ANZEIGE

Welpen-Austausch Teil III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      @Pueppi.Schlappohr
      Wer so klein und schutzlos ist und ich sein weiteres Leben in der Hand trage, der darf schlafen wo er will.
      Gilt für Kinder und Hunde.
      Außerdem sind Welpen warm und kuschelig und super Wecker.

      Ne mal im Ernst, Hunde sind es gewohnt mit anderen zusammen zu sein. Gerade als Baby ist es für sie beängstigend auf einmal alleine zu sein , weil der Instinkt ihnen Gefahr signalisiert. Sie sind, oder wären, in der Natur ja quasi hilflos. Auch wenn der Hund kein wildes Tier mehr ist, diese Instinkte sind noch da. ( sind sie beim Menschen ja auch. Babys haben furchtbaren Stress wenn man sie zum Beispiel schreien lässt. )

      Mal davon ab ist es nicht notwendig eine künstliche Macht zu demonstrieren.
      Du bist und bleibst der Mensch in der Beziehung, ob nun mit oder ohne Bett ^^
      Codys Bilderbuch

      Rechtschreibung ist nicht mein Freund und die Buchstaben können Tanzen :p
    • Mh. Spannend diese verschiedenen Ansichten. Habt ihr gute Lireraturtipps zum Thema? Meine Buchhandlung hatte nur Rütters und Cesar Milan.
      Also Lola geht gern ins Bett. Denn, wenn ich nicht da bin sondern nur die Kinder (im Bett) schleicht sie gern hoch und liegtda freudestrahlend (wirklich freudestrahlend ) und lässt sich's gut gehen. Überhaupt ist siemit den Kindern viel zarter. Springt auch mal an - aber wird weniger - sieht da aber offensichtlich einen Unterschied zu uns.
    • ANZEIGE
    • Pueppi.Schlappohr schrieb:

      Rangordnung, Hygiene
      Das mit der Hygiene ist eine individuelle Einstellung. Wenn man (je nach Hund) gegen die Haare im Bett und den ein oder anderen Sandkorn nichts hat... ja mei, warum nicht.
      Meine Hunde sind zur Zeit nicht bei mir im Bett, weil es mir zu warm ist. Und es wird (wo wir zur angeblichen Rangordnung kommen) auch akzeptiert, wenn sie nicht ins Bett dürfen.

      Ich bin gewöhnt in einem nicht ganz stillen Ambiente zu schlafen. Und da ich noch schwerhörig bin, ist es nicht gesagt, dass ich das Tapsen oder Winseln eines Hundes der dringend mal muss, hören würde. Gerade nicht bei einem Welpen. Daher hat meine Welpine UND auch meine erwachsene Hündin in den ersten Wochen mit im Bett geschlafen, damit ich mitbekomme, wann und wenn sie unruhig wurden, weil sie mal mussten. :D Denn Paulinchen hat auch ohne Wenn und Aber auf ihr Hundebett gemacht und daneben weiter geschlafen, wenn ich es nicht mitbekommen habe. Ins Menschenbett ging nie was, weil ich eben von ihrem Getrappel wach geworden bin.

      Ausserdem bin ich der Meinung, dass Kontaktliegen gerade bei einem neuen Hund unfassbar gute Dienste bzgl. der Bindung leistet.

      Und ja, man kann einem Hund beibringen, dass das Bett nur dann benutzt wird, wenn er dazu eingeladen wird. Meine Hunde kommen nur rein, wenn sie von mir dazu eingeladen werden. Und dann wird das auch mit Begeisterung an genommen.

      Also keine Angst davor!
    • ANZEIGE
    • Pueppi.Schlappohr schrieb:

      Eure Welpen dürfen ins Bett? Ich dachte, das sei verpöhnt. ... Rangordnung, Hygiene?

      Ich hab Lola seit gestern auf Portionsgrößen für drei Mahlzeiten statt vier. Nun hat sie an der Mittagsfütterung recht weichen Output, nachts dann schon Dünnpfiff. Kann das sein, dass die Futtermenge anfangs schwierig ist für den kleinen Darm? Vertragen hat sie es bisher.
      Ging auch erstmal gut, die hat ihre Abendfütterung verpennt und wollte dann gegen 22Uhr was. Das ist für uns okay. Morgens war dann 06 30 Uhr der Hunger grooooß. Hunde gewöhnen sich bestimmt auch an Futterzeiten und kommen dann entsprechend damit hin. Oder?

      Insgesamt ist sie ruhiger, wir können sie auch besser abfangen. Aber nach wie vor müssen wir das Pensum gering halten. Morgen sind wir zum Geburtstag eingeladen (Garten) und werden wohl kurz vorher nochmal halten zum Lösen und Laufen/Schnuffeln in der Hoffnung, sie legt sich dort dann ab. Nehmen ihre Decke mit und halten die anderen Kinder fern. Das ist immer an schwersten, will keiner kapieren, dass man so nen Welpen eben nicht immerzu streicheln kann und spielen und tun.
      Ich habe meinen nicht ins Bett gelassen. Mein verstorbener Hund durfte es eine Weile und ich würde es nicht nochmal machen.
      Zum einen stören mich die Haare und zum anderen stört es meinen Schlaf (und natürlich auch den des Hundes), wenn er sich nachts bewegt (oder ich mich im Schlaf bewege).
      Bei uns hat jeder seinen eigenen Schlafplatz und das ist gut so. :smile:
    • Ich stürze mal hier rein :applaus:

      Darf ich vorstellen: Pablo Picasso :herzen1:



      Seid gestern bereichert er unser Leben und ist jetzt schon ein absoluter Traum. Gegen 0 Uhr waren wir zu Hause. Die Züchterin kündigte schon an, dass er schon genau weiß, wo man sich löst und so bekommen wir einen Welpen, der sich bisher zuverlässig auf unserem Stück Wiese löst :applaus:
      Er hat bis halb 6 geschlafen, dann waren wir unten und dann gab es nochmal 2 Stunden Schlaf. Er legt sich selbstständig zum schlafen hin. Kommt zur Ruhe, ist super brav und etwas verfressen :hust:
      Dateien
    • Jepp, das nehmen wir uns sehr zu Herzen. Er beschäftigt sich auch ganz gut selbst. Gerade hat er entdeckt, dass das Handtuch mit dem ich sein Wassernapfmaleur weg gemacht habe super spielen kann. Nach 5 Minuten liegt er wieder da und chillt. Braves Baby.

      Auf Aus reagiert er zuverlässig. Zugegeben, die herumliegenden Gummihausschuhe sind aber auch wahnsinnig verlockend. |)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maizy ()

    • Claricia schrieb:

      Hallo :)

      Mein Welpe zieht in 2 Wochen ein...kann es mittlerweile kaum erwarten.
      Die Frage kam bestimmt schon oft: Könnt ihr ein gutes Welpen-Nassfutter empfehlen?
      Mein Hundegeschäft um die Ecke hat u.a. Macs und Wolfsblut im Sortiment. Habt ihr damit Erfahrungen?
      Mein kleiner Gourmet liebt von Real Nature (Eigenmarke Fressnapf) das Nassfutter „Junior Kalb und Huhn mit Ente, Kartoffeln und Olivenöl“. Verträglichkeit ist super und er stürzt sich jeden Tag gleich auf das Futter drauf. Sehr ungewohnt bei ihm, aber mich freut es und ihm schmeckts.

    ANZEIGE