ANZEIGE

Bemerkenswerte Sätze - Teil VI

    • ANZEIGE
      @Jana8

      du hast recht, es gehört nicht hierher und deshalb habe ich den Beitrag entfernt.
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Sooner or later we all must face our own Kobayashi Maru test...

      Ekko, Cardassia & Azog
    • ANZEIGE
    • Ich glaube nicht, dass sich das Problem durch nen Optiker heilen lässt :lol: Ich bin mal mit GöGa in einem Restaurant gewesen und wurde von einer mir völlig unbekannten Frau gegrüßt. Sie sah meinen ratlosen Blick und erklärte mir, bei welchen Gelegenheiten wir uns begegnet sind. Ich meinte begeistert: „Ah, Sie sind der schöne Sheltie mit dem rotweißen Halstuch.“

      Mein Mann guckte schon etwas gequält. Sie sagte dann etwas in die Richtung, dass es ja passieren kann, dass man jemanden nicht gleich erkennt.

      Ich meinte entschuldigend: „Ja, tut mir leid. Ich achte immer mehr auf die Hunde als auf die Menschen,“

      Wurde dann auf meinen Platz verfrachtet und bekam mitgeteilt, dass ich das soziale Gespür eines Betonhohlblocks hätte :D Ich fand meine Entschuldigung total logisch :ka:
    • ANZEIGE
    • Da fällt mit was zum Thema ein:

      Meine Frau und ich haben (intern) manches mal eigenwillige Bezeichnungen für Menschen, da ich mir nie Namen merke von Leuten die mich nicht interessieren.

      Also z. B. „der Läufer“ wenn ich den Mann meine, den wir öfter begegnen und dessen Namen ich mir nicht merke. Andrea nennt ihn deshalb auch so, wenn sie ihn im Gespräch mit mir erwähnt.

      Eine Bekannte meiner Frau nenne ich uncharmanter weise „die Breitarschige“. (warum könnt ihr euch ja denken :mute: )

      Letztens telefonierte ich mit meiner Frau und sie hatte besuch von der besagten und auf meine Frage hin, wer den zu Besuch ist, sagte sie, die Brei..... umd stoppte sich zum Glück noch selbst.



      Notiz an mich selbst:
      Ich muss endlich aufhören mit sowas. :ugly:
    • Wie bemerkenswert sich Hund und Katze den Knochen teilen hatte ich ja schon geschrieben (seitdem gibt es regelmäßige Knochen für die zwei).

      Heute war unser Nachbar kurz am Zaun zum quatschen und da darf sein kleiner Hund immer unterm Zaun durch auf unserer Seite. Die Hunde freuen sich dann immer total und spielen, die Katze mittendrin.

      Gestern gab es wieder Knochen, der heute natürlich noch ordentlich was dran hatte. Und mein süßer bringt doch wirklich seinen großen Knochen und legt ihn vor Nachbars Mini. :herzen1:

      Kommentar vom Nachbar: oh der ist ja genauso groß wie der Hund...da kann er sich wenigstens nicht verschlucken.

      xD der Mini hat den Nichtmal ins maul bekommen, geschweige denn verschlucken können
    • Kein Satz, aber eine Situation:
      Ich fahre unsere Landstraße entlang, da steht ein Auto halb am Straßenrand, Warnblinker, zwei Menschen gerade ausgestiegen.
      Ich werde langsamer und sehe vor diesem Auto eine Kuh auf der Fahrbahn stehen. Rechts von der Straße Stall und Weiden, links das dazu gehörende Wohnhaus.
      Die beiden teilen sich also auf, um Hilfe zu holen. Ich stell mich mit Warnblinker mitten auf die Straße, von der anderen Seite blockiert inzwischen auch jemand die Fahrbahn. Die Kuh wirkt recht entspannt, latscht mal ein paar Schritte hin und her, bleibt aber im abgesperrten Bereich.
      Kommt so ein Spacken angebrettert, quetscht sich um uns rum, muß dabei über den Radweg und hupt noch wie blöd. Die Kuh erschreckt, macht drei Sprünge auf das eine Auto zu, dreht dann ab und galoppiert los. Zum Glück von der Straße runter direkt auf den Hof. Das hätte dermaßen schief gehen können, kann man da nicht einfach mal warten?
      Und ich ärger mich weil ich das Kennzeichen nicht habe, aber ich hab die Kuh nicht aus den Augen gelassen.
    • Bemerkenswert war gerade das Zusammentreffen mit einem Beagle, der wie sich herausstellte schon 16 1/2 Jahre alt ist und sich von Simba tatsächlich zum rumkaspern an der Leine auffordern lies :herzen1: Die Besitzerin hat sich soooo gefreut, dass er wieder gerannt ist!
      Simba, mein großer schwarzer Schatten (19.04.2016)

      Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
      (Hildegard von Bingen)
    • Neu

      Bemerkenswerte Situation Freitag Nacht:

      Ich sehe am Freitag morgen bei Facebook dass eine Ortschaft weiter seit einem Tag ein schwarz weißer Windhund entlaufen ist.
      Dann Freitag Nacht als wir aus dem Kino bzw von meinen Eltern die Hunde abholen, nach Hause kamen, sah ich zwei leuchtende Augen bei uns in der Straße und denke zuerst dass es eine Katze ist.
      Dann komme ich näher und merke dass es ein Hund sein muss, von der Größe her, „wäre ja super wenn dass der Windhund wäre“....
      Und Zack war er es :shocked:

      Habe dann noch den Beitrag in Facebook suchen müssen wegen der Telefonnummer, locken konnte ich ihn nicht, er war zu scheu und meine Hunde haben ihm Angst gemacht weil sie im Auto explodiert sind.
      Zum Glück ging der Besitzer sofort dran, er kam postwendend vorbei und nach weiter 10 Minuten suchen mit dem Auto hat er ihn endlich gefunden und sichern können.

      Was für eine Aufregung und Zufall dass ich das gesehen hatte in Facebook und wir auch noch genau zu der Uhrzeit heim kamen als er an unserem Haus vorbei lief.
      Alle Zeit der Welt mit dir wäre nicht genug, aber beginnen wir mit: Für immer ♥

      Pinscherfront :
      Maddox, Alana und Qessy
    • Neu

      ...meine Schwiegermutter ist immer wieder bemerkenswert.

      Gestern saßen wir im gemütlichen Ründchen zusammen und kamen auf das Thema Hunde. Meine Mutter erzählte von dem 17 Jahre alten Jack Russel Terrier einer Bekannten, als meine Schwiegermutter todernst einwarf:
      "Nee, der Jack Russel wäre kein Hund für mich. Die sind nicht schön, die kurzen Beine und fast alle zu dick!"

      ... während sie selbstzufrieden ihren 12kg! schweren Malteser kraulte. :mute: :fluchen:
      Viele Grüße von Tanja, Aiko und Emma

    ANZEIGE