ANZEIGE

Vollzeit Arbeit und Hund - Laber Thread

    • ANZEIGE
    • Neu

      Er hätt auch von Anfang an sagen können 'erst mal schauen' statt 'ja, machen wir' und dann 'nö, doch nicht'. Zumal sich mir der Sinn hinter dem ganzen nicht erschließt, warum man lieber jemanden für 14,5h einstellen will statt für 8,5h. :ka: aber ja, was soll's. Ich hab meine Konsequenzen daraus ohnehin schon gezogen.
      Mara

      mit der Schuhfetischistin Milli und Kleptomanin Ava
    • Neu

      Naja, da kannst jetzt deinen Stundenlohn rechnen und vielleicht findet sich TZ eher jemand, als geringfügig beschäftigt....
      Ist immer ne doofe Situation.
      Aber irgendwie auch für beide.
      Ich kann dich verstehen, kann aber auch ggf. deinen AG verstehen. Arbeite selber teilweise in der Lohnbuchhaltung und da hat man oft andere Überlegungen, die man als "normaler" Mitarbeiter gar nicht auf dem Schirm hat.

      Aber so gut es mir eigentlich geht, bei mir ist trotzdem ständig das schlechte Gewissen allen gegenüber.
      Meinen Kollegen, weil ich zwar offiziell 40h arbeiten SOLLTE, aktuell aber versuche, nur 35h zu arbeiten. Heißt aber, Arbeit von 40h in 35h zu bewältigen. Auch net besser.
      Dann immer dieses "ist es okay, wenn ich heute früher gehe?" oder "sorry, ich muss zum Tierarzt"....
      Und wenn der Kollege dann an meinem Geburtstag frei macht, traue ich mich nichts zu sagen und bekommen Stress mit dem GöGa......"lässt du dem alles durchgehen...?"
      Dann noch meine Mutter, die Henry ja mitbetreut....."ich dachte, du willst weniger arbeiten...."
      Wie man es macht, macht man es falsch....
    • Neu

      Xyliit schrieb:

      Er hätt auch von Anfang an sagen können 'erst mal schauen' statt 'ja, machen wir' und dann 'nö, doch nicht'. Zumal sich mir der Sinn hinter dem ganzen nicht erschließt, warum man lieber jemanden für 14,5h einstellen will statt für 8,5h. aber ja, was soll's. Ich hab meine Konsequenzen daraus ohnehin schon gezogen.
      Ich kenn ja deinen Chef nicht und will auch nix unterstellen aber vllt. hat er ja darauf gesetzt das du dann lieber bei VZ bleibst. :???:
      Also hat dann nachdem du gefragt hast drüber nachgedacht und es war ihm zu umständlich. Wollte aber nicht als Buhmann dastehen (weil er ja bereits halb zugesagt hat) und dachte dann eben das du bei der Variante das eh nicht machen wirst.
      Wirklich Sinnig hört sich das nämlich sonst echt nicht an. :ka:

      TZ würde vom Chef aus bei mir wohl gehen aber finanziell geht es einfach nicht. Ist die letzten Monate (u.a. dank TA-Rechnungen) schon ziemlich knapp.
      Molly, Franz. Bulldogge (*18.10.2013)
      im Herzen: Arthus, Berger des Pyrénées (*11.03.1999 - ✝29.03.2016)
    • Neu

      Wahrscheinlich wäre es besser gewesen wenn du ihm gesagt hättest dass du gern auf so 28-32 h reduzieren möchtest... aber das sagt sich im Nachhinein halt immer so leicht und ist von mir nicht als Angriff gemeint sondern nur eine Überlegung, also bitte nicht falsch verstehen :bussi:

      Ich glaube manche Menschen denken bei TZ wirklich eher so an 20 - 25 Stunden aber davon kann man in den meisten Jobs natürlich nicht leben.

      Es tut mir sehr leid dass es nicht geklappt hat :( :
      Hier geht's zum Chaos-Chi!Liebe Grüße von Lina & dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua

    ANZEIGE