ANZEIGE

Kampf um die Kilos - Ernährung bei Krebs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Na, dann ist doch geklärt, dass diesesTheophyllin jetzt seinen Dienst aufnimmt und dem Opi ruckzuck Linderung verschafft!
      :klugscheisser:

      Hier werden dafür auf alle Fälle alle Daumen und Pfoten gedrückt - und das sind einige! :bindafür: :bindafür: :bindafür:

      LG Bärbel
      Vielleicht schaffen sie Unordnung und Dreck, sie leeren meinen Geldbeutel und zerstören ihr Spielzeug, aber nie verwüsten Sie mein Herz!
      Sie hinterlassen Haare auf meiner Kleidung, aber auch Glück in meiner Seele! <3
    • Danke für die Infos.

      Es ist gut falls auch andere in der Zukunft lesen, was kommen kann.

      Und wie schön ma die Zeit nutzen kann :herzen1: ,
      ehrlich nicht viele haben so ein schönes altern.

      Ich hab einiges damals bei den Schwiegereltern mitbekommen und dem tollen Max mit Maulkrebs ausgerechnet der verfressenste Hund der Welt.

      Wichtig ist die Zeit nutzen ...auch wir wissen ja nie was kommt.

      * Refugees Welcome *


      Für alle die Bolonkas haben (oder mögen)
      oder PicoLino kleine ganz groß
    • ANZEIGE
    • NalaMara schrieb:

      Na, dann ist doch geklärt, dass diesesTheophyllin jetzt seinen Dienst aufnimmt und dem Opi ruckzuck Linderung verschafft!
      :klugscheisser:

      Hier werden dafür auf alle Fälle alle Daumen und Pfoten gedrückt - und das sind einige! :bindafür: :bindafür: :bindafür:

      LG Bärbel
      Ich hab ja keine Ahnung, was das für ein Zeug ist und wie es wirkt.
      Die ​ meinte, es sei halt einfach ein Versuch wert.

      LinouAlexandra schrieb:

      Danke für die Infos.

      Es ist gut falls auch andere in der Zukunft lesen, was kommen kann.

      Und wie schön ma die Zeit nutzen kann :herzen1: ,
      ehrlich nicht viele haben so ein schönes altern.

      Ich hab einiges damals bei den Schwiegereltern mitbekommen und dem tollen Max mit Maulkrebs ausgerechnet der verfressenste Hund der Welt.

      Wichtig ist die Zeit nutzen ...auch wir wissen ja nie was kommt.
      :bussi:

      Die Zeit intensiv zu erleben und auszukosten, dem Opi noch möglichst viele tolle Erinnerungen an seine Zeit bei uns mit auf den Weg zu geben, das ist mir einfach ein Bedürfnis.

      Ich bin ehrlich, die ​ klang jetzt nicht so nach dem Motto "ach, dann kriegt er jetzt einfach das Theodings und dann habt ihr noch ein paar schöne Wochen", sondern wirklich nur "es ist ein Versuch wert."
      Aber damit haben wir zumindest noch ein paar Tage die Möglichkeit bekommen, Abschied zu nehmen. In allen Zügen.
      Viele Grüße
      Julia mit den Swiffern

      I am what I am
      And what I am needs no excuses
      (Gloria Gaynor)

      Zusammen ist man nicht allein - die Swiffer
    • ANZEIGE
    • Ach man, das klingt alles so schrecklich endgültig! :( :

      Da will man wirklich jede Sekunde quasi aufnehmen und in die Länge ziehen! Ihr hattet eine tolle Zeit zusammen, das macht es vielleicht ein klitzekleines bisschen leichter. Und der Opi hat der Krankheit fast 2 Jahre lang die Stirn gezeigt, tapferer kleiner Strubbel!!! (uns blieben 2 x nach der sch... Diagnose nur 10 Wochen...).

      Hier im ​DF fühlen sooo viele mit Euch!!!!! :streichel:
    • @Pfotentanni:
      Es hilft schon, ab und zu meine Gedanken hier rein schreiben zu können. Irgendwie tröstet es auch, nicht allein Abschied nehmen zu müssen.
      Natürlich liegt die Entscheidung ganz allein bei mir, sie kann mir niemand abnehmen.
      Dennoch. Es hilft, hier zu schreiben.

      Hart war es, als ich heute Mittag Heim kam und das Paket mit Opis Frühstücksflocken da war. 10kg wie immer auf Vorrat...
      :( : Da dachte ich dann auch gleich an sein ganzes Pferdefett im TK-Schrank... seine ganzen Spezialmenüs, schön gepampt, damit er nicht so oft und so viel kauen und schlucken muss.

      Wenn es dann los geht, geht es einfach so rasend schnell...

      Und ich mach mir solche Sorgen, dass er dann auch friedlich einschläft.
      Darum, wie das die andere Swiffer wegstecken, für die schon Inas Verlust ein derber Schlag war.
      Um Frank, der seinen Adoptiv-Opi sooooo unglaublich lieb gewonnen hat, mit ihm eine Bande gegründet hat, eine Geheimbande, in die sonst niemand rein darf und für den es der erste Abschied von einem Hund wird.
      Aber vor allem um den Opi, dass es ihm bis dahin, wenn es soweit ist, auch wirklich noch soweit „gut“geht und er nix versteckt....






      Ach scheiße man.
      Viele Grüße
      Julia mit den Swiffern

      I am what I am
      And what I am needs no excuses
      (Gloria Gaynor)

      Zusammen ist man nicht allein - die Swiffer
    • Ich hab den ganzen Tag an euch denken müssen und wie es Opi wohl geht. Bei uns ist es jetzt ja abgekühlt und auch nicht mehr so drückend von der Luft her. Ich hoffe dass es bei euch auch bisschen besser wird, Wettertechnisch, dann geht es dem Opi wieder ein paar Tage mehr gut.
      Und ich hoffe das neue Medikament bringt euch auch ein paar Tage mehr. Tage in denen ihr mit Opi viel Junk Food essen könnt und so viel Zeit wie nur möglich mit ihm verbringen könnt...

      Fühl dich gedrückt, ich schicke mal einen ghost hug rüber :streichel:
      Liebe Grüße von Bianca

      mit Prinzessin Ziva und Breitmaulfrosch Hector

      Unser Leben in Bildern
    • Ach Mensch :( : Nachdem ich deine Einträge hier heute Mittag entdeckt habe habe ich auch immer wieder an euch gedacht.

      Diese letzte gemeinsame Zeit ist so schwierig und gleichzeitig so wertvoll. Ich hoffe für euch und für dich, dass ihr noch genug Zeit zum Abschiednehmen habt und auch die anderen Swiffer nicht völlig aus der Bahn geworfen werden.

      Es ist nicht fair und leider immer zu früh... Ich denke an euch und wünsche euch noch wunderschöne Tage mit dem Grummelopi.
    • Ich habe hier lange Zeit immer nur mal sporadisch reingeschaut, nur gelesen, mich nie gemeldet.
      Nun finde ich, daß es Zeit ist, dir ein paar Zeilen zu hinterlassen.

      Die letzten Seiten haben mir die Tränen in die Augen getrieben.
      So viel innerer Schmerz, Glück, Hoffnung, Endgültigkeit und Abschied.
      So tiefe Dankbarkeit und Liebe, so "unegoistisches" Denken und Handeln.
      Das beeindruckt und berührt mich sehr.

      Ich wünsche euch eine wunderbare und intensive Zeit zusammen und daß deine Wünsche für des Opas letzten Weg in Erfüllung gehen.
    • Fühl dich mal ganz dolle gedrückt.

      Der Weg ist scheiße, aber wir bereiten uns ein Hundeleben lang drauf vor, ihn mit unseren Vierbeinern zu gehen, in der Hoffnung, sie im richtigen Moment von der Leine zu lassen.

      Was Atmung angeht, bin ich leider ein gebranntes Kind und würde immer lieber zu früh als zu spät einschläfern. Einmal, ein einziges Mal hatte ich die Entscheidung nicht in der Hand, es war nicht meine Schuld und dennoch der schlimmste vorstellbare Tod und ich mache mir heute noch, fast 15 Jahre später bitterste Vorwürfe.
      Erschwerte Atmung kann man leicht selbst simulieren (Tip einer Ärztin): Steck einen Strohhalm in den Mund, Wäscheklammer auf die Nase und atme nur durch den Mund.
      Dann hat man eine Idee davon, wie es jemandem mit erschwerter Atmung geht. Tagtäglich, rund um die Uhr.

      Ich drücke deinem Opi und dir die Daumen, dass ihr für euch einen Weg findet.

    ANZEIGE