ANZEIGE

Thread der entspannten "Tut-nix"-Halter

    • Neu

      ANZEIGE
      @Aoleon Das ist echt super so ein eingespieltes Team zu haben! Vor allem wenn sie sich so gegenseitig helfen.
      Ich glaube unser Hund macht das ohne Hintergedanken weil er einfach selber so interessiert ist am anderen Hund. :lol: Aber warum ist ja letztendlich egal. Und die Kleine ist ja nur unser Pflegi, die sind natürlich nie so aufeinander eingespielt wie ein echtes, dauerhaftes Team.
      Und gestern Abend hat unser Tut-nix sich böse bellend in die Leine geworfen als im Dunkeln zwei Hunde plötzlich auftauchten und der Rottweiler der beiden uns anknurrte /bellte. Die Kleine hatte in der Situation ziemlich Angst. Zum Glück sind die beiden dann wieder in die Dunkelheit abgehauen, aber bei solchen Begegnungen rutscht mir das Herz immer in die Hose dass doch mal was schief geht.
    • Neu

      Ich kann mich mit Sina auch hier einreihen, sie ist aufgrund ihrer anfänglichen Ängstlichkeit gegenüber anderen Hunden (m.E. kannte sie keine anderen Hunde) ein Tutnix geblieben und verträgt sich mit jedem Hund.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • ANZEIGE
    • Neu

      Auch Charly ist ein Tutnix mit einer Vorliebe für große, schwarze Hunde. Einer seiner besten Freunde ist ein Rottweiler.
      Johnny ist auch ein Tutnix, der aber vorsichtshalber andere Hunde erst einmal verbellt. Deshalb kommt Charly vorerst zu keinen Kuschelmomenten mehr mit dem Rotti, denn der hat Angst vor unserem schwarzen Winzling. :shocked:
      Es ist einfach kurios, dass so ein massiver Hund wie der Rottweiler in die Felder flüchtet, wenn unser Johnny mit derzeit knapp über 4 kg zu kläffen anfängt. Aber wir arbeiten daran, dass auch Johnny so ruhig und gelassen wird wie Charly.
      Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum. (Dana Burnett)
      Charly: 9 kg Liebe - Johnny: 5 kg Glück
    • Neu

      Joey ist auch ein totaler Tut-Nix (bin ja gespannt, ob es so bleibt, fast 2 Jahre ist sie nun). Egal ob am vollen Hundestrand oder wenn Grisu meint auf einem Spaziergang einen fremden Hund fressen zu wollen... die bleibt völlig nett und entspannt. Ich bin ja echt heilfroh, dass sie sich von Grisu nicht anstecken lässt :gott: . Netterweise ist sie dennoch sehr gut abrufbar und kein Hund, der Fremden zur Begrüßung gleich ins Gesicht springt, sondern schon schaut, wer sie mag und was der Gegenüber erwartet. Das ist wirklich mal richtig entspannend, so vergleichsweise xD

      Smilla ist vermutlich kein Tutnix, da sie fremde Hunde im allgemeinen überflüssig findet und so tut, als würden die nicht existieren. Allerdings hatten wir sie im Urlaub auch mit an den Hundestränden, ging problemlos. Sie kann gut selbst ausweichen und "unauffällig" unterm Radar der meisten Hunde bleiben und andere Kleinhunde findet sie durchaus auch mal sympathisch und zur Not kommt sie halt kurz auf den Arm, bevor sie überrannt wird... Wir haben Zuhause ja eine sehr geringe Hundedichte und meist ist Grisu dabei, so ist es im Urlaub immer interessant zu erleben






      Smilla findet mal einen Hund gut... :D




      Joey bettelt bei anderem HH |)




      Grisu war nicht mit am Strand, wäre völlig unmöglich gewesen...
      Sara mit den Weltenbummlern

      Lucy: Berner Sennen-Mix, 31.10.2005 - 31.05.2017 für immer im Herzen
      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucy_Lou ()

    ANZEIGE