ANZEIGE

Vollzeit Arbeit und Hund - Laber Thread

    • ANZEIGE
      Klingt für mich praktikabel, aber ich würde mich nicht drauf verlassen, dass das immer mit dem Gassi gänger klappt, die sind mal krank, springen kurzfristig ab, fahren in den Urlaub oder sonst was, man braucht auf jeden Fall mindestens einen Plan B. Aber wenn ihr in die Nähe deiner Arbeitsstelle zieht, warum gehst du dann mittags einfach nicht heim um mit ihnen Gassi zu gehen? Oder wechselst mit deinem Freund ab, wenn er auch in der Nähe ist? Alternativ könnte man die Gleitzeit auch so überlappen, dass sie vielleicht nur 5 oder 6 Stunden am Tag alleine sind.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • Mit Gassigänger meine ich einen gassi-service, aber du hast schon recht, wäre auf jeden Fall gut noch einen zweiten oder sogar dritten zu haben der im Fall der Fälle dann einspringen könnte - ist direkt vermerkt :)

      Wir versuchen so nah es geht an unsere Arbeitstellen heran zu ziehen. Unsere Obergrenze liegt bei 35 Minuten Arbeitsweg, was dann aber auch wieder zu weit weg wäre um die 30 Minuten Pause mal eben nach Hause zu den Hunden zu gehen. Ebenso wäre auch ein 10 minuten Fußweg schon "zu weit" dann hätte man ja auch nur 10 Minuten für die Hunde bevor man wieder los muss. :ka:

      Mit der Gleitzeit können wir natürlich gucken das man das so hinbekommt das die Hunde möglichst wenig alleine sein müssen :). Aber so oder so werden wir wohl jemanden zum mittäglichen spaziere gehen/beschäftigen brauchen. Da wir ja auch mit Gleitzeit "Pflichtzeiten" haben, die wir anwesend sein müssen.

      Die Priorität liegt auf jeden Fall darin, das sie so wenig wie möglich alleine sein müssen, ohne das man dafür jetzt aber den ganzen Tagesablauf auf die Hunde abstimmen muss.
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Lagurus schrieb:

      tinybutmighty schrieb:

      Ich hab mich jetzt getraut Teilzeit anzusprechen. Mein Vorgesetzter htte nix dagegen, aber die drüber schon eher. Und da ich den Job eh nicht SO toll finde und nicht Auslöser für irgendwelche Streitigkeiten sein möchte, breche ich wohl auf zu neuen Ufern.
      Ich drück dir die Daumen, dass du was neues findest. Suchst du dannd irekt nach einer Teilzeitstelle?
      Ich werde nächstes Jahr auch meinen Chef auf Teilzeit ansprechen, ich will auf jeden Fall auf 25 Stunden reduzieren.
      Danke. Ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch und mündlich quasi schon ne Zusage gekriegt. Ich freu mich sehr, weil das auch ein Job wäre der meinen Interessen entspricht. Allerdings werde ich wohl erst "beruhigt" sein wenn ich einen Vertrag unterschrieben hab. Aber es lief sehr positiv. Und Hunde mitnehmen dürfte ich als i-Tüpfelchen auch!

      Und ja, ich hab mich direkt auf TZ beworben. Hätte ich schon letztes Mal so machen sollen. Reduzieren ist leider oft schwierig. Aber ich war auch erst ein Jahr im Unternehmen. Dennoch werde ich zukünftig wohl imner direkt nach TZ suchen.

      Dir drück ich die Daumen dass es mit der TZ klappt :)

      Mrs.Midnight schrieb:

      Hey.

      Aufgrund eines neuen Jobs (fängt ende des Monats an) kann ich meine beiden leider nicht mehr mitnehmen.

      Momentan wird das erstmal ganz viel Management, da ich pendeln muss (andere stadt), wir suchen aber fleißig eine neue Wohnung, die dann auch möglichst nah an der Arbeit dran ist.

      Nun überlege ich schon wie ich das ganze dann managen soll, sobald wir umgezogen sind. Mein Freund und ich arbeiten dann beide Vollzeit (Gleitzeit).


      Wie händelt ihr das?

      - Mein Plan wäre dann vor der Arbeit ne Runde zu laufen, dann Futter und dann sind sie erstmal alleine.
      Nach 4 (oder 5?) Stunden, dachte ich könnte dann ja ein Gassigänger kommen für etwa eine oder eineinhalb Stunden (ist das eine normale Zeitspanne für einen Gassigänger? - ich hatte sowas noch nie gebraucht, daher weiß ich nicht so recht?) Und dann sind's ja nur noch ein paar weitere Stunden bis man selber wieder da ist.

      Die beiden können alleine bleiben, das haben wir alles schon von Beginn an geübt. Sowohl alleine, alleine, als auch gemeinsam alleine.

      Klingt das nach einem hundegerechten Plan oder sollte man das nochmal anders überdenken? Hab ich irgendwas dabei außer acht gelassen ?
      Klingt händelbar, so ungefähr sah das mit meinem Rüden auch aus die letzten ca 1,5 Jahre. Mo und Do kommt die Hundesitterin wobei sie ihn meist einmal ganztags hat und einmal zum Spaziergang (mind. 1 Stunde, meist mehr ) abholt und zurückbringt. Rex hängt sehr an ihr und kam damit vom ersteb Tag an prima zurecht.
      Hier geht's zum Chaos-Chi!Liebe Grüße von Lina & dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua
    • Julia127 schrieb:

      tinybutmighty schrieb:

      Und Hunde mitnehmen dürfte ich als i-Tüpfelchen auch!
      Darf ich fragen in welcher Branche du arbeitest? =)
      Im Moment noch Sachbearbeitung im Büro, die potentielle neue Stelle wäre im Einzelhandel.

      Lagurus schrieb:

      @tinybutmighty Bei mir ist es genau andersrum, einen Teilzeit Job zu bekommen ist fast unmöglich, weil das hier niemand sucht, dafür kann man gerade bei größeren Firmen aber ganz gut nach einer gewissen Zeit Teilzeit beantragen.
      Hmm naja ich bin da net wählerisch, Büro/Verkauf und so kommt für mich alles in Frage, aber VZ möchte ich nur noch machen wenn es anders gar nicht ginge.

      Meine Mutter ist jtz 20 Jahre in ihrer Firma und ist vor ca 10 Jahren auf TZ runter, war aber auch nicht soo leicht bei ihr und im Grunde arbeitet sie durch Überstunden eh meist mehr als die 30 Stunden, leider. Ich glaub in "normalen" Jobs für die kein Studium oder besondere Ausbildung erforderlich ist geht Reduzieren meist schwer, denn es gibt ja genug andere Leute, die den Job machen könnten und zwar Vollzeit. In spezialisierteren Jobs ist das sicher wieder anders.
      Hier geht's zum Chaos-Chi!Liebe Grüße von Lina & dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua
    • Bei uns ist das anders, es ist extrem schwer eine VZ-Stelle zu bekommen. VZ-Stellen können eben nicht so gut einspringen, die Flexibilität ist durch einen vollen Dienstplan einfach nicht gegeben.
      Ich arbeite seit ca. 18 Monaten VZ. 25 % davon sind bis Januar 2019 befristet. Seit einem Jahr bekunde ich mein Interesse daran, dass die Stelle entfristet wird. Heute habe ich von meiner Vorgsetzten erfahren, dass die Geschäftsführung meint, ein anderer Kollege habe sein Interesse an einer Stundenerhöhung vor mir bekundet (der hatte aber erst bei uns angefangen, als ich schon auf VZ war; davor habe ich ein Jahr 75 % gehabt). Er würde dann vorgezogen werden, wenn wieder Stellenanteile zu vergeben sind. Ich bin gerade dezent pissig.... :kotz:
      Viele Grüße von Hennie & Mozart (Labrador-Retriever/11.08.2012)

      Mozart's Geschichten aus dem Leben
    • Neu

      so, neue stadt, neuer thread für mich.
      hab jetzt auch ne 40-stunden-woche. :shocked: :muede:
      nunja :)
      hallo an euch alle :winken:
      "Die Welt ist ein Berg, und alles, was man je von ihr zurückbekommt, ist der Widerhall der eigenen Stimme."

      Dschalal ad-Din al-Rumi


      "Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen."

      Kurt Tucholsky

    ANZEIGE