ANZEIGE

Unsere Junghunde...der alltägliche Wahnsinn - Teil VII

    • Neu

      ANZEIGE

      no thyme schrieb:

      Das kenn ich. Bin dann (finden viele bloed, ich habs aber dennoch gemacht) einfach stehen geblieben fuer zwei Minuten oder bin umgedreht und ein paar Schritte in die andere Richtung gegangen. Milo neigte dazu immer zu ziehen, wenn es zum baseballfield ging. Zum einen hab ich das reduziert und zum anderen bin ich andere Wege gegangen oder auf dem Weg dahin wieder umgekehrt. Und manchmal hab ich gemeckert... das wirkte auch :lol:
      Vielleicht haben wir sportbegeisterte Hunde xD

      Gestern war die Freundin meiner Tochter mit zum Fußballtraining und fragte, ob sie Nemo denn auch mal führen dürfe. Da die Strecke von der Straßenbahnhaltestelle zum Platz recht ruhig ist, habe ich sie gewähren lassen. Und das war sehr witzig: Nemo ist immer wieder stehengeblieben und hat sich nach mir umgesehen. So hatten wir das Zieh-Problem für dieses mal erledigt ;-)

      Straßenbahnfahren scheint Nemo - im Gegensatz zum U-Bahn-Fahren - total zu stressen. Er weiß gar nicht, wie er sich hinsetzen oder legen soll, will bei jeder Haltestelle raus und hat anschließend immer erstmal Durchfall :flucht: Aber da muss er leider durch.

      Unser üblicher Dienstags-Spaziergang gemeinsam mit Hundefreundin Abby war richtig klasse - obwohl Nemo wegen des Rückruftrainings die ganze Zeit an der Schleppleine bleiben musste. Nur einmal hat er seine Chance genutzt: Mir war die Sonnenbrille (mit Sehstärke, daher leider nicht billig) hinten über den Kopf gefallen, ich ließ vor Schreck die Schlepp los und wir drei Frauleute waren eher mit suchen beschäftigt als damit, die Hunde vom rennen abzuhalten (im Gegenteil, gut, dass die weg waren, sonst wäre die Brille wahrscheinlich sofort zerdeppert gewesen). Nach dem Austoben kam er dann ganz lieb zurückgetrottet - und danach habe ich ab und zu mal die Pfeife eingesetzt (immer schon in Situationen, wo er ohnehin nicht groß abgelenkt war). Das hat - bis auf einmal - richtig gut geklappt. Wir arbeiten also weiter intensiv daran.
      Liebe Grüße von mir und Captain Nemo - Golden Retriever, *20.10.16

      -----------------------------

      Carbonara - e una Coca Cola...
    • ANZEIGE
    • Neu

      Ich finde nicht, dass sich das für einen Hund lohnt, so ein teures Ding, das ja auch nicht gerade unumstritten ist, zu kaufen.
      Ich hab auch eine Weile die Aufsätze getauscht, weil meine Ultraschall Zahnbürste kaputt gegangen ist und das war einfach super nervig (und auch nicht gut fürs Gerät), da 2, 3mal am Tag die Aufsätze zu wechseln. Zumal doe Emmipet ja eine Bürste für Tiere ist. Keine Ahnung, ob die Aufsätze und die Drehung gut für Menschenzähne ist. Und wenn man allein weg fährt, hat man auch wieder ein Problem.
    • Neu

      Amber war heute etwas empört als ich mit Chili alleine nach draußen bin. Und dabei hat sie doch wirklich die Haustür aufbekommen. Ich hab schon einen Schock bekommen was da auf einmal von Hinten auf mich und Chili zugerannt kommt. Drehe ich mich um. Meine beiden Knalltüten, Amber im pinken Bademantel. Ich hab gedacht ich spinne. Gott sei Dank wohnen wir so ruhig. Da kommt ja kein Auto und nichts und wir waren schon direkt am Feld.
      Auf jeden Fall wird jetzt hier die Tür abgeschlossen wenn Amber alleine bleiben muss. Sie macht dann zwar keinen Aufstand sondern nur wenn ich mit einem der anderen raus gehe und sie der Meinung ist sie muss da mit. Aber sicher ist sicher! Wer weiß ob sie sich den Trick schon gemerkt hat.
      Liebe Grüße von Laura, Sirius (Berger Picard *2014), Chili (Sheltie *2015), Amber (Epagneul Picard *2017)

      Bilder & Geschichten von uns:
      Zottelesel & Plüschfuchs
    • Neu

      Also heute hat Jemand meinen Hund ausgetauscht.
      Ich hatte sie alleine mit zur Arbeit, wie auch Montag schon. Heute aber blieb sie ohne Kommando von den Kunden fern, war nicht mega aufdringlich. Das erkläre ich mir aber noch eher damit, dass sie gestern wieder wunde Haut hatte und evtl. etwas schlapp war.
      Beim Gassi dann Freilauf, sie entfernte sich keine 5 Meter, musste richtig zum Schnüffeln überredet werden und der kleinste Ton von mir hat gereicht, dass sie zu mir kam. Wir sind offline im Abstand von nicht mal einem Meter an Menschen vorbei, den einen Hund hat sie an der Leine passiert ohne hinzuwollen.
      Nix vom mega weit entfernt und nur im Vollspeed rumdüsen.

      Entweder sie ist wirklich nicht ganz auf der Höhe, es war zu warm oder sie ist viel unsicherer ohne Logray unterwegs als mit ihm.
      Liebe Grüße
      von Linda mit Logray und Dis
    • Neu

      Klingt beides logisch. Ich Amber ist auch alleine mutig, wenn ich aber ohne die Jungs unterwegs bin orientiert sie sich doch etwas mehr an mir. Aber nicht so extrem wie du es bei deiner beschreibst.

      Und sie war auch extrem folgsam als sie den Magen Darm Virus ausgebrütet hat :tropf:
      Liebe Grüße von Laura, Sirius (Berger Picard *2014), Chili (Sheltie *2015), Amber (Epagneul Picard *2017)

      Bilder & Geschichten von uns:
      Zottelesel & Plüschfuchs

    ANZEIGE