ANZEIGE

Das leidige Thema "Hunde + sauberes Haus"

    • ANZEIGE

      stefanie schrieb:

      ich wasche alle Textilien alle zwei Tage. Das war der Rat des TA. Eigentlich die Hundedecken, aber da Emma auch ins Bett darf auch die normale Bettwäsche. Von diesen Bezügen hatte ich auch schon mal gelesen, ist aber gerade wegen Emmas anderer Krankengeschichte erstmal ins Absaeits geraten bei mir. (Diese ewige Wäsche nervt mich aber tierisch, permanent stehen in allen Zimmern Wäscheständer)
      Echt, Teppich ist besser? Ich habe zwei große Teppiche auf den Holdielen und wollte die geigentlich entsorgen, aber dann rutscht meine alte Hündin, das geht nicht. Deshalb ginge auch kein Laminat, die Holzdielen haben nat. wieder Ritzen :/

      Besonders kurzflorige Teppiche, die man reingen und notfalls austauschen kann, sind super bei Stauballergien! Auf den glatten Böden verteilt sich der Staub und wirbelt schnell wieder hoch! An den Teppichen bleibt der Staub gut hängen und kann dort dann aufgesaugt werden...

      Auch die Teppiche kommen bei mir alle paar Monate in die Gefriertruhe über Nacht und lüften ansonsten regelmäßig draußen aus...so kann man die Milben gut abtöten!
    • Pfff, ich bin die ganze Woche allein und eh ich abends mit allem fertig bin, ist es 19.00 - 20.00 Uhr. Da hab ich nur noch zu einem Lust, nämlich zum Langlegen. :roll:

      Wenn die Hunde nach dem Spaziergang recht schmutzig sind, gehts noch ne Runde durchs hohe Gras. Wenn das nicht reicht, werden die Füße abgebraust (Aaron wird geeimert :hust: ).

      Am Wochenende gehts dann dem Fußboden mit Staubsauger, Besen und Wischeimer an den Kragen.

      Allerdings wohnen wir im OG und der größte Schmutz bleibt im Waschhaus bzw. EG liegen.

      PS: Ich glaube, dreimal am Tag Staubsaugen würde ich auch nicht, wenn ich den ganzen Tag zu Hause wäre. :ka:
    • ANZEIGE
    • Bei uns wird maximal 1x täglich gesaugt. Wüsste gar nicht, woher ich die Zeit für 2-3x täglich saugen hernehmen soll. Das geht ja nur, wenn man keine Arbeit hat?! Also mit Vollzeit-Arbeit geht es nicht, bei uns zumindest nicht. Würde ich aber auch nicht machen, wenn ich sonst nichts zu tun hätte. :ka:
      1x täglich reicht vollkommen aus. Mich stören aber Hundehaare nicht. An der Kleidung habe ich selten welche hängen, sammelt sich irgendwie bisher immer alles eher auf dem Boden :)
      Wenn es draußen nass ist, dann wird der Hund in der Garage oder in der Garderobe abgetrocknet bevor er hinein darf.
    • israel schrieb:

      Will Mensch ein Haus/Wohnung, in die jederzeit unangemeldet Besuch kommen kann? (Ich hasse das, es gibt Telefone!!)
      Oder will man einen Hund?
      Es geht auch beides, man muss sich nur den passenden Hund aussuchen (oder viel Zeit und Willen zum putzen haben) ;)

      Mein Freund hat auch eine Hausstaubmilbenallergie, aber die ist nicht so stark ausgeprägt. Er hat früher immer morgens stark gehustet, das Bett war eben für ihn die größte Belastung. Seit wir Allergiker-Bettwäsche haben, hat es sich enorm gebessert. Der Staubsauger hat zwar auch einen HEPA-Filter, ich kann aber nicht sagen, ob das was gebracht hat.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • Ich hätte auch keine Zeit, dass ich 2-3x sauge...
      Ich komme um 18 - 18.30 von der Arbeit heim, dann geh ich ne Stunde mit den Wuffis spazieren, dann koche ich und mache nebenbei Haushalt (kehren, saugen, wischen, Spühli ein- und ausräumen oder Wäsche aufhängen), dann ist es meist so 20.30h... Dann will ich nur noch auf die Couch....
      Da ich an 4 Tagen 10 h arbeite, hab ich am Freitag frei und da wird dann ganz gründlich geputzt...
      Liebe Grüße von Irene
      mit

      Suki, Malinois * 05.11.2013
      Aika, DSH * 17.11.2014
      Pitt, Malinois * 14.05.2017



      Fotos und Geschichten von den Schäfis
    • Lagurus schrieb:

      israel schrieb:


      Es geht auch beides, man muss sich nur den passenden Hund aussuchen (oder viel Zeit und Willen zum putzen haben) ;)
      Tja, Augen auf bei der Hundewahl ;) , mit zwei Aussies hat man schlechte Karten.
      Und dann kommt noch der mangelnde Putzwille dazu. Von Zeit zu schweigen.

      Ich geh dann mal auf laange Hunderunde bei dem tollen Wetter! :D
    • Svenjalein schrieb:

      Man erkennt eigentlich nur anhand der Näpfe und Körbchen, dass wir Hunde haben hust
      Genau das ist auch mein Standard. Notfalls würd ich Abends noch vorm schlafen gehen ne Runde swiffern, aber ich lege wert drauf, dass meine Lebensraum sauber und möglichst staubfrei ist.
      Henry haart ja dank es trimmens auch nicht wirklich viel und bekommt auch an der Haustür die Füße und den Bauch abgewischt. Wenn er nass und schlammig ist -was häufig vorkommt bei schlechtem Wetter- dann gibts ne kurze Unterbodenwäsche mit klarem Wasser in der Badewanne.
      Henry darf mit in unserem Bett schlafen und allein deshalb achte ich drauf, dass der Hund so sauber wie möglich ist.
      Ich benutze einen Dyson-Staubsauger, einen Swiffer für täglich Zwischendurch und ganz klassisch "Schrubber & Aufnehmer" fürs gründliche Wischen alle paar Tage. Wir haben knapp 100qm mit Laminat und Fliesen. Geht alles, wenn man denn Wert drauf legt.
      Lieben Gruß,
      Jessica & Westie Sir Henry
    • Ich bin nicht sonderlich ordentlich und auch etwas Staub oder Dreck stört mich nicht. Klar wird hier auch geputzt und aufgeräumt, aber als 100%ig makellos kann man unsere Wohnung sicher nicht beschreiben. Meiner Ansicht nach gibt es wichtigere Dinge im Leben.

      Wäre ich Ordnungs- und Sauberkeitsfanatiker, hätte ich wahrscheinlich auch gar keinen Hund.
      Hier geht's zum Chaos-Chi!Liebe Grüße von Lina & dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua

    ANZEIGE