich wusste nicht wirklich, wo wir stehen :???: .
      Großes Problem im Oktober war, dass Daily immer wieder zu weit nach vorne kommt, um mich anzuschauen und dabei schief wurde....
      Dies habe ich gut in den Griff bekommen, dafür gab es Lob (vom Trainer, der damit sehr sparsam ist :smile: ), zu weit vorne ist sie immer noch ein kleines bisschen, aber ich bleibe dran.
      Im SD ist die Maus einfach genial, bellt mit Vehemenz, setzt top Griffe und das "aus", was wir im Ärmel am WE zum ersten Mal gemacht haben, hat sie sofort umgesetzt und trennt klar und schnell :herzen1: .

      Dacco hat nach der BH angefangen, im Fuß etwas zu janken und zu quietschen und war am Samstag in der Position auch etwas unstet, das wollte der Trainer von hinten mit langer Leine korrigieren - wir wissen jetzt, dass das eine blöde Idee war :headbash: .
      Er hat die Einwirkung in Bellen umgesetzt und nach dem 2. Mal auf Dauerbellen umgeschaltet :roll: . Also hieß das für mich: laufen, laufen, laufen und darauf warten, dass er mal eine Sekunde still ist und dann bestätigen....nachdem wir das 3 x geschafft hatten, war Pause für ihn.

      Danach gab es am WE noch 3 Einheiten nur Fuß laufen für ihn, ohne großes Ritual, d.h. auf den Platz, ablegen, Kette ganz ruhig drauf, liegen bleiben, wenn Hund still, Kommando "auf" und dann leise "Fuß" und los.
      Um zusätzlich das Level, auf dem er bei der Fußarbeit ist, etwas zu senken, gibt es für ihn jetzt nur noch Futter aus der Hand hinter meinem Rücken (Fokus vom vorwärts, vorwärts eben nach hinten umlenken).

      Die letzte Einheit hab ich gemacht, als alle anderen schon weg waren, direkt vor der Heimfahrt, da gab es beim ersten Angehen noch einen Quietscher und dann war himmlische Ruhe.
      Aber das wird uns noch ein bisschen nachhängen, weshalb er jetzt 14 Tage auf dem Platz nur Fuß laufen wird; alles andere mache ich woanders.

      SD ist bei ihm ähnlich wie bei Daily (wichtig vor allem: er kann die Klappe halten, sobald ich ihn in den Gehorsam nehme) , starkes Verbellen, gute Griffe, nur das mit dem "Aus" :ops: , da müssen wir noch ein bisschen arbeiten :pfeif:
      LG Elke

      hier gibt es Bilder von Quattro, Queeny, Daily & Dacco
    • Neu

      Klingt super!! Weiter so!

      Bei uns hat es gut geholfen neben dem "Laut" ein "Ruhe" genauso zu konditionieren. Also sozusagen auf die Varianten "Korrektur" von Aufregungs-Geräuschen und "sie bekommt es nur, wenn sie von selbst leise wird" zu verzichten und das "ruhig sein" als extra Kommando zu geben. Und dann haben wir eine Weile abgewechselt es war entweder "Ruhe, Fuß" oder "Laut, Ruhe, Fuß" und beim Fußlaufen immer mal ins Kommando "Laut" und dann wieder "Ruhe" nehmen, dass der Hund sich seiner Lautäußerungen bewusst wird und es aktiv macht oder lässt. Das half DANN nämlich auch beim Verständnis einer Korrektur für Laut sein.

      Das nur so als Erfahrungsbericht. Bin gespannt, wie es bei euch weitergeht.
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)
      Theo, Épagneul Breton (*Mai 2002)
      Hilde, Malinois (*Juni 2013)

      Fotos von uns - THEO - Ex- "Bre-Tonne" - und Schwester Hilde

      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Neu

      Danke für die Anregung @Hummel

      "Laut" kennen meine ja auch (sie sollen ja auch noch laut und leise trennen lernen), aber Dacco ist so ein Typ, der sich extrem in so was reinsteigert, er ist im restlichen Leben allerdings auch ein sehr gesprächiger Hund :roll: , kann da aber auf das "Ruhe" Kommando tatsächlich still sein - das ging aber am WE nicht mehr (der hat sich regelrecht das Hirn rausgekläfft, selbst im "Platz")
      Impulskontrolle ist bei ihm eh ein Thema, wo wir immer wieder dran sind, und es fällt ihm dabei tatsächlich am Schwersten, die Klappe zu halten :hust:
      LG Elke

      hier gibt es Bilder von Quattro, Queeny, Daily & Dacco

    ANZEIGE