ANZEIGE

Bemerkenswerte Sätze - Teil VI

    • ANZEIGE

      straalster schrieb:

      Helemaus schrieb:

      DU KENNST DIE SERIE CHIP&CHAP NICHT???? :shocked: :shocked: :shocked: :(

      Heute noch kann ich innerhalb der ersten Sekunden der Melodie das volle Intro mitsingen.

      Nicht zu vergessen die Ohrwurm-Gaga-Cola-Episode!
      :D
      LG Romina mit
      Sams(on), Schnauzer-Briardmix *05.04.2005 / Krabat, Welsh Corgi Cardigan *03.06.2014

      Kurze Beine - Großes Ego - Allzeit bereit!

      Man kann über jeden Tellerrand schaun, aber man sollte nicht über jeden Tellerrand springen.

      Helena, Corgi-Mix *24.04.02 / + 06.02.14
      Das Herz auf vier Pfoten
    • straalster schrieb:

      Lauretti schrieb:

      Mein einer Patient nennt mich immer nur Schwester Penny, weil er findet, dass ich aussehe wie Penny von TBBT :lol:
      Angeber ;) :D
      Meine Kunden/Auftraggeber nennen mich immer nur: Wie geht es eigentlich dem Rudel? Hat xy die OP gut überstanden?
      Ich arbeite auch auf einer Psych... sowas hat (leider) nicht immer wirklich was zu heißen :lol:
      Es sind die Phantasten, die die Welt verändern - nicht die Erbsenzähler [S. Fitzek]


      Henry (Kurzhaar-Dackel) *23.08.2014



      Zauberdackel trifft Räubertochter
    • ANZEIGE
    • Lauretti schrieb:

      straalster schrieb:

      Lauretti schrieb:

      Mein einer Patient nennt mich immer nur Schwester Penny, weil er findet, dass ich aussehe wie Penny von TBBT :lol:
      Angeber ;) :DMeine Kunden/Auftraggeber nennen mich immer nur: Wie geht es eigentlich dem Rudel? Hat xy die OP gut überstanden?
      Ich arbeite auch auf einer Psych... sowas hat (leider) nicht immer wirklich was zu heißen :lol:
      Jaja, Schwester Penny... ;P
    • @Helemaus, danke für den kurzen Ausflug ins Nostalgieland. Ich hab auch begeistert mitgesummt.


      Mein Satz: "Meine anderen Fahrgäste sind schon ausgestiegen!", sprach die Busfahrerin, als Spuk und ich einstiegen.
      Ich: :ka: :???:
      "Ja, die hatten auch einen Hund dabei. Und als ich ihnen gesagt habe, dass am Kloster noch ein Hund einsteigt, haben sie gefragt, ob das auch ein Rüde ist."
      Allein schon bemerkenswert, dass die Fahrerin nach nur drei Wochen mit je zwei Fahrten bereits sagen kann, welches Geschlecht mein Hund hat. Es ging aber noch weiter: "Ja, und als ich denen dann gesagt habe, dass deiner auch ein Rüde ist, haben sie gesagt, das geht auf keinen Fall, unserer mag das nicht!"
      Ich hab natürlich versichert, dass ich den Spinner durchaus abstellen kann, wenn er sich einbildet, im Bus einen anderen vierbeinigen Fahrgast anzumöppern.
      "Das hab ich denen auch gesagt, dass du das kannst, aber die meinten, nein, sie kriegen ihren dann nicht mehr ruhig."
      Okay, ich bin dann mal offiziell froh, dass sie so freundlich waren, vor meiner Haltestelle auszusteigen. :pfeif:
      "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal."
      (Gillian Anderson)

      Der Spinner

      Senta, mein Hund wird sichtbar - im Pfototalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sunti ()

    • Beim Bäcker mal wieder:
      Ich parke den Hund an der Ecke zum Cafébereich, am Tisch neben ihr albern drei junde Männer in ihrer Mittagspause rum.
      Ermahne also sicherheitshalber den Hund: "Sitzen. Warten. Augen nach vorn!" Macht sie auch. So ungefähr jedenfalls.

      Die Jungs kriegen das natürlich mit und machen Witze, wie top dressiert der Hund ist, dass das womöglich ein Drogenspürhund ist und was der wohl noch für Tricks kann.
      Ich grinse also zum Tisch rüber und bitte darum, dass sie es dem Hund nicht unnötig schwer machen sollen, brav zu sein, sonst könnte ich sie demnächst nicht mehr mitnehmen.

      "Och, so'n Mist... Und ich wollte gerade mit Ihnen wetten, dass ich es hinkriege, dass der Hund aufsteht und zu mir kommt!"
      "Es gibt immer Querulanten, die mit Statistiken irgendwas beweisen wollen. 14 Prozent aller Leute wissen das."
    • Bemerkenswert und erschreckend zugleich: Ich bin ja aus verschiedenen Gründen nicht mehr so glücklich mit meiner Hundeschule und warte eigentlich nur noch darauf, dass mein Kurs ausläuft. Jetzt hab ich noch einen Grund mehr zu gehen... Komme auf den Platz und mir läuft eine Frau mit einer wahnsinnig unsicheren Hündin entgegen. Die Hündin wirkte irgendwie verstört und wollte nur noch weg. Als ich an der Trainerin vorbeilaufe, höre ich, wie sie gerade über jene Hündin spricht: "Also für die brauchen wir einen Hund, der richtig klare Ansagen macht. Da waren vorher drei Hunde gleichzeitig auf ihr drauf und sie wollte immer noch nicht nachgeben!" :mute:
      Ich bin ehrlich immer noch fassungslos und wirklich froh, dass ich nicht im "Sozialisierungskurs" bin.
    • 02wotan schrieb:

      Mein Mann beim Abbiegen mit dem Auto:
      "Kommt von rechts was"?

      Ich: "sieht gut aus".

      Er hat echt grosses Vertrauen, ich habe ja nicht gesagt: "ist frei". :lachtot:
      Der hat bestimmt gedacht, da kommt ein in Deinen Augen gutaussehender Kerl - dann kann man schonmal beschleunigen *hust....
      LG,
      BieBoss
      _______________________________
      Biene - Zwergpudel-Pinscher-Mix, *7.02.2007
      Bossi - Dt. Jagdterrier-Foxterrier-Mix, *4.06.2006
      Frieda - Dt. Jagdterrier, *~5.02.2001
    • Heute habe ich einen Termin in der Metropole gehabt und das Schäfi-Mädchen durfte mit. Danach etwas Gassi Richtung Maschsee, als eine ältere Frau am Zebrastreifen in unsere Nähe kam, der das Gehen sichtbar schwer fiel. Zuerst lobte sie den Hund, wie hübsch er sei und ich bedankte mich dafür. Dann sagte mir mein Bauchgefühl, dass ich sie fragen sollte, ob Lexa mal zu ihr kommen dürfte. Sie bejahte dies lächelnd und streichelte die freudig auf sie zugekommene Lexa. Dann sagte sie, bevor sich unsere Wege wieder trennten: "Danke für das Streicheln-Dürfen!" - was irgendwie bewegend war.

      Als wir noch einmal zu ihr zurückschauten, sahen wir, wie sie sich einen Moment an einem Zaun festhielt, bevor sie langsam weiterging. Und sie lächelte uns erneut an.
      Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das
      Gesicht leckt. (unbekannt)

      Eika-Lexa (*14.04.2016 / Weißer Schweizer Schäferhund)
      Blanca (2001 - 15.02.2016 / Kangal-Mix)
      In Memoriam: Sammy (Collie) und Tanja (Cocker Spaniel)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 37mara73 ()

    • "Ich habe meine Katze nie raus gelassen wenn sie rollig war, trotzdem ist sie jetzt trächtig!"


      :fear: :fear: :fear:
      Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.
      Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
      Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.
      Es sind die, die nichts besitzen, die uns aber mehr geben, als manche Menschen.
    • knabbermoehre schrieb:

      "Ich habe meine Katze nie raus gelassen wenn sie rollig war, trotzdem ist sie jetzt trächtig!"


      :fear: :fear: :fear:
      Ups =) Da hast du wohl was verpasst :fear:
      Dann hast ja bald ein paar mehr xD
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)

    ANZEIGE