ANZEIGE

Selbstversorger und Vorratshaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Selbstversorger und Vorratshaltung

      ANZEIGE
      Da Seline und ich Wert auf gesunde Ernährung legen, wird von uns alles, was möglich ist, selbst gezogen und geerntet.
      Letztes Jahr haben wir damit angefangen und entwickeln uns da ständig weiter.
      Was in diesem Jahr bisher gekocht und eingefroren wurde:

      22 Portionen Bärlauchcremesuppe
      20 Portionen Bärlauchspätzle
      40 Gläschen Bärlauchpesto

      Morgen werden noch Bärlaucheiswürfel für Saucen und Bärlauchbutter gemacht.

      Bestimmt sind wir nicht die Einzigen, die so haushalten. Wer noch und was gab es bei euch schon?
      Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum. (Dana Burnett)
      Charly: 9 kg Liebe - Johnny: 5 kg Glück
    • Bei uns gibt es nur selber gebackenes Brot.
      Seit über einem Jahr backe ich alles selber (habe einen Holzbackofen), kaufe das Mehl bei der örtlichen Mühle, wo die Bauern der Umgebung das Getreide verkaufen.
      Außerdem hatten wir letztes Jahr viele Trauben im Garten und haben davon immer noch Traubengelee und Saft.
      Auch die Karottenernte war so gut, dass ich etliche Portionen eingefroren und vom Rest Karottensalat in Gläsern gemacht habe.
      Nur Ketchup war für mich etwas blöd. Das Zeug braucht Stunden um zu kochen und ist dann innerhalb von ein paar Tagen gegessen :muede:

      Grüßle Silke mit Charlie
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Ich habe früher auch das Brot selbst gebacken, aber da ich nur wenig Brot essen soll, bin ich davon abgekommen, denn es wurde viel zuviel schlecht.
      Nun habe ich aber vor, kleine Brote zu machen, die Seline und ich an einem oder zwei Tage fertig essen können.
      Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum. (Dana Burnett)
      Charly: 9 kg Liebe - Johnny: 5 kg Glück
    • Cooler Thread!

      Selbst anbauen und selber das dann zu verwerten macht total viel Spass, finde ich.

      Wir haben ja dieses Jahr das Hochbeet vergrößert und ein 2. aus Holz aufgestellt. Darin wächst schon so allerhand.
      Bärlauch hab ich auch, der wurde bisher schon zu Butter verarbeitet.

      Selbst Brot backen, das hab ich auch schon oft gemacht. Allerdings fehlen mir meist die Zutaten. Ich finde man braucht immer so viel spezielles Zeug für die meisten Brot Rezepte.


      Ich hätte ja noch gerne 2 Hühner für Eier... . Aber das liegt noch in weiter Ferne. Wir müssten erst mal den geplanten Platz "ausbauen".
      Viele Grüße,
      Dani mit
      Rocco - Australian Shepherd (*01.02.2009)
      Duncan - Australian Shepherd (*15.10.2011)
      Fotofred
    • Anju&co schrieb:

      Schau mal, so einen Thread gibt es schon :)

      Der Selbstversorger-Thread
      Danke, Anju&co, den habe ich gesehen, aber da passt die Vorratshaltung nicht dazu, finde ich. Aber wenn das gewünscht wird, kann man die Threads zusammenfügen.
      Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum. (Dana Burnett)
      Charly: 9 kg Liebe - Johnny: 5 kg Glück
    • Ach, ich denk, das passt schon so mit dem Extra-Thread.

      Hier gibts regelmäßig Einlagerungskartoffeln, eingemachte Gurken und anderes eingemachtes Gemüse, getrocknete Tomaten,Paprika, Beeren, Marmeladen, eingemachte Tomatensoße, Holler-Blüten-Sirup und Holler-Beeren-Sirup, getrocknete Kräuter etc. Einfrieren mach ich zwar auch, aber meine Vorratshaltung geht eher in Richtung Prepper-Tum, deshalb wird mehr eingemacht und viel gedörrt/getrocknet.

      Brot backe ich auch gern selbst - ich muss es aber immer in die Arbeitsabläufe draussen reinquetschen. Das ist manchmal....spannend und paßt manchmal einfach nicht. :lol:

      LG, Chris
      Die Vierbeiner der Wild-Bunch-Ranch
      ---

      Doggensabber hält die Welt zusammen!

    ANZEIGE