ANZEIGE

Mein kleiner Kämpfer

    • ANZEIGE
      Ich hätte hier lecker überbackenen Käsetoast anzubieten für kleine Kostverächter :D
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • ANZEIGE
    • Die letzte Zeit habe ich den Monk ja über die Strassen getragen, wenn eine Bordsteinkante zur körperlichen Gefahr wurde :smile: , da die Absprunglinie schon immer vor der Rinne ist.

      Bei abgesenkten Bordsteinen durfte er noch selbst rüber laufen.

      Nun hat ein Kieslaster eine helle Schmutzspur nochmals ca 30 cm von der Rinne entfernt hinterlassen und somit die Monksch-Absprunglinie nochmals 30 cm weiter vom Bordstein entfernt.

      Heute früh macht er also einen weiten Sprung, nur nicht weit genug und es machte wieder mal "bomm".

      Nun muss ich ihm noch ein Stück Selbständigkeit nehmen. :( :
    • ANZEIGE
    • JediRitter schrieb:

      nur Neugierdehalber: hast du mal Sushi probiert? Vielleicht ist der Monk ja Asiate? :???:

      ich sehe es wie Red Paula: du hilfst ihm, du nimmst ihm keine Selbstständigkeit. Jedi darf z.B. nicht mehr Treppen nach unten laufen, auch wenn er gerne würde. Gibts halt KEkse im Aufzug :)
      Mit Fisch hat er noch nie etwas gefressen auch in jungen Jahren nicht. Ausser Thunfisch. Aber nur mal eine Woche im Urlaub.

      Die Pensionswirtin hatte für ihre Katzen Reis mit Thunfisch und hat für den Lütten den Thunfisch rausgepuhlt. :D Danach nie wieder.
    • Mach Dir doch über sowas keine Gedanken: der Hund beschwert sich net, daß er keine Treppen/Bordsteine mehr laufen kann, es wäre eher eine Belastung für ihn, ihn das noch laufen zu lassen, wenn es einfach nimmer geht. Wenn Du ihn also kurz runterhebst, hilft ihm das nur :-)

      Ansonsten: nimm nen Eimer Wasser und kipp ihn über die Schmutzspur drüber, und weg ist das Hindernis! Dann darf er auch wieder springen.

      Meine Frieda ist beim Treppe runterwärts auch nimmer so fit. 2-3 Stufen gehen noch - aber die Kraft in den Vorderbeinen hält einfach das Gewicht nimmer runterwärts (man darf ja auch net vergessen, wie hoch die Stufen für nen kleinen Hund sind! Mit einem Friedas Hundealter von 17 Jahren entsprechenden Menschenalter von 88 Jahren springen wir sicherlich auch keinen Meter mehr ausm Stand.... Da werden wir froh sein, wenn wir uns überhaupt noch selbständig vorwärtsbewegen können, notfalls mit Rollator - unsere Hunde laufen noch selbst!). Nach paarmal fast-überschlagen hab ich probiert, sie mit dem Geschirr festzuhalten, aber das hält sie ja dann nur fest, sie kommt dann zwar damit sicherer runter, aber letztlich halte auch ICH sie damit. Dann kann ich sie auch gleich auf den Arm nehmen.

      Raufwärts gehts übrigens wie die Eisenbahn, da überholt sie sogar den Bossi ab und an, der schleicht da immer hoch wie so n Rentner *ggg

      Aber ich versteh das schon: jedes Ding, das einem zeigt, wie der Hund älter wird und nimmer so kann, ist ein weiteres Stückchen Abschied..... Nicht von Hundis Selbständigkeit - sondern eigentlich eher für uns, ein Stückchen Abschied vom Hund selbst..... Zu akzeptieren, daß Frieda nimmer so schnell laufen kann, sodaß ich jetzt doch oft für die große Runde getrennt laufe, tut weh. Treppe runter geht nimmer wirklich gut, tut noch mehr weh. Zeigt, daß die gemeinsame Zeit beschränkt ist.....

      Aber andererseits: es schafft mir Ruhe und Entspannung, mit ihr alleine zu gehen. Weil net dauernd die andren 2 5 Kilometer vorausrennen und ich mich dann zwischen den Hunden zerreißen muß. Ich sage mir immer, so hat sie auch noch Freude an ihren Runden. Und so kann sie auch noch weit und lange laufen am Stück (vor 4 Wochen 2,5 Stunden - halt im Omi-Tempo, Biene und Bossi waren da mal wieder dabei, die haben anfangs abgekotzt *ggg Am Ende liefen sie tiefenentspannt neben mir). Und ich kann perfekt auf ihre Bedürfnisse eingehen und den Spaziergang so gestalten, daß er ihr auch jetzt noch Freude bringt. Das ist es doch, was zählt fürs Gewauzel..... :streichel:
      LG,
      BieBoss
      _______________________________
      Biene - Zwergpudel-Pinscher-Mix, *7.02.2007
      Bossi - Dt. Jagdterrier-Foxterrier-Mix, *4.06.2006
      Frieda - Dt. Jagdterrier, *~5.02.2001
    • Schonung für arthritische Ellenbogengelenke, weil er dann nimmer an der Leine ruckt? Er erspart Dir quasi den Leinenruck *gggg

      Oder Fitness für Fraule - ab und an mal bücken zum Runterheben, das hält auf Dauer fit....
      LG,
      BieBoss
      _______________________________
      Biene - Zwergpudel-Pinscher-Mix, *7.02.2007
      Bossi - Dt. Jagdterrier-Foxterrier-Mix, *4.06.2006
      Frieda - Dt. Jagdterrier, *~5.02.2001

    ANZEIGE