ANZEIGE

"Pottkieker" - Kochen für Hunde Teil V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ANZEIGE
      Meine Frage geht in eine ähnliche Richtung.
      Febe bekommt von einer TA bald ihren Kochplan erstellt, aber im September zieht ein Colliewelpe ein, den ich auch bekochen möchte.
      Ich sitze also derzeit hier mit dem Meyer/Zentek, ich bin erst bei Seite 60 aber mir raucht ehrlich gesagt etwas der Kopf, wie ich den Hund bedarfsgerecht ernähre.
      Gerade Zink und solche Sachen sind ja glaube ich heikel bei den selbsterstellten Rationen und mir ist es super wichtig, dass der Hund mit allen Sachen aufwächst, die er benötigt.
      Wie haben das andere hier gemacht?

      Und was mich auch beschäftigt ist, wie ich verschiedene Nahrungsmittel einführe. Ich meine gehört zu haben, dass man Allergien vorbeugen kann, indem man Nahrungsmittel Stück für Stück einführt, ich weiß halt nur nicht wie und wann. Ich möchte gerne abwechslungsreich füttern, dabei aber durch zu viel "Wechsel" dafür sorgen, dass das Hundebaby Allergien bekommt. Generell beschäftigt mich das Thema Allergien und wie ich durch Fütterung vorsorgen kann, dass eine entsteht.
      Liebe Grüße von Marie mit
      Sheltie Kalle (13.09.2009)
      Mops Febe (28.05.2010)

      soon: Kurzhaarcollie Blizzy (04.07.2018)

    ANZEIGE