ANZEIGE

"Pottkieker" - Kochen für Hunde Teil V

    • ANZEIGE
      Guten Morgen zusammen :winken:
      Ich hoffe euch und euren Lieben geht es gut.

      Heute Morgen gab es für Pino endlich die letzte Antibiotika Tablette, wohoooo :applaus:

      Ihm geht es allerdings erst besser seit er sab simblex dazu bekommt. Ich hoffe der Spuk ist jetzt vorbei. Nochmal geb ich dafür kein AB mehr :dagegen:

      Im Moment frisst er auch wirklich gut. Er bekam ja die ganze Zeit Vet Concept Ente mit Süßkartoffeln und verschiedenem Gemüse. Heute habe ich dann mal Vet Concept Ziege versucht und siehe da, der Herr hat ordentlich zugeschlagen :applaus:

      Ich hoffe ich kann mich dann bald ganz langsam mal wieder ans Kochen wagen.

      Eine Frage habe ich noch. Ich hab bei Vet Concept so ein Intenstium Liquid gekauft. Drin sein soll "KBE Enterococcus faecium, Stamm NCIMB 10415 (Milchsäurebakterien)
      Meint ihr das ist was? Soll man über 6-12 Tage geben.
      Lg Sarah & Pino

      Nero (05/2008-10/2015†)
      Pino *07/2015

      ~*~Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.~*~
    • Hat jemand gestern im NDR "DAS!" gesehen? Da war ein Darm-Experte zu Gast. Leider habe ich zu spät eingeschaltet und habe auch so nicht ganz so viel mitbekommen, was er da erzählt hat. Aber das, was ich mitbekommen hatte, klang sehr interessant.
      Muß mal in der Mediathek schauen. Für alle Interessierten
      Dr. Adrian Schulte zu Gast | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A-Z - DAS!
      Viele Grüße
      Maren und die verrückte Nudel Maddy
      ... sowie Rica, Pepe, Blacky, Buffy und Barry im Herzen

      Maddy-Cool http://www.dogforum.de/index.php/Thread/195604-Maddy-Cool/
    • ANZEIGE
    • :fluchen: Ich fühle mich in meiner Kochehre zutiefst verletzt. Dieser Köter frisst doch tatsächlich das billige Futter aus der Aluschale lieber als mein Gekochtes. Drecksack, verdammter! :motzen:

      Ich gehe nun zum Weinen in den Keller und komme heute nimmer raus! :(

      Immerhin hab ich ja noch einen Hund den ich bekochen kann. Die Oma weiß es wenigstens zu schätzen, braves Mädchen! :bussi:
      "Dem Hund ist es selten gelungen, den Menschen auf sein Niveau von Klugheit zu heben, aber der Mensch hat gelegentlich einen Hund auf seines herabgezogen."
      James Thurber


      Jacob der Eroberer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moosmutzel ()

    • Roonie ist frisch gewogen... 22,1kg sagt die Waage, und das NACH dem Frühstück :hurra:

      Ich darf erinnern, dass sie zu Spitzenzeiten durchaus schon 27kg auf die Waage gebracht hat :mute: :lepra:

      Ich denke die 22kg sind bei ihr jetzt aber auch gut. Man fühlt deutlich die Rippen, und das trotz Plüsch und das beste: das Viech bewegt sich wieder und ist lustig :applaus:


      Also ein Hoch auf die Kocherei :gott:



      Ich musste mich jetzt ein bisschen freuen :D
      It’s Only Funny Until Your Dog Runs Out of Spoons !


      Roonie, Australian Shepherd, geb. 10.01.09

      Rider, Australian Shepherd, geb. 28.01.09


      zu den Plüschis -> dogforum.de/pluschis-2-aussies-stellen-sich-vor-t179202.html
    • Ich kann a vermelden

      Lino nimmt ab er gekommt einfach ne Mahlzeit weniger bzw nur eine Kleinigkeit 5,1 Kg
      Pico hat 4 Kg aber ist irgendwie anders gebaut.
      Gelöst ist es so einmal tgl darf Pico alleine fressen und Lino bekommt maximal nen Happen.
      Und nachdem Lino ungefähr nur halbsoviel Bewegung für Nötig hält bekommt er halt so a weniger von allem.
      Koche weiterhin gemischt mit Essenresten TF Dose und roh...
      funktioniert sollange es das richtige ist wenn nicht Linos Augen tränen sofort.

      * Refugees Welcome *


      Für alle die Bolonkas haben (oder mögen)
      oder PicoLino kleine ganz groß
    • Sarah87 schrieb:

      Ich hab bei Vet Concept so ein Intenstium Liquid gekauft. Drin sein soll "KBE Enterococcus faecium, Stamm NCIMB 10415 (Milchsäurebakterien)
      Meint ihr das ist was? Soll man über 6-12 Tage geben.
      Hm....das ist ein Laktobazillus. Im Prinzip als Probiotikum sinnvoll. Die Frage ist aber, wieviel davon kommt lebend im Darm an? Eindeutige Ergebnisse gibts nämlich noch nicht. Insofern Vorsicht bei Werbeversprechungen.
      Das Zentek-Institut hat aktuell entsprechende Forschungsprojekte. Allerdings am Schwein.

      "Viele Mikroorganismenpräparate sind in der EU als Futterzusatzstoffe zugelassen, die Wirkmechanismen dieser Produkte im Tier sind aber noch aktueller Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion."
      Probiotika & Präbiotika • Institut für Tierernährung • Fachbereich Veterinärmedizin




      BeardiePower schrieb:

      Hat jemand gestern im NDR "DAS!" gesehen? Da war ein Darm-Experte zu Gast.
      Leider nicht, aber ich schau`s mir noch in der Mediathek an. Darm-Experten sind doch immer wieder interessant.*grins*

      Für mich besonders interessant war vorgestern diese Sendung:
      Was uns nährt | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

      Momentan läuft viel bei der Ernährung in Richtung "Nahrungsmittel als Medizin". Ob das nun ein neuer Trend wird oder auch tatsächlich neue Erkenntnisse liefert, wird sich zeigen. Jedenfalls ist meine Hundeküche der Ayurvedischen Ernährung ziemlich ähnlich. Hier lohnt es sich unter Umständen, sich intensiver mit dieser ganzheitlichen Ernährungsmethode zu befassen.

      Insofern werde ich mir dieses Buch bestellen. :smile:
      Ayurveda für den Hund: Behandlung und Ernährung nach der Ayurveda-Methode: Amazon.de: Vinod Verma: Bücher

      Ich merke, dass ich mich immer mehr von der üblichen, industriell geprägten Hundeernährung entferne.....und dass es meinem Hund dabei immer besser geht. Natürlich wird eine Ernährung mit Gemüse, Obst, Gewürzen und wenig Fleisch/KH nicht auf jeden Hund passen. Ist mir schon klar. Trotzdem gibt es auch viele Hunde, die genau so ernährt werden müssen, damit es ihnen gut geht.

      Mal sehen, ob diese unkonventionelle Art der Hundeernährung noch zu optimieren ist.
      ;)
      Audrey mit Sonnenhündin Ashley
    • Moosmutzel schrieb:

      Dieser Köter frisst doch tatsächlich das billige Futter aus der Aluschale lieber als mein Gekochtes
      Der Köter wird überlistet :D
      Dafür kann er nix. Nach dem "limbischen System" entwickelt der Körper Appetit, auf genau das, was er braucht bzw. was ihm nährstoffmäßig fehlt. Beim Zeug aus der Aluschale können die Regulationsmechanismen schon mal entgleisen. ;)
      Audrey mit Sonnenhündin Ashley
    • Ich denke dass seinem Geruchssinn einfach gerade übel mitgespielt wird durch seine veränderte Hormonlage. Hoffen wir mal ganz stark, dass sich das mit dem Einspielen der Hormone wieder bessert. Ich seh es meinem testosterongeschwängerten Potenzbolzen erstmal nach, entspanne mich und fütter mal einfach Querbeet. :dafuer:
      "Dem Hund ist es selten gelungen, den Menschen auf sein Niveau von Klugheit zu heben, aber der Mensch hat gelegentlich einen Hund auf seines herabgezogen."
      James Thurber


      Jacob der Eroberer
    • Audrey II schrieb:

      bootsi schrieb:

      Er frisst zwar, aber sehr hakelig, mäkelig, weniger und nicht wie gewohnt.
      Mäkeln bzw. Appetitlosigkeit hat ja nicht immer was mit dem Futter zu tun. Unsere Hunde sind oftmals sehr viel sensibler als wir glauben.So hat z.B. die psychische Verfassung, wie z.B. Angst, Trauer oder "Liebeskummer" einen merklichen Einfluss auf die Magensaft-Sekretion und Motilität. Geht uns nicht anders.

      Eine hektische Futterumstellung muss also gar nicht sein. ;)
      Hm.....gibts "Stimmungsaufheller" für Hunde?? Also ich backe gerade süße Honig-Bananen-Kekse. Ashley bekommt ja täglich eine kleine "Süßigkeit" als Glücksbotenstoff. Die ist immer recht entspannt und der Appetit ist ungebrochen. :D

      Übrigens......übermäßiger Durst hängt auch mit Stress zusammen....quasi als eine Art Frustrationshandlung.
      das ist mir schon klar, aber es frustet mich, wenn ich mein gekochtest weg schmeißen muss. Daher Dose bzw. Pouches und das tut nur der Geldbörse weh, aber frustet mich nicht so stark.
      Ach ja......wird schon.

      @Moosmutzel
      Welche Aluschale war das.....ich durfte heute morgen Pfotenliebe, Brimo und mein Hundefutter entsorgen.....olle Arschkrampe...... :lepra:
      Liebe Grüße von Yvonne mit Ihrer Fellnäschen Bootsmann
    • Audrey II schrieb:

      Hm.....gibts "Stimmungsaufheller" für Hunde?? Also ich backe gerade süße Honig-Bananen-Kekse. Ashley bekommt ja täglich eine kleine "Süßigkeit" als Glücksbotenstoff. Die ist immer recht entspannt und der Appetit ist ungebrochen. :D
      Momentan bin ich noch stiller Mitleser und spiele ganz vorsichtig mit dem Gedanken irgendwann zu Kochen. Klein Erna hat's ja mit dem Darm und mit dem Magen irgendwie auch, und ich möchte irgendwann vom TA Trofu weg. Aaaaber... diese Honig-Bananen-Kekse. Sind das die Kekse von denen du schon mal ein Bild gepostet hattest? Jedenfalls hören die sich lecker an und die könnte ich schon mal ausprobieren. Magst du das Rezept teilen?
      ~Tina
      & Havaneserchen (*Aug. 2015, w)

    ANZEIGE