ANZEIGE

Trockenfutter-Erfahrungen-Laberthread

    • ANZEIGE
      Wir haben jetzt auch das Köbers in Gebrauch, hatte es dort direkt bestellt aber gut zu wissen wegen den Versandkosten =) wird gerne gefressen und bisher auch normal gut verwertet...momentan sind wir bei der 23M Sorte, danach kommt dann das Light. Ich hab da eigentlich nur nach Rohasche,-faser, -fett und -proteinwerten ausgesucht was ich am besten fand.

      Ich gebe auch mehr Wasser dazu als angegeben, Matschpampe mag er am liebsten...wenn noch zu viel Wasser schwimmt weiß er nicht ob er das schlabbern/trinken oder fressen soll und verschluckt sich dann permanent |) es stimmt dass sich die Fleischbröckchen nicht wirklich vermatschen, die bleiben relativ bissfest was ich aber gar nicht mal so schlecht finde, dann ist es kein Einheitsbrei.

      Ich finde es eignet sich auch sehr gut zum unterrühren von Zusätzen wenn man da was geben will (bei uns Hagebuttenschalenpulver), ich bleibe jetzt mal dabei! Abends gibt es wie gehabt HD Karibik bzw. Select Gold Ente+Kartoffel oder Lamm+Reis, dem Hundetier gehts gut damit.
      Lisa

      mit JRT Rüde Leo (*18.03.2015)

      "Ein Hund wird sich nur dort wohl fühlen, wo die Menschen zufrieden mit ihm sind"
      (Dr. Ute Berthold-Blaschke)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LeoniLisa ()

    • Teilweise scheint mein Spontankauf sich zu einem Fehlkauf zu entwickeln :verzweifelt:

      Das Primum (Softfutter) insbesondere. Die Akzeptanz ist zwar perfekt, keine Schuppen, keine Blähungen oder so.
      (Achtung, jetzt wird es ecklig) Aber der Kot gefällt mir gar nicht. Relativ kleine Knödel die nicht nur fest sind, sondern fast hart. Nicht ganz so hart wie Knochenkot, aber näher dran als zu normalen Haufen. Und auf Druck bröselig.
      Das Futter war jetzt speziell für Samson gedacht (und sind jetzt mal kurz auf Dose umgestiegen).
      Hatte nun auch das Futter bei Krabat getestet (und es wurde anstandslos gefressen). Bei ihm ist es nicht ganz so hart, aber immer noch ziemlich fest. Sollte sich das bei ihm aber so wie bei Samson entwickeln kommt der angefangene Sack weg :hust:

      Das Vollmers Holistic dagegen sorgt für eine erhöhte Haufenmenge :fear: .
      Wird aber auch relativ anstandslos von Krabat gefressen.

      Sehe ich das eigentlich grad richtig, das im Holistic kein Getreide drin ist? Vielleicht sollte ich die Säcke einfach mal austauschen, bevor ich zu Fressnapf renne bzw. ein neues Futter suche :???:
      LG Romina mit
      Sams(on), Schnauzer-Briardmix *05.04.2005 / Krabat, Welsh Corgi Cardigan *03.06.2014

      Kurze Beine - Großes Ego - Allzeit bereit!

      Man kann über jeden Tellerrand schaun, aber man sollte nicht über jeden Tellerrand springen.

      Helena, Corgi-Mix *24.04.02 / + 06.02.14
      Das Herz auf vier Pfoten
    • ANZEIGE
    • ich füttere das sensitiv Trockenfutter mit dem Protein aus Insekten von Green Petfood und mein Hund steht da total drauf.

      Er bekommt aber auch Dosenfutter mit Fleisch (mal im Wechsel morgens das eine abends das andere, mal mehrere Tage nur das eine und mehrere nur das andere usw.).

      Das Trockenfutter bekommt ihm super. Ich finde ja Insekten allgemein eine sehr gute Alternative zum Fleischkonsum (also auch für Menschen) und da es meinem Hund gut schmeckt und ihm gut bekommt unterstütze ich diesen Hersteller auch gerne weiterhin mit dem Kauf.

      Darauf gekommen bin ich unter anderem auch, weil mein Hund die Diagnose "Verdacht auf eine Futtermittel Unerträglichkeit" gestellt bekommen hat (nach großen Kotprofil und pipapo) da musste dann erstmal was her, was er so noch nie hatte und ich hatte das Glück das ich dieses Futter vor den Verkauf testen konnte (kam quasie zum richtigen Zeitpunkt für uns :) )

      Mit seinem Durchfall wars es dann direkt vorbei und ich konnte nach einer Weile mit der Ausschlussdiät beginnen.

      Ich muss sagen es hat mich selbst sehr erstaunt, dass er es sofort gefressen hat. Ich hab einen Haufen Trockenfutterproben zuhause und so gut wie keine konnte ihn bis jetzt überzeugen gefressen zu werden. Das er es über einen längeren Zeitraum annehmen wird, damit hätte ich anfangs auch niemals gerechnet. Aber mittlerweile ist das "unser" Ding und er freut sich auch wenn das im Napf landet :D

      Für uns ein voller Erfolg und das Futter der Wahl.

      Von der Größe her passt es für ihn ganz gut, für einen großen Hund könnte ich mir die aber eventuell etwas zu klein vorstellen

      now watch what you say or they'll be calling you a radical,

      Liberal, fanatical, criminal.
    • 40DUS schrieb:

      snoopyinaachen schrieb:

      Fisch hat sehr hochwertige Proteine und wenn es dem Hund schmeckt kann man das ohne Bedenken füttern. Das Naturavetal ist sehr naturbelassen, also ohne künstliche Stoffe wie künstliche Vitamine und Mineralstoffe, sondern alles natürlich. Ich würde immer empfehlen (auch bei Sorten mit künstlichen Vitaminen), das man das Futter ab und zu in der Sorte wechselt. Du könntest wenn Mais kein Problem ist, mal einen Sack Geflügel nehmen (Vorausgesetzt die größe geht), dann mal Lachs, dann mal Lamm oder Kaninchen. Am besten wäre auch wenn man ab und zu die Marke wechselt. Aber das immer Vorausgesetzt der Hund verträgt das wechseln.
      Da du noch Nassfutter mit künstlichen Vitaminen gibts und da ja auch mal Sorten abwechselt würde ich mir keine Sorgen machen das der Hund mangel ernährt wird.
      Wenn du lieber ein Trockenfutter mit künstlichen Vitaminen haben willst, schau dir doch mal das MiniDeluxe von Josera an (gibts im Josera Shop, sie verschicken auch Proben), das ist auch getreidefrei.
      Was meinst Du mit, wenn Mais kein Problem ist? Soweit ich weiss, verträgt sie es....würde sich eine Unverträglichkeit mit Durchfall bemerkbar machen?
      Ein Problem dachte ich nur, weil du das nicht wolltest, ich dachte das hat einen bestimmten Grund. Manche ängstliche oder agressive Hunde sollen kein Mais bekommen weil das das Verhalten verstärken kann z.B. Mais ist im Naturavetal aber keine Hauptzutat, von daher wahrscheinlich unproblematisch.
      Eine Unverträglichkeit kann sich über Durchfall und Erbrechen oder Hautprobleme äußern. Man sollte den Hund aber auch eine Umstellungsphase einräumen wo es auch schon mal sehr weichen Kot geben kann.
      Generell gehöre ich nicht zu den Leuten die daran glaubt das Getreide schlecht für den Hund ist, solang es nicht den allergrößten Teil des Futters ausmacht oder eine schlechte Qualität hat. Es gibt sogar Hunde die brauchen einfach viele Kohlenhydrate und vertragen Getreide um längen besser als z.B. Kartoffeln. Das muss man leider einfach ausprobieren.
    • CharlieCharles schrieb:

      Wir haben auch mal Köbers Flockenfutter probiert.
      Solches Flockenmischfutter bekamen unsere DSH immer, allerdings von RC. Wir waren immer super zufrieden damit.
      Hauptgrund war für solches Futter, dass man es gut einweichen kann, der Hund viel "Suppe" hat, was im Winter von Vorteil ist, da ja das Wasser draußen ständig eingefroren ist und der Hund so durch das Futter genügend Flüssigkeit bekam.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • Ja, die Suppe ist sehr gut. So trinkt auch Jule genug und ich weiß, dass sie wirklich zumindestens die Menge Wasser zu sich nehmen.

      Edit: Auch gut finde ich, im Gegensatz zu Extruder, dass sich das Volumen danach nicht mehr ändern wird, es also nicht im Magen aufquillt. Kaltgepresst wird hier nicht vertragen, Flockenfutter ist da die einzige Alternative, wo ich selbst nichts falsch machen kann bei der Versorgung meiner Hunde.
      Grüße
      CharlieCharles

      Monster
      *18.03.2016 Berger Blanc Suisse
      Mein Bub, mein Möpp, mein Herz

      Jule
      *29.08.2015 DSH
      Mein Mädchen, meine Süße

      Theo *Mai 2007
      Mutti's

      Benedikt 1998 - 2003

      Jule und Monster

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CharlieCharles ()

    • Ich kann nach 2x Füttern inzwischen sagen, dass meine Hunde lieber das Light von Köbers als den Supermix mögen.
      Irgendwie quillt das Light auch deutlich besser auf.
      Beim Supermix hingegen werden die Flocken und Pellets nur etwas matschig, binden allerdings nicht so viel Flüssigkeit.
      Die Hunde haben da nicht raus, wie sie es am besten fressen sollen und verschlucken sich immer wieder und husten.(wurde hier ja schon einmal berichtet)
      Das gefällt mir nicht.
      Dafür sättigt der Supermix sie länger als das Light.
      Alles nicht so einfach. ;)
      Eine(r) für alle und alle für eine(n)

      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
      Schlimm ist es aber für die anderen.
      Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...
    • Susi frisst zur Zeit das Light von Köbers weil Samson,der es eigentlich bekommen sollte,es verweigert......ja,wer ein richtiger standhafter Rüde sein will der frisst keine Pampe sondern will was “ordentliches“ zum Beissen ! :hust: :headbash:
      Susi frisst somit das Light,aber wird nicht so wirklich ganz satt,ok,ich füttere (grundsätzlich) weniger als auf den Verpackungen angegeben. Das GJ hat mir sehr gut gefallen,von den Werten genauso gut wie das Light,,aber diese nicht ganz so matschige Konsistenz ist eher was für Susi. Vermutlich bestell ich ihr das GJ,denn Zusätze ,Medis usw. kann man in Flockenfutter ja prima untermischen und Susi deckt schon einen Teil ihres Flüssigkeitsbedarfs.
      Wäre schön gewesen wenn Samson das Light angenommen hätte.... :(
      ***************************************
      "Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller. ( A. Einstein)"

      ***************************************
    • Mrs.Midnight schrieb:

      ich füttere das sensitiv Trockenfutter mit dem Protein aus Insekten von Green Petfood und mein Hund steht da total drauf.

      Er bekommt aber auch Dosenfutter mit Fleisch (mal im Wechsel morgens das eine abends das andere, mal mehrere Tage nur das eine und mehrere nur das andere usw.).

      Das Trockenfutter bekommt ihm super. Ich finde ja Insekten allgemein eine sehr gute Alternative zum Fleischkonsum (also auch für Menschen) und da es meinem Hund gut schmeckt und ihm gut bekommt unterstütze ich diesen Hersteller auch gerne weiterhin mit dem Kauf.

      Darauf gekommen bin ich unter anderem auch, weil mein Hund die Diagnose "Verdacht auf eine Futtermittel Unerträglichkeit" gestellt bekommen hat (nach großen Kotprofil und pipapo) da musste dann erstmal was her, was er so noch nie hatte und ich hatte das Glück das ich dieses Futter vor den Verkauf testen konnte (kam quasie zum richtigen Zeitpunkt für uns :) )

      Mit seinem Durchfall wars es dann direkt vorbei und ich konnte nach einer Weile mit der Ausschlussdiät beginnen.

      Ich muss sagen es hat mich selbst sehr erstaunt, dass er es sofort gefressen hat. Ich hab einen Haufen Trockenfutterproben zuhause und so gut wie keine konnte ihn bis jetzt überzeugen gefressen zu werden. Das er es über einen längeren Zeitraum annehmen wird, damit hätte ich anfangs auch niemals gerechnet. Aber mittlerweile ist das "unser" Ding und er freut sich auch wenn das im Napf landet :D

      Für uns ein voller Erfolg und das Futter der Wahl.

      Von der Größe her passt es für ihn ganz gut, für einen großen Hund könnte ich mir die aber eventuell etwas zu klein vorstellen
      Kannst Du mal ein Bild von dem Futter machen. Mich würde die Größe der Pellets/Brocken interessieren.
      Uschi 05.06.1997 - 31.07.2010 Für immer im Herzen
      Merlin 11.08.2010 http://www.dogforum.de/index.php/Thread/120415-Hallo-Welt-hier-bin-ich/
      Paul 23.11.2014

    ANZEIGE