ANZEIGE

Wander-Quatsch-Thread

    • ANZEIGE
      Übernachtungen im Iglu oder in einer Schneehöhle sind gar nicht so kalt, wie man vielleicht denkt. Der Schnee isoliert gut und hält die Temperatur auf knapp unter Null Grad. Mich schreckt eher der Aufwand von 2-3h Arbeit um eine vernünftige Schneehöhle zu graben. In der Schweiz gibt es mittlerweile mehrere Wintersportdestinationen die Übernachtungen in Iglu-Hotels anbieten.
      Wir wollen schon lange wieder mal in einer Schneehöhle übernachten, konnten uns aber seit wir einen Buss mit einer guten Standheizung haben, nicht mehr dazu aufraffen.
      Wir kennen uns halt in der Schweiz gut aus, kämen aber auch gerne mal nach D, wenn es nicht gerade 10h Fahrt sind. Ich kann mir vorstellen, am ersten Tag eine kurze Tour bis zum Biwakplatz zu machen und die Schneehöhlen zu graben und dann ein- bis zweimal in den Höhlen zu übernachten und von den Höhlen aus Touren zu machen.
      Wenn man beim Schneeschuhlaufen im flachen, skitechnisch nicht so interessanten Gelände bleibt, ist die Gefahr von einer Lawine verschüttet zu werden, natürlich sehr klein. Sobald man Gipfel besteigen will, kommt man um eine seriöse Beurteilung der Lawinengefahr und eine angepasste Sicherheitsausrüstung eigentlich nicht herum.
      Wenn ich ganz alleine mit dem Hund in einer abgelegenen Gegend unterwegs bin, hilft mir ein LVS für meine eigene Sicherheit allerdings wenig. Da brauche ich schon einen Lawinen-Airbag um mich vor einer Verschüttung schützen zu können. Den Hund könnte ich mit meinem LVS dagegen orten, wenn er verschüttet wird und einen Notsender trägt.
      Persönlich finde ich die seriöse Beurteilung der Lawinengefahr wichtiger als Ausrüstung. Hab mein LVS auch schon vergessen und bin dann trotzdem auf Tour gegangen. In einer Gruppe wird das aber nicht so gerne gesehen, da ich ohne LVS kein verschüttetes Gruppenmitglied orten kann.
      Im Frühjahr gibt es häufig einen tageszeitlichen Anstieg der Lawinengefahr verbunden mit der tageszeitlichen Erwärmung. Da können am Nachmittag auch mal grosse Nassschneelawinen bis weit in den flachen Talboden abgleiten. Beim Skitourengehen ist es daher üblich früh am Morgen aufzubrechen um rechtzeitig wieder zurück zu sein.

      LG Roger, Nicole und Zorro.
      Zorro - Zotteliger Bergsteiger mit Charm
    • Flintstone01 schrieb:

      Oh, das klingt schon sehr interessant :). Wo wäre das denn, wahrscheinlich Schweiz?

      Ich bin allerdings konditionsmäßig nicht so besonders beinander, v.a. im Moment. Da bin ich nicht sicher ob das dann Sinn (bzw Spaß für alle Beteiligten) macht...

      Schneetouren würde ich auch gerne gehen. Aber ich hab schon ziemlich Respekt vor der Lawinengefahr, es passiert doch einiges. Zumal ich gerne skifahre, aber Tiefschneefahren nie zu meinen absoluten Favorites gehört hat |) .
      Aber ist ein guter Hinweis, vielleicht geht das diesen Winter mal :smile: .
      du bist doch auch aus Ö, oder?

      könnten uns ja mal zusammentun :) ich bin meist in Kärnten/Slowenien unterwegs, aber bin mobil :)
      Liebe Grüße von Bianca

      mit Prinzessin Ziva und Breitmaulfrosch Hector

      Unser Leben in Bildern
    • ANZEIGE
    • @Avocado: das wäre super mit dem zusammensprechen :smile: . Ich komme aus dem Wiener Umland, bin aber ebenfalls mobil :smile: .

      @Zorro07: das Thema Lawine kenne ich minimal vom alpinen Skifahren, wobei ich nur mit Skilehrer abseits der präperierten Pisten unterwegs gewesen bin. Als Österreicher *muss* man ja fast Skifahren/Snowboarden lernen und Touren gehen sogar die Wiener :D - selber war ich aber leider eben noch auf keiner.

      So rund um den Gefrierpunkt zum Schlafen fände ich aber schon kalt, muss ich zugeben *zitter-Smiley hier bitte vorstellen*.
    • @SpaceOddity:vom Menschlichen her sehr gerne ;) . Bei den Hündinnen bin ich mir sehr unsicher - ich glaube der Zwerg ist Serijs Alptraumhund |) .
      Bislang ist nie viel passiert, wobei ca. gleich große und gleich alte Hündin das meiste Konfliktpotenziel birgt. Mir fehlt da auch ehrlich die Erfahrung, wir haben selten Hundebegleitung und wenn, dann haben sie andere Größe /Alter / Geschlecht...

    ANZEIGE