ANZEIGE

Bemerkenswerte Sätze - Teil VI

    • ANZEIGE

      Phantomaus schrieb:

      ......Die Halterin: "Die kriegt gleich von MIR einen Schubs!"
      :lachtot: :lachtot: :lachtot: Der hätt von mir sein können *gg
      LG,
      BieBoss
      _______________________________
      Biene - Zwergpudel-Pinscher-Mix, *7.02.2007
      Bossi - Dt. Jagdterrier-Foxterrier-Mix, *4.06.2006
      Frieda - Dt. Jagdterrier, *~5.02.2001
    • Ich lache grad Tränen hier :lachtot:

      Katze miaut vor der Terrassentür.
      Miau. Honk. Miau. Honkhonkhoooooonkhonk!
      Ich: "oh, Katzi will raus"
      Er: "ich weiss." guckt mich an als ob ich sie nimmer alle hätte und sagt "es ist zu spät!" und guckt vorwurfsvoll auf die Uhr.
      Es gibt Trilliarden von Gründen, warum ich froh bin keine Kinder zu haben. Das war eben einer mehr dazu :lachtot:
      Ich habe die durchaus erwachsene Katze dann rausflitschen lassen und beömmel mich immer noch.
      Zähneputzen ist so schwer wenn man am rumkichern ist :lol:
      Hach ich liebe diesen Mann :herzen1:
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • ANZEIGE
    • Neu

      Gespräch mit dem Nachbarn, dessen riesiger "Tut-doch-was" vor ein paar Monaten spontan eingeschläfert wurde (hatte angeblich eine mysteriöse Krankheit), nachdem er eine Frau gebissen hat und mehrfach andere Hunde angegriffen hat.

      Er erzählt mir von den neuen Hunden in der Nachbarschaft und regt sich über jeden einzelnen auf, obwohl die "Neuen" allesamt sehr lieb sind.

      Er: Die bellen ja auch immer wieder.
      Ich: Echt? Finde nicht, dass es jetzt lauter ist und Ihrer hat doch aber auch immer gebellt.
      Er: Ja aber nur, wenn was war.
      Ich: Wenn jemand ins Haus reinkam oder rausging, die Post kam, es irgendwo geklingelt hat - da hab ich Ihren Hund jedes Mal gehört. Auch in der Nacht.
      Er: Na, sag ich ja, da war immer was. Und meiner hätte auch nie irgendjemandem was getan. Bei den neuen Hunden weiß man das ja nicht.
      Ich: Aber Ihrer hat doch jemanden gebissen. Meine Oma hat er auch mal gegen die Wand genagelt und einige Hunde angegriffen, der wollte doch sogar mal auf meinen Rüden draufgehen.
      Er: Ja, das waren aber Ausnahmen. Sonst hat der nie was getan.


      Achsoooo, wenn es nur Ausnahmen waren... :???: :lepra:

      Hoffentlich schafft der sich nie wieder einen Hund an.
    • ANZEIGE
    • Neu

      ich habe gestern erfahren (zwei Edit by Mod: Menschen am Nebentisch) was man machen muss, damit ein Pit nicht aggresiv wird: 2 x am Tag eine Stunde hinter dem moped herrennen lassen. Dann ist der so müde, dass er keinen Bock mehr auf andere Hunde hat :flucht:
      Grüsse aus Mallorca

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hummel ()

    • Neu

      Bemerkenswert war die Begeisterung, als ich meinen Teilnehmern heute mal eine Doppelstunde lang deutsche Kultur serviert habe: Wir haben "Lasse redn" von den Ärzten gehört und den Text besprochen. Man war begeistert. Lehrauftrag für heute: erfüllt. :lol:
      "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal."
      (Gillian Anderson)

      Der Spinner

      Senta, mein Hund wird sichtbar - im Pfototalk
    • Neu

      Bei uns in der Straße leben zwei Labradore, die Besitzer sind der festen Meinung, dass Labradore mit vorinstallierte Erziehung geliefert werden. Die Labradore stürmen immer wild geworden auf alles und jeden zu, und vom Rückruf haben sie noch nie was gehört. Wenn ich sie sehe, flüchte ich immer. Gestern kamen sie mir entgegen, ich packte Dobby, und kämpfte mich durch ein Gebüsch um auf ein Feld zu kommen in der Hoffnung, dass die Labradore mir nicht hinter her kommen, als sie vorbei waren, hab ich Dobby schnell nach Hause gebracht, um mit der Frau mal zu sprechen. Das war das erste mal das ich die Möglichkeit hatte ohne Hund sie zu treffen. Also wartete ich an der Straße, bis sie zurück kam.

      Eine bemerkenswerter Unterhaltung:

      Ich: Hallo entschuldigen sie, könnten sie vielleicht in Zukunft ihre Hunde nur ganz kurz an leinen, wenn wir uns begegnen, mein Hund hat Angst, dass wäre sehr lieb.

      Labradore Besitzerin: Aber ich habe doch gar keine Leine?

      Ich: Oh ich kann ihn gerne eine geben, ich nähe die selbst, das ist kein Problem.

      Labradore Besitzerin: Die muss ich dann aber mitnehmen?!

      Ich: Die können sie doch im Fahrrad Korb aufbewahren

      Labradore Besitzerin: Aber dann bräuchte ich ja ein Halsband ?!

      Ich: Ehm kann ich ihn auch gerne welche nähen.

      Labradore Besitzerin: Nööö mein sind soo lieb.

      (Ehm jaa die sind total lieb, besonders als sie sich auf ein Schäferhund geschmissen haben und dabei eine ältere Frau umgeworfen haben. Und dann noch nicht mal entschuldigen :???: )

      Ich: Ja aber meiner hat trotzdem Angst, es gehört sich nicht seine Hunde einfach zu einem angeleinten Hund laufen zu lassen.

      Sie: Ja aber meine sind dabei lieb.

      Ich: Ändert leider nichts an der Angst meines Hundes :ka:

      Sie: Okay dann dreh ich eben um wenn ich sie sehe.

      und da fährt sie davon, ob sie wohl ahnte dass ich sie noch drum bitten wollte das sie die riesigen Haufen von ihren Hunden bitte auch in Zukunft weg machen soll, die auf dem ganzen Fussweg verteilt liegen (ich habe gezählt zurzeit sind es 11 Labradore Haufen auf einer Strecke von 200m)? Naja vielleicht stand ich auch einfach nur durch Zufall da mit einer Rolle Kotbeutel in der Hand :ka:
      Dobby
      Ratonero Valenciano - geb. 2014
      Seit dem 18.06.2016 mein Seelenhund :herzen1:
    • Neu

      Ich hab heute eine eher merkwürdige Begegnung gehabt.

      Laufe mit dem Hund über den Parkplatz, neben mir macht eine Frau die Kofferraumklappe des Autos auf und ein Pinscher(?) springt raus und läuft uns hinterher. Herr Hund dreht um, ich stell mich dazwischen da ertönt „Der will spielen“. Aha...
      Ich: „Er ist aber krank, holen sie doch bitte den Hund“
      Sie: „Aber er will spielen“
      Ich: „Meiner ist krank“
      Sie: „Darf ihrer nicht spielen“
      Ich: „Nein, er ist krank“ ich bin mittlerweile wirklich am überlegen wie ich „krank“ besser erklären kann!
      Sie: „Lassen Sie ihn doch spielen“
      Ich: „Nein, sie wollen doch nicht, dass sich Ihrer ansteckt“ Herr Hund hat nichts ansteckendes, aber irgendwie möchte ich den kleinen loswerden der um uns rum hüpft...
      Sie: „Ach was, meiner spielt ja!“

      :???: :???: :???:

      Ich hab eine kleine Lücke in der Umkreisung genutzt und bin dann weitergegangen, da auch Herr Hund inzwischen kein Interesse mehr am Mini hatte.

      Ich weiß immernoch nicht was das jetzt war. Ich glaube ich spreche vielleicht undeutlich oder vielleicht chinesisch.
      Nando - Känguru/Senfhundmix - 05.01.2007

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nassi ()

    • Neu

      @Nassi: ich schick Dir fürs nächste Mal ne Portion Durchsetzungsvermögen *gg "ABHOLEN!! JETZT!!!" Mehr würd ich zu Solchen gar nimmer sagen.... Du mußt Dich ja wohl net dafür recht fertigen, warum Du keinen Kontakt willst - wo kommer denn da hin.
      LG,
      BieBoss
      _______________________________
      Biene - Zwergpudel-Pinscher-Mix, *7.02.2007
      Bossi - Dt. Jagdterrier-Foxterrier-Mix, *4.06.2006
      Frieda - Dt. Jagdterrier, *~5.02.2001
    • Neu

      In solchen Momenten dürfen meine mal pöbeln, dass alle rundrum weiß werden. :D Dürfen sie sonst nicht aber dann schon - und die Leute, selbst die stursten verstehen dann, dass Hund einsammeln gesünder wäre. Letztens hat es einen Hund davor bewahrt unters Pferd zu geraten, von daher sollte ich eigentlich sogar Geld dafür nehmen..
      Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.

    ANZEIGE