ANZEIGE

Hundehotels - Erfahrungen - Pro & Contra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hundehotels - Erfahrungen - Pro & Contra

      ANZEIGE
      Ein HALLO in die Runde...

      Mich würden einmal Eure Erfahrungen mit Hundehotels interessieren.
      Es gibt ja spezielle Hotels oder "Anlagen" (wie auch immer) die gezielt damit werben, dass man mit Hund/Hunden dort seinen Urlaub
      verbringen kann.
      Meistens ist alles auf den Hund ausgerichtet, so dass ich mir fast nicht vorstellen kann, dass in solchen Hotels dann Menschen OHNE Hund
      ihren Urlaub verbringen. Heißt also, dass bei z.B. 10 Ferienwohnungen und/oder Zimmern auch mindestens 10 Hunde vor Ort sind... :D ...

      Doch wie sieht das dann letztlich aus? Ist das nicht extrem nervig? Ich kann mir das gar nicht vorstellen.

      Nicht jeder Hund ist doch mit jedem Hund kompatibel! Mal ganz davon abgesehen, dass es doch einige Hunde gibt, die z.B. das Kommen
      und Gehen der anderen immer durch bellen anzeigen.

      Habe da schon öfters drüber nachgedacht und komme für mich eigentlich immer zu dem Schluss, dass ich das als wenig entspannend empfinden würde.
      Aber vielleicht ist die Realität doch ganz anders, deshalb würden mich Eure Erfahrungen Interessieren... eben PRO & CONTRA...
      LG Alexandra mit SAM (Cockerpoo) und XABO (Tibet Terrier)


      Immer im Herzen:
      Puck - Cocker Spaniel aus Menorca - Danke, dass du bei uns warst!
      Mücke von der Hasenheide - Zwergdackeline - einfach eine Traumhündin!



      *** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht... ***
    • Ich denke, jemand der so was bucht, geht davon aus - nein, er hat die Erfahrung mehrmals gemacht, dass sein Hund mit anderen Hunden in der Regel gut klar kommt.

      Das ist genau so wie mit den Aktion "Hunde im Freibad" - wenn man da mit seinem Pelzteil hingehen will, ist es schon Vorraussetzung, dass der Hund gut mit anderen Hunden zurecht kommt. Falls nicht, haben die Halter nicht nach gedacht und sie und Hund haben Stress ...
    • ANZEIGE
    • Wir waren bis jetzt in 2 verschiedenen Hundehotels.
      Mir hat es in beiden eigentlich recht gut gefallen!

      Ein Hotel hatte Zugang zum See (der Urlaub war im Hochsommer), dort haben wir uns aber nie aufgehalten, denn dort waren mir tatsächlich zu viele Hunde auf einem Fleck.
      Vor allem große Hunde die vom Besitzer weit entfernt waren. So dürfte es dort eigentlich lt. Vorschrift nicht sein. Aber ich bin eher der Typ, der nur zum Frühstück und Abendessen im Hotel ist. Den Rest möchte ich wo anders verbringen, ich möchte mir meistens etwas anschauen.

      Im anderen Hundehotel war ein großer Garten dabei (war ein Urlaub zur kühleren Jahreszeit in den Bergen), auch da waren wir hauptsächlich auswärts unterwegs.
      Aber in diesem Garten haben sich die Hundebesitzer getroffen, getrascht und die Hunde haben gespielt. Waren auch alle soweit verträglich.

      Da mein Hund andere Hunde sowieso mag, auch keine Hunde verbellt, kann man mit meinem Hund in solche Hotels problemlos fahren.

      Ich fand es aber aus dem Grund auch sehr angenehm in Hundehotels, weil sehr viel Rücksicht auf das Wohl vom Hund genommen wird. Überall hat man nette Sprüche gelesen, es gab immer Spielzeuge, überall Wasser, Handtücher,.. im Zimmer gab es immer Hundebetten. Und Begrüßungsgeschenke haben wir auch immer bekommen.
      Mir war wichtig, dass ich den Hund zum Essen mitnehmen kann, das war in beiden Fällen auch kein Problem. Denn mein Hund kann wo anders nicht alleine bleiben.
    • ANZEIGE
    • uWir waren im Seehotel Moldan. Dort ist es tatsächlich so, dass man dort nur mit Hund Urlaub machen darf. Die Hunde dürften sich im Hotel und auf dem großen Gelände ohne Leine bewegen. Allerdings, wurde klar gesagt das trotzdem jeder nach seinem Hund schauen muss. Ich muss sagen, das hat dort immer sehr gut funktioniert. Wir waren dort ebenfalls im Hochsommer und es war klasse, dass der Pool von Mensch und Hund gemeinsam genutzt werden durfte. Obwohl größtenteils 100 Hunde dort mit ihren Haltern gemeinsam Urlaub gemacht haben, kam es einem nie zu voll vor. Die Anzahl der Hunde hat sich auf dem großen Gelände sehr gut verlaufen. Hunde sind alle miteinander sehr gut klar gekommen und es gab keine Auseinandersetzungen. Wir haben die Zeit dort sehr genossen; sowohl wir Menschen als auch unser Hund. Allerdings liebt Till alle Menschen und Hunde und ist zu dem recht stressiunempfindlich. Das Hotel hat täglich eine Aktion für Mensch und Hund angeboten, an der man teilnehmen konnte aber nicht musste. Wenn du ein paar Fotos und Videos sehen möchtest kannst du gerne in unserem Fotothread schauen. wir waren im Sommer 2013 und 2014 dort.

      LG Franziska
    • Es kommt denke ich auch sehr darauf an, wie das jeweilige Hotel organisiert ist.

      In das Seehotel Moldan würden mich keine zehn Pferde kriegen, genauso wenig in ähnlich organisierte Betriebe. Das ist nichts für mich und nichts für meine Hunde.

      Allerdings waren wir schon mehrmals in Hundesporthotels. Im Hotel Wolf, mit gut und gerne über 80 Hunden, und im Ferienhof Kraus, mit schätzungsweise zu dem Zeitpunkt ca. 30 Hunden. Das lief sehr gesittet ab, war sehr angenehm und stressfrei für alle beteiligten. Da lief aber auch kein Hund unkontrolliert frei umher, Kontakt zwischen den Hunden gabs nur abgesprochen und die Hunde waren durch die Reihe weg gut erzogen.
    • Boah.... Hotels in denen gut 100 Hunde unterwegs sind...... :shocked: ..... das wäre mein Horror.... :D .... ich finde eine Hundewiese mit mehr als 8 freilaufenden Hunden schon zu stressig...

      Ne, ich glaube so etwas ist nichts für mich. Sam würde es in kleinerem Rahmen vielleicht super finden. Er hat ja Null Probleme mit anderen Hunden und Menschen (egal ob groß oder klein) findet er sowieso toll, aber für mich wäre das der absolute Stress, ich glaube selbst bei lediglich 10 Wohneinheiten.

      Mir reichen im Sommer schon die ständig kläffenden Hunde aus der Nachbarschaft, die meinen den jeweiligen Garten beschützen zu müssen.
      LG Alexandra mit SAM (Cockerpoo) und XABO (Tibet Terrier)


      Immer im Herzen:
      Puck - Cocker Spaniel aus Menorca - Danke, dass du bei uns warst!
      Mücke von der Hasenheide - Zwergdackeline - einfach eine Traumhündin!



      *** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht... ***
    • Wir waren mal in einen kleinem Hundehotel zum Wellness mit Hund :D Da es nur ein Kurzurlaub war bin ich das Risiko mit meiner Zimtzicke eingegangen. Ich war positiv überrascht, jeder nahm Rücksicht und an den engen Treppen wartete man halt. Im Restaurant wurde der Abstand gewahrt. Im Auslauf hat man immer geschaut ob gerade andere Hunde da waren. Den haben wir aber eh nicht viel genutzt, da wir wandern waren. In ein Hundehotel wo alle grundsätzlich ohne Leine laufen dürfen wäre ich nicht gefahren.
      Liebe Grüße Jana und Wuffel

    ANZEIGE