ANZEIGE

"Pottkieker" - Kochen für Hunde Teil V

    • ANZEIGE

      zeitfürwind schrieb:

      Harzer Käse ist jedenfalls fettarm.
      weiß ja nicht, ob der in deine Hosentasche soll...
      oh vergessen :/
      Käse und andere Milchprodukte mag sie nicht.
      Muss leider Fleisch sein
    • Jimina schrieb:

      Ich habe heute auch mal eine Essenfrage :tropf:

      Könnt ihr fettarme aber feuchte Leckerlies empfehlen?

      Meine Hündin hat immer wieder starke Magen/Bauchspeicheldrüsenprobleme frisst aber leider nix "hartes" "trockenes" draußen.
      Bisher gab es halt immer Leberwurst oder Blutwurst oder so, aber das ist ja auch alles irgendwie fettig.

      Nun muss ich vielleicht selber was kochen? :ka:
      Oder fältt euch spontan was anderes ein?
      schau mal nach der Delibest Fleischrolle, die mit Hähnchen Kartoffel hat z.B. nur 3% Fett. Lässt sich auch sehr gut schneiden in Würfelchen. Ich habe dann immer eine ganze Rolle in kleine Würfelchen geschnitten und in Portionen eingefrohren, da es sich nur ein paar Tage hält und sonst schimmelt. Auch nach dem Auftauen ist die konsistenz noch sehr gut nur beim schneiden wäre es dann bisschen bröselig, deshalb schneide ich vor den Einfrieren.
    • ANZEIGE
    • @Jimina
      Geht Hühnerbrust nicht? Ist mager, aber wenn man es nicht totgart, relativ saftig, und die meisten Hunde stehen total drauf!
      Kleine Chihuahuas, große Liebe - Ohne Gefährten ist kein Glück erfreulich (Seneca)

      Dexter, Chihuahua KH, geb. April 2014
      Max, Chihuahua LH, geb. Dezember 2013
      Dexter & Max - die Mini-Machos

      * Refugees Welcome *
    • Jimina schrieb:

      Käse und andere Milchprodukte mag sie nicht.
      Muss leider Fleisch sein
      Schon mal fettarme,vegetarische Kekse ausprobiert? ;)
      Muss jetzt nicht das ungeliebte Spinat-Leckerli sein, aber Magen-bzw. Bauchspeicheldrüsenprobleme erfordern schon eine spezielle leicht verdauliche "Diät".....ohne dass auf Genuss verzichtet werden muss.

      Sehr beliebt bei meinem Hund: Kümmelkekse aus Buchweizenmehl, Haferflocken und Wasser. Die Apfel-Möhren-Leckerlis sind wieder etwas härter, aber die Bananenkekse wiederum sehr weich.
      Besonders schmackaft und nahrhaft: Leckerlis mit Nussmus. Wenn man es mit den Nüssen nicht übertreibt, dann kann man die je nach Nuss-Sorte auch nicht ganz so kalorienreich backen.

      Möglichkeiten gibt es viele. Macht natürlich auch etwas mehr Arbeit. Die Bauchspeicheldrüse wirds aber freuen :D

      Hier meine veganen Erdnuss-Leckerlis:



      ....und heute gebacken: Haselnuss-Kekse mit Haferflocken ( die sind z.B. ziemlich dröge ;) )




      Für die Leberwurstfraktion wahrscheinlich sehr "gewöhnungsbedürftig" ;)
      Audrey mit Sonnenhündin Ashley
    • Man kann auch Pfannkuchen ohne Zucker machen und z.B. mit Leberwurst oder anderem verfeinern. Mögen meine gerne, mach da aber nur mal einen und verfütter den auch recht schnell. Denke, wenn man das auf Vorrat macht, werden die ja auch hart, oder?
      lieber Gruß von Maren mit Bjarki, Jaffa und den Miezen Kalle und Lotte

      Wo Menschen sind, da menschelts.


      Locken, die rocken - Bjarki Pudeltier und Jaffa Keks
    • @U und M:

      Wieso fütterst du eigentlich soviel Fleisch? Das liegt ja doch einiges über dem Bedarf. Wie ist das mit den KHs, werden die so gefressen oder musst du die mit pürieren?

      Ich staune immer über die Mengen, die die Maus verputzt, allerdings ist sie ja auch wirklich sehr lebhaft. Kami sähe bei der Ration aus wie eine Kugel :D

      Hier gibt es 200-250g Fleisch, 15g KHs in Trockenmasse und ca. 500g Gemüse für 23kg Hund.

      Am Ende sind das ca. 500g Futter am Tag. KHs und Gemüse wiege ich nicht ab, das habe ich so ca. im Gefühl. Allerdings bekommt sie ja auch recht viel außerhalb der Reihe.

      Ich koche Abends für 2 Tage vor. Am Wochenende koche ich dann oft morgens. Immer so wie es kommt.

      Seit neustem nimmt das Tier auch gerne mal eine Banane einfach so, das Nahrungsspektrum erweitert sich Stück für Stück, wobei sie ja gekocht alles frisst, da bin ich schon froh, nun kommt auch immer mehr rohes hinzu.

      Gurke wäre mir lieber, die Banane muss ich bei dem leichtfuttrigem Tier ja wieder in der Futtermenge berechnen. :hust:
      Es grüßt SanSu mit Kami - kundel polski aka Senfhund (*ca. 02.05.2010)

      Atompilz Sunny im Herzen (*10.11.2002 - 19.04.2015)
    • Frodo verträgt Nassfutter gar nicht. Der bekommt davon immer extrem weichen Kot, egal wie hochwertig und egal was ich dazu mische :ka:
      Finya verträgt manches Nassfutter, aber der Kot ist nur fest, wenn sie wenig Nassfutter und dazu Flocken oder geraspeltes Gemüse bekommt. Nassfutter pur führt auch bei ihr zu Matschekot.
      Ergo hier gibt es nie nur Nassfutter xD

      Allgemein machen sie am wenigsten von Gekochtem - je nachdem wie viel Ballaststoffe ich halt dazu mische^^



      Ich hatte heute auch kein Fleisch mehr, also gabs wieder für uns alle Nudeln mit Spinat-Käse-Soße und Tomaten bzw. für Frodo mit Hirse statt Nudeln.
      Finya fands natürlich super. Frodo war enttäuscht. Der wird das nachher vor dem Schlafen gehen fressen, weil er doch Hunger hat und Käse ja eigentlich liebt :lol:
      Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
      ~James Blunt~


      * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
      * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


    • Jimina schrieb:

      Könnt ihr fettarme aber feuchte Leckerlies empfehlen?
      Wie ist es denn mit Fleisch direkt. Weiß nicht wie das bei Bauchspeicheldrüsengeschichten ist.

      Aber von Dokas gibt es so Entenbruststreifen:
      51Fp3+FNlVL._SY492_.jpg

      Die sind auch recht feucht, muss man schonmal kauen, aber hier sind sie sehr gegehrt, wir haben die auch immer und ich schneide sie dann einfach mit einer Schere klein, damit nicht jedesmal ein ganzer Streifen in den Hund wandert.
      Es grüßt SanSu mit Kami - kundel polski aka Senfhund (*ca. 02.05.2010)

      Atompilz Sunny im Herzen (*10.11.2002 - 19.04.2015)

    ANZEIGE