ANZEIGE

(private) Social Walks gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Also mir würde das passen. Auch 10h geht in Ordnung :smile:
      Mr. Knightley [Boxer-Mix 15.11.2011*]
      Mehr von den Wutzen!

      'Er ist nur ein Hund und deshalb benimmt er sich wie ein Hund und denkt wie ein Hund'
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Huhu :-)
      Das hört sich ja super an alles! Danke Euch schonmal :-) Also wir würden es gerne wagen und mitkommen! Ich werde dann ja sehen, wie er damit klarkommt ;-) Das Gehibbel zu Beginn ist ein gutes Stichwort :pfeif: ich denke, dass Monsieur am Anfang ziemlich hochdrehen wird, wahrscheinlich halte ich dann erstmal ein bisschen Abstand, wenn ihn direktes Nebeneinanderlaufen noch zu sehr aufregt (wobei HINTERHERlaufen meist genauso schlimm für ihn ist :hust: )...

      Hösel sagt mir nichts, hört sich aber gut an und auf GoogleMaps sieht es so aus, als könnte ich das von Essen mit dem Auto gut erreichen :-) Wäre vll auch halb 11 für Euch in Ordnung? :ops:

      Wegen dem Abbruchsignal: Wir arbeiten mit dem Schau-Kommando (bei uns "Guck mal hier") wenn er an der Leine an anderen Hunden vorbei laufen soll. Das klappt mittlerweile ganz gut - ganz nahe an frontal entgegenkommenden Hunden ruhig vorbeizulaufen fällt ihm aber immer noch sehr schwer. Im Freilauf lernt er bei Hundesichtungen (anderer Hund ebenfalls ohne Leine) mich anzuschauen und dann gibt es entweder ein "okay" oder ich rufe ihn zurück. Wenn ich allerdings merke, dass der Rückruf nicht klappen würde, sage ich lieber garnichts. Allgemein will ich nicht mit Kommandos um mich schmeißen, wenn ich weiß er schafft es eh nicht sie auszuführen. Daher wäre mein Ziel für den Spaziergang, dass er in den 1-2 Metern Radius die ich ihm gebe an der Leine läuft, möglichst wenig zieht und sich möglichst ruhig verhält. Das würde ich dann mit gutem Zureden und Leckerchen (ist das in Ordnung?) belohnen. Damit wäre ich eigentlich für's erste schon sehr zufrieden xD Wenns tatsächlich gut laufen sollte, probier ich vll auch mal kurze Strecken Fuß und sowas...

      Wasserflasche sollte kein Problem sein. Kennt er nicht, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er garnicht darauf reagieren würde ;-)

      Hab ich sonst noch was vergessen? ;-)
      LG
    • Halb elf ist für mich auch okay.

      Ach, das klingt doch gar nicht schlecht aurinko :smile:
      Leckerchen/Futter Belohnungen benutzen wir hier neben verbalem Lob auch ganz viel. Allerdings dräng ich den Pupshund auch recht rabiat ab wenn er meint richtig doof zu sein.
      Das Wasser ist auch nur als nötigster Notanker gedacht. Da ich erst mal auch nicht davon ausgehe das wir viel in den direkten Sozialkontakt gehen brauchen wa das wahrscheinlich gar nicht. Aber sicher ist sicher. ;)

      Ich bin echt gespannt. RuDako und ich haben schon mal ne grobe Runde rausgesucht. Können da aber auch immer mal wieder abkürzen wenn es eben zu stressig wird. So das wir möglichst flexibel sind.
      Wir waren bis jetzt einmal dort spazieren und haben das jetzt vorgeschlagen weil das so in etwa in der Mitte liegt und soweit wir es sehen konnten recht breite Waldwege hat. Viele weitere Hunde hatten wir da jetzt auch nicht getroffen.


      Schade das dus nicht schaffst Pingpong. Noch ein zweiter ruhiger Hund wäre sicher nett gewesen. Aber 2std pro fahrt ist echt ne Menge. Wäre mir auch etwas zu weit. Können gerne auch dieses, oder nächstes Mal was näher an deiner Richtung raussuchen. Von wo kommst du den?
      Mr. Knightley [Boxer-Mix 15.11.2011*]
      Mehr von den Wutzen!

      'Er ist nur ein Hund und deshalb benimmt er sich wie ein Hund und denkt wie ein Hund'
    • Juhu sehr gut! :-)

      Ja leckerchen werd ich ihm ne Menge reinschieben :D bin so froh, dass er mittlerweile überhaupt welche annimmt! Noch vor einem halben Jahr war er nahezu immer null ansprechbar, wenn ein anderer Hund nur am Horizont aufgetaucht ist. Ein Leckerchen hätte er da im Leben nicht angenommen... Waffe in der Not ist immernoch sein Ball/Safestick - wenn der ausgepackt wird, beachtet er meist nichtmals mehr nen Rüden der ihm im Nacken hängt xD

      Übrigens hoffe ich, das ihr sein nervtötendes Rumgefiepe, manchmal samt Frustbellanfällen, einfach ausblenden könnt, falls er loslegen sollte. :fear:
    • Ich bin - noch von meiner Großen - Frustfiepen in höchstem Maße gewohnt und entsprechend komplett abgehärtet. Die hat nämlich ganz ähnlich auf andere Hunde reagiert, wenn wir davor Auto gefahren sind. :muede:

      Ich freu' mich auch schon! Ich werd meinen Männe mitschleifen, weil ich selbst keinen Führerschein habe und entsprechend nicht fahren kann. :tropf:
      Hoffe das ist in Ordnung für euch.
      Es grüßt Sabrina Sophie mit
      der Corgizei:
      Welsh Corgi Pembroke Sheriff Carlie (*19.08.2014)
      & Welsh Corgi Pembroke Deputy Scooter (*07.08.2015)

      Lieben heißt auch loslassen...
      Berner Sennenhündin Maja (*09.04.2011 - †27.03.2015)

    ANZEIGE