ANZEIGE

Agility - Der ultimative Quatsch-, Foto-, Erfahrungs-, und Fragenthread

    • ANZEIGE
      Nachdem ich einmal 2x2 ausprobiert habe, muss ich sagen: es ist nicht meine Methode xD Mir ist es einfach zu "statisch", auch wenn man den Hund ansich schnell belohnen kann. Manche haben eine komische Technik dadurch, aber ganz viele Hunde machen den Slalom damit auch mega. ich denke, am wichtigsten ist es, dass man selber von einer Methode überzeugt ist.

      Meinen Border habe ich dann wieder mit Gasse und Bögen aufgebaut, wie "früher". nichts anderes mehr. Finde den Turnierslalom mit Hasendraht aber für eine Anfängerklasse ansich auch nicht verkehrt. Kommt halt auch immer drauf an, ob es Leute sind, die auch privat üben wollen (dann würde ich eher die Gasse bevorzugen). Aber klar, man muss dann natürlich auch in petto haben, dass die Hunde dann allenfalls verschiedene Hilfen brauchen bzw. mit manchen nicht zurechtkommen.

      Jule, wie lange brauchst du den den fertigen Slalom denn, wenn mit der Gasse arbeitest?

      Heute mal wieder etwas "Linienführung" trainiert. Der Border war sooo brav :herzen1:

    • ANZEIGE
    • Vielen Dank für eure Antworten. Dann werde ich über 2on/2off und Gasse arbeiten, das hat auch den Vorteil, dass ich so früher schon trainiert habe und mich nicht erst in eine neue Methode einlesen muss. Ob ich bei der Gasse dann mit oder ohne Bögen mache, muss ich sehen. Ich wollte erst im Frühjahr im Verein trainieren und bis dahin schonmal Grundlagen alleine trainieren und habe zuhause keine Bögen.
    • @Ashy meinst du die Zeit von Beginn der Gasse bis Anfang Slalom?
      Also ich gebe ja 2 Mal die Woche Vereinstraining und ich merke einfach, dass es dann mit meinen Trainingsleuten schwer voran geht. Würde mal behaupten, dass ich mindestens 6 Monate dafür brauche, wenn die Leute ebenfalls Anfänger sind.
      Meine Hunde habe ich meist in 2-3 Monaten Slalomfertig bekommen, aber ich weiß eben auch was ich erwarte und fahre dann öfter die Woche auf den Platz. :ka:
      Liebe Grüße von
      Jule mit den No Gravity-Australian Shepherds "Taxi", "Pikachu" & "Engine"

      No Gravity-Aussies ~ Zwischen Genie & Wahnsinn
    • Ich kenn ehrlich gesagt nur Hunde, die die Gasse (wenn auch mit deutlich häufigerem Training als 1x / Woche) in maximal 3 Monaten gelernt haben. Meist waren es eher 2.
      Aber da wurde halt auch dann extrem schnell zu gemacht und nicht mit Bögen gearbeitet, sodass die nicht abgebaut werden mussten.
      Wer bremst verliert - Hier entlang
      Brix - Australian Shepherd - Rüde - *7/12
      Lena - Landseer - Hündin - *8/12
      Dash - Border Collie - Rüde - *11/16
    • Neu

      Ich hänge auch als Anfänger am Slalom und es neeeeervt mich. Problem ist auch, dass mein Verein halt nicht um die Ecke ist und ich es eben selten öfter als 1x pro Woche auf den Platz schaffe weil es zeitlich und dann mit dem Fahren nicht hinhaut.
      Ich übe daheim mit dem Steckslalom, aber das ist auch irgendwie nicht das wahre bzw lässt sich dann im Training nicht so einfach auf die Gasse übertragen.
      Ich muss jetzt mal irgendwie die Zähne zusammenbeißen und da ranklotzen :muede: Hab nämlich eeeecht keine Lust mehr.

      Zudem ich parallel noch mit Runnings dran bin - joah also ich denke in 2 Jahren kann mein Hund mal alle Sachen xD Aber egal, Chili ist einfach geil im Training. Mega motiviert, da lenkt ihn nichts mehr ab. Heute hat er den Lapturn gelernt und das hat schon in der ersten Runde super geklappt :bindafür: Wir haben Spaß ob turnierfertig oder nicht
      Liebe Grüße von Laura, Sirius (Berger Picard *2014), Chili (Sheltie *2015), Amber (Epagneul Picard *2017)

      Bilder & Geschichten von uns:
      Zottelesel & Plüschfuchs

    ANZEIGE