ANZEIGE

Trockenfutter-Erfahrungen-Laberthread

    • ANZEIGE

      Dackelbenny schrieb:

      @Munchkin1

      Vllt. wird dein Hund nicht richtig satt weil du zu oft fütterst. Er könnte ja schon seit ein paar Monaten nur noch 2x täglich gefüttert werden, dann wäre auch die jeweilige Portion größer als bei einer drei- oder viermaligen Fütterung und der Magen wäre voller und der Hund evtl. satter.
      Na er bekommt insgesamt 3x am Tag Futter, 2x während des Trainings und einmal abends aus dem Napf. Also Tagesration TroFu beim Training und obendrauf Flockenfutter.
      Generell würde ich das TroFu zum Training gerne beibehalten, wenn ich noch Leckerli mit einkalkuliere verliere ich ganz den Überblick, wieviel er de facto frisst.
    • ANZEIGE
    • Neu

      Munchkin1 schrieb:

      Generell würde ich das TroFu zum Training gerne beibehalten, wenn ich noch Leckerli mit einkalkuliere verliere ich ganz den Überblick, wieviel er de facto frisst.
      Ist das denn wichtig?
      Er ist doch eher zu dünn, oder irre ich mich?
      Reicht es da nicht die Tagesportionen abzuwiegen und da halt einfach ein paar Gramm wegzulassen damit die Leckerlies nicht völlig extra sind?
      Futter gibts hier übrigens auch 2mal täglich.
      Troublemakers, die tun nix! Die wollen nur spielen!
      Prinz Arren: 03.04.2012* Mini Bullterrier
      Prinz Hamilton: 26.09.2012* Whippet

      Vorgegangen, unvergessen: Trolly † 2002, Löle †2012 und die anderen
    • ANZEIGE
    • Neu

      Munchkin1 schrieb:

      Na er bekommt insgesamt 3x am Tag Futter, 2x während des Trainings und einmal abends aus dem Napf.
      Ich finde, dass sich das nach sehr viel Training anhört (jeden Tag 2x täglich Training um an Futter zu kommen). Er muss ich ja doch sehr viel Futter erarbeiten, das könnte für ihn stressig bedeuten weil er das ja nie in Ruhe fressen kann. Das kann zu Stress führen aufgrunddessen er das Futter nicht so gut verwertet und zu Dauerhungrigkeit.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina
    • Neu

      Wir haben ja einen kurzen Ausflug zu morgens Nassfutter und abends Trockenfutter (Josera) gemacht.

      Gegessen hat er das super, allerdings drehte er wegen dem Proteingehalt im Nassfutter total auf.

      Seit 3 Tagen gibt es jetzt morgens ein anderes Trockenfutter und abends Josera. Am ersten Tag aß er nur 1/3 morgens, jetzt sind wir bei 2/3 angekommen und abends wird Josera gegessen. Verträglichkeit ist super und er ist nicht mehr so aufgedreht.
    • Neu

      Zucchini schrieb:


      Sie stopfen sich auch nicht wahllos mit Gras voll, nur die ganz zarten Triebe dürfen es sein. Man sieht richtig, wie sie selektieren.
      Meine Hündin frißt grundsätzlich das Gras, das bei uns auf dem Gipskarst wächst. Anderes Gras läßt sie links liegen (außer ihr geht es nicht so gut).
      Manchmal frage ich mich, ob das Gipskarstgras irgendwie besser zu sein scheint, vielleicht mehr Mineralien oder so enthält, oder ob es einfach unwiderstehlich schmeckt.


      Daß man seinen Hund nicht so gerne Gras fressen läßt, weil viel gespritzt wird, verstehe ich vollkommen. Auch ich passe da auf, und lasse nicht in landwirtschaftlich genutzten Gebieten fressen.
      Viele Grüße
      Maren und die verrückte Nudel Maddy
      ... sowie Rica, Pepe, Blacky, Buffy und Barry im Herzen

      Maddy-Cool http://www.dogforum.de/index.php/Thread/195604-Maddy-Cool/
    • Neu

      Meine Hunde, vor allem Hilde, grasen sehr gern. Gerade im Frühjahr, wenn junge Gräser kommen. Sie sucht auch gezielt aus, frisst lange nicht alles. Quecken liebt sie. Das gibt es quasi täglich, neben dem Trockenfutter. :lol:
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Neu

      Mein verstorbener Hund hat immer Gras gefressen, wenn es ihm nicht gut ging. Mit einem Futterwechsel war das Problem behoben und er aß kein Gras mehr.

      Ich vermelde: Mein Kleiner hat soeben das letzte Drittel der Morgenration gegessen. :gut: Ich dachte ich sehe nicht richtig, als er auf einmal am Teller stand und den Rest aß. :smile:

      Jetzt gibt es am Abend wieder Josera. Ich glaube wir fahren mit der kleinen Abwechslung ganz gut.
      Außerdem ist mir aufgefallen, dass er mit seinen 3kg ganz kleine Kroketten bevorzugt und ihm einige „Mini Sorten“ zu groß sind.

    ANZEIGE