ANZEIGE

Das Essen und die Kilos

    • Neu

      ANZEIGE
      @Fusselnase
      Ganz große Klasse, tolle Leistung!
      Du hast meinen Respekt! :bindafür:

      Fusselnase schrieb:

      und mein Körper sagt mir klar und deutlich, dass es jetzt reicht
      Darf ich fragen, wie Dir das Dein Körper angezeigt hat?

      Ich bin, theoretisch, auch da, wo ich sein möchte.
      Ohne Training 54-55 KG.
      Mit Training (was ich wieder vorhabe, schon alleine durchs Reiten) dann etwas mehr aufgrund der Muskelmasse.

      Ich zähle aber immer noch Kalorien. Zur Überwachung, wobei das alles komplett ohne Stress verläuft und nicht tagtäglich. Bei gewissen Dingen brauch ich einfach noch eine kleine Übersicht, um "beruhigter" zu sein.

      Ich habe in der letzten Zeit wieder gekauftes Eis probiert und während die anderen behauptet haben, dass das Eis nicht süß wäre, war es mir schon ZU süß!
      So ändern sich Geschmäcker. Genauso geht es mir auch bei salzigen Speisen :smile:

      ...und ich hab im Moment so viel Lust auf Gemüse.
      Wenn man mir das vor einem dreiviertel Jahr gesagt hätte, ich hätte es nicht geglaubt :lol:
    • ANZEIGE
    • Neu

      Gina23 schrieb:

      Darf ich fragen, wie Dir das Dein Körper angezeigt hat?
      Hauptsächlich durch mehr Hunger. Gar nicht mal so sehr Appetit, es ist eher so ein Gefühl von "das reicht mir nicht". Ich will also gar keine Kuchenschlachten, sondern einfach etwas mehr essen.
      Ich schaffe es so immer weniger, ein vernünftiges Defizit hinzubekommen. Ich bleibe zwar immer latent unter Bedarf, aber durch das Training und evtl. Wassereinlagerungen (Sport und Wetter), ist das schnell überdeckt. Also, vielleicht nehme ich sogar noch minimal ab.
      Aber ich habe auch leichte Zyklusstörungen (hatte ich sonst nie!), wobei ich natürlich nicht sagen kann, ob´s daran liegt oder am natürlichen Verfall. ^^

      Ich kann mir vorstellen, dass mein Hormonhaushalt etwas aus der Balance geraten ist, mit Sicherheit werde ich einen niedrigen Leptinspiegel haben.

      Gina23 schrieb:

      Ich bin, theoretisch, auch da, wo ich sein möchte.
      Ohne Training 54-55 KG.
      Mit Training (was ich wieder vorhabe, schon alleine durchs Reiten) dann etwas mehr aufgrund der Muskelmasse.
      Im Grunde mach ich´s so wie du, nur von der anderen Seite her: Gewicht halten und Muskeln aufbauen bedeutet ja auch "Fett abbauen". Lieber wär´s mir auch andersherum gewesen, aber es ging halt nicht mehr.
      Genaugenommen ist das also noch gar nicht das Diätende, sondern nur das Ende von der Gewichtsreduktion.
      Keine Ahnung, ob das so klappt, wie ich es mir vorstelle. In den letzten vier Wochen hat´s hingehauen (Gewicht gehalten, Muskeln aufgebaut), und ich hoffe, dass es so weitergeht.
      Viele Grüße von Kerstin
      Meine Fusselnasen
    • ANZEIGE
    • Neu

      @Fusselnase: klingt gut und viel Erfolg beim Halten und Muskelaufbau!!

      Ich hab nun über den Urlaub noch mal 1,5 Kilo abgenommen und so langsam weiß ich auch nicht mehr, zumal wir wirklich nicht auf kalorienarmes Essen geachtet haben... Frank soll Cholesterin und Fett und so reduzieren, ich kann nicht einfach zu ursprünglichen Kochgewohnheiten zurück kehren. Und bin auch nicht dürr (nun 61kg auf knapp 170cm). Aber ich will nicht unter 60kg (ich bin fast 40 Jahre alt, ich sehe mich einfach nicht so), hier passen so langsam keine Hosen mehr und irgendwie höre ich nicht auf abzunehmen und "mager" hab ich noch nie attraktiv gefunden. Ich mag keine Süßigkeiten (ewig nicht gegessen und einfach nur "eklig" süß), keine Cola, keine Chips, kein Zucker im Kaffee, keine Nüsse, also wirklich nicht. Alles in Fett ertränken und Frittieren mag ich aber auch nicht mehr (das war ja vor der Ernährungsumstellung so). Hört man wirklich irgendwann auf mit dem abnehmen? Ich finde es so langsam etwas gruselig :fear: . Was an Obst hat denn viele Kalorien? Ich treib ja gar nicht mal massig Sport, aber ich bewege mich mindestens 15km am Tag und irgendwie scheine ich doch einiges zu verbrauchen...
      Sara mit den Weltenbummlern

      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
      Faye: Sheltie, 12.12.2017

      mit Lucy und Aicha für immer im Herzen
    • Neu

      Ich esse an sich nur 2x am Tag. Ein reichliches Frühstück, ein reichliches Abendbrot (also wirklich jeweils rundum satt essen). Mittags hab ich wenig Appetit, da mache ich mir evtl ein Müsli oder eine Suppe warm, meist eher gar nichts. Müsli aufstocken wäre wohl auch eine Idee?! Bananen, Weintrauben..., was könnte man denn noch gesund und mit eher viel Kalorien ins Müsli tun? Nüsse hab ich diverse probiert, aber sind nicht so mein Fall
      Sara mit den Weltenbummlern

      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
      Faye: Sheltie, 12.12.2017

      mit Lucy und Aicha für immer im Herzen

    ANZEIGE