ANZEIGE

Signale mit der Pfeife

    • ANZEIGE

      F3llkugel schrieb:



      ich habe eine Hundepfeife bestellt. nix besonderes, wollte es mir aber mal angucken...
      in der beschreibung steht dann ich solle die frequenz passend auf meinen hund einstellen... egal wie ich da rumdrehe und einstelle, wenn ich pfeife guckt Daisy mich einfach schief an. ich erkenne da absolut keinen unterschied, ob sie nun was hört oder die pfeife für die tonne ist? :???:
      jemand einen tipp oder eine empfehlung für eine bessere pfeife?
      In dieser seltsamen Produktbeschreibung wird so getan, als ob Hunde quasi von selbst auf die Pfeife hören und ihr folgen würden wie die Ratten und Kinder dem Rattenfänger von Hameln.
      Dem ist natürlich nicht so, du mußt den Pfeifenton erst bedeutungsvoll für deinen Hund machen, ganz klassischer Aufbau, so wie das Wort "Komm" oder "Hier".
      Du mußt die Pfeife aber nicht umtauschen, sondern kannst sie selbstverständlich benutzen.

      ich hatte früher so eine "unhörbare" Hundepfeife, deren Frequenz man einstellen konnte. Ich habe sie so eingestellt, daß ich sie selber gerade noch hören konnte und dann das Schraubgewinde mit einem Tropfen Sekundenkleber fixiert.
      Hätte ich mit Cara kein Dummytraining gwemacht - dabei sollen auch andere Menschen die Pfiffkommandos hören können - würde ich sie heute noch benutzen, denn ich finde die leise Pfeife eine sehr elegante Art, mit dem Hund über größere Entfernung zu kommunizieren.

      Dagmar & Cara
    • dagmarjung schrieb:

      und dann das Schraubgewinde mit einem Tropfen Sekundenkleber fixiert.
      :headbash:

      ich hatte auch so eine ähnliche Pfeife. Und mir ging das schraubbare Unterteil immer ab.
      Hab mich total geärgert und das teil entsorgt. An diese einfache und tolle Lösung hab ich gar nicht gedacht.


      Jetzt ärger ich mich aber.
      Vielen Dank für den Tipp. Dann zieht vil doch noch mal eine ein.
    • ANZEIGE
    • Ich hatte auch mal eine lautlose und die verklebt, damit sie sich nicht immer verstellt. Hat toll funktioniert, das Ding - natürlich NACHDEM ich den Hunden beigebracht habe was sie tun sollen. Sah aus als kämen meine Hunde wie von Zauberhand angedüst. :D

      Mittlerweile pfeife ich einfach mit dem Mund oder rufe.
    • gestern hat eine neue Pfeife Einzug erhalten.

      Ich hatte die Pfeife damals, als Manni vor 3 Jahren zu uns kam, nur als Rückruf aufgebaut, da dieser bei ihm durch die ganzen Vorbesitzer echt vermurkst war. Der war total wischiwaschi und ich wollte den nochmal ganz neu und richtig haben.

      Im "Einsatz" war die Pfeife ja nie wirklich, weil mir das Unterteil dauernd abging.

      Also gestern Pfeife ausgepackt. Manni lag gut 1,5m von meinen Füßen entfernt auf dem Sofa, tief und fest am schlafen.
      Ich pfeif mal rein, nur um zu wissen wie der Ton ist und wie weit ich den verändern kann.

      Hund springt auf, hüpft vom Sofa, rennt um den Wohnzimmertisch und sitzt neben mir.
      Ich dachte ja, neue Pfeife, neuer Ton = neuer Aufbau, aber der Hund weiß noch was ich von ihm will.
      gutes Köterchen!

    ANZEIGE